Dr. Rolf-Albert Dietrich

Sprachwissenschaft


Curriculum Vitae
Geb. 1941 in Hoya/Weser; 1961–68 Studium der Theologie, Philosophie, Deutschen Philologie an der Universität Göttingen; Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes; 1968 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Deutsch und ev. Religion; 1969 Wiss. Assistent am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen; 1970 Wiss. Assistent am Seminar für Deutsche Sprache und Literatur der TU Braunschweig und Mitglied des Fakultätsrates; 1971 Promotion zum Dr. phil. im Hauptfach Philosophie und den Nebenfächern Deutsche Philologie und Religionswissenschaft mit einer Dissertation über Ludwig Wittgensteins Tractatus logico-philosophicus; 1972 Akad. Rat am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen; 1972–74 Vorsitzender bzw. stellv. Vorsitzender des Fachbereichs Sprachwissen- schaft in der Phil. Fakultät der Univ. Göttingen und Mitglied des Fakultätsrates; 1975 Akad. Oberrat; 1990–2006 Leiter der Verwaltung des Seminars für Deutsche Philologie an der Univ. Göttingen; 2000 Ernennung zum Akademischen Direktor; seit 01.10.2006 im Ruhestand, aber weiter in Forschung, Lehre und Prüfungen am Seminar für Deutsche Philologie tätig.


Arbeitsschwerpunkte


  • Sprachtheorie
  • Semantik
  • Syntax
  • Neurolinguistik



Forschungsschwerpunkte


  • Logik; Sprachphilosophie; Semantik; Syntax
  • Neurolinguistik



Publikationen in Auswahl


  • Zum Gesellschaftsbezug linguistischer Aussagen. LB 22, 1972.
  • Sprache und Wirklichkeit in Wittgensteins Tractatus. Niemeyer 1973 (LA 7), überarb. u. akt. Auflage 2006.
  • (Mithrsg.): Grundzüge der Literatur- und Sprachwissenschaft. Bd. 2. 1974.
  • Sprache und Wirklichkeit. Anmerkungen zur Sprechaktklassifikation von Ballmer und Brennenstuhl. ZS Bd.3, Heft 2 (1984), S. 265–282.
  • Grundzüge einer deutschen Grammatik. Kritischer Bericht. ZS Bd.6, Heft 1 (1987), S.74–113.
  • (Mithrsg.): Sprachwissenschaft. Ein Roter Faden für das Studium. Böhlau: Köln Weimar Wien 1999, 2. überarb. u. akt. Auflage 2006. Mehr ...