Ökologische Praktika

Academy for Earth Sustainability
Die Academy for Earth Sustainability (kurz AES) ist ein kleines, 2014 gegründetes Sozialunternehmen, das in Mumbai und seiner näheren Umgebung aktiv ist. Es wurde von Sukriti Gupta (u.a.) gegründet mit dem Ziel, Konzepte und Methoden der Permakultur durch Bildungsarbeit zu verbreiten. Die AES entwickelt kurze Bildungsprogramme, Projekttage und Workshops für Schulen mit sozial und finanziell privilegierter Klientel. Im Zuge dieser Veranstaltungen vermitteln sie spielerisch und praktisch Themen der Nachhaltigkeit, Selbstversorgung und Permakultur an die Schüler und Lehrkräfte jener Schulen. Der Ertrag aus diesen Aufträgen fließt in die Nachhaltigkeitsarbeit in benachteiligten Gemeinschaften. In der Vergangenheit hat AES vor allem mit Waiseneinrichtungen und einer Save The Children-Schule für körperlich oder geistig beeinträchtige Schüler gearbeitet und dort gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen grüne Räume geschaffen, die zur Selbsterhaltung und Lebensqualität in diesen Gemeinschaften beitragen sollen. Ganz nach dem Schneeballsystem sollen die dergestalt weitergebildeten Akteure beider Seiten später selbst zu aktiven Vermittlern nachhaltigen Wissens und grüner Technologien werden.

Academy for Earth Sustainability
in Hyatt Regency Hotel
Sahar Airport Road
Ashok Nagar, Andheri East
Mumbai, Maharashtra 400099 (Indien)

  • Praktikumsbericht: Matthes Lindner [PDF]


  • Asia Network for Sustainable Agriculture and Bioresources (ANSAB)
    From the ANSAB website: ANSAB is committed to biodiversity conservation and livelihood improvement in South Asia. It places community empowerment and economic incentives at the heart of its approach, and has been consistently evolving, consolidating, institutionalizing and advancing the approaches and strategies for the promotion of community-based enterprises and value chains, natural resources management and biodiversity conservation, enabling policy environment and multi-stakeholders collaboration.

    Asia Network for Sustainable Agriculture and Bioresources
    P.O.Box 11035
    Kathmandu Nepal.

  • Praktikumsbericht: Malena Anita Graf[PDF]


  • CEE India
    Das Centre for Environment Education (CEE) ist eine indische Organisation, die aus dem Zusammenschluss von einer NGO, der Kamal Nehru Foundation, und der Regierungsabteilung Department of Environment and Forest entstanden ist. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das öffentliche Bewusstsein und das Verständnis für Umweltthemen in Indien zu stärken. Hierbei liegt die besondere Betonung auf dem schonenden und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und ihren natürlichen Ressourcen. Zur Erreichung dieses Ziels werden Lehrmaterial und Programme entwickelt, welche die Bildung als entscheidenden Faktor zum Erlangen einer nachhaltigen Entwicklung betonen.
    Das CEE hat 40 Büros im ganzen Land verteilt, welche die Projekte und die Programme umsetzen.

    Centre for Environment Education
    Nehru Foundation for Development
    Nr. Gurudwara, Thaltej Tekra
    Ahmedabad 380 054
    Tel: 91-79-26858002 bis 05
    Email: webmaster@ceeindia.org

  • Praktikumsberichte: Lea Strub [PDF]


  • La Hisperia - Estación Biologia
    „La Hesperia - Estación Biologia“ ist eine biologische Station und ein Reservat in der Provinz Pichincha im Norden von Ecuador in Mejía. Es ist das Hauptprojekt der „Fundación Tangaré“, die nicht von der Regierung unterstützt wird. Die Praktikant*innen werden in den Aufgabenbereichen Wiederaufforstung, Nachhaltigkeit und soziale Entwicklung eingesetzt. Die Praktikumszeit ist variabel (eine Ausnahme ist der Bereich „Soziales“: i.d.R. 6 Monate), Verpflegung und Unterkunft sind kostenpflichtig. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der praktischen Arbeit. Darüber hinaus besteht nach Absprache die Möglichkeit, eigene Projektideen umzusetzen und ggf. auch Abschlussarbeiten in Kooperation zu schreiben.

    La Hisperia
    Juan Ramírez N36-10 y Germán Alemán
    Quito – Ecuador
    Telefon: +593 2 099 800 521
    contact@lahesperia.com

  • Praktikumsbericht: Jeannette Buxel [PDF]