Herzlich Willkommen auf der Homepage des Göttinger Instituts für Sportwissenschaften!


Aktuell:

Liebe Studierende des Instituts für Sportwissenschaften der Uni Göttingen,

ich möchte Sie an dieser Stelle kurz in meiner neuen Funktion als Verwaltungsprofessorin am Institut begrüßen. Seit Anfang November verwalte ich die Professur für Trainings- und Bewegungswissenschaft nach dem Weggang von Herrn Prof. Dr. Thienes. Dabei übernehme ich unter anderem die damit verbundenen Lehrveranstaltungen und Lehraufgaben.
Sobald möglich finden Sie mich auf den umgestalteten Homepageseiten des Arbeitsbereichs. Bis dahin hier https://www.uni-goettingen.de/de/485301.html und in den aktuellen Veranstaltungen.

Herzliche Grüße,
Pia Vinken.

Liebe Studierende,

seit 1. November verwalte ich die Professur für Sport- und Gesundheitssoziologie. Einige von Ihnen durfte ich bereits in meinen Veranstaltungen begrüßen. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und wünsche Ihnen – trotz der momentanen Einschränkungen – ein schönes Semester! Mehr zu meiner Person finden Sie zeitnah auf den Seiten des Arbeitsbereichs.

Mit besten Grüßen
Dr. Marcel Reinold




Liebe Studierende,
hier finden Sie Hinweise zu den aktuellen Hygienemaßnahmen am Institut für Sportwissenschaften, insbesondere zu den fachpraktischen Veranstaltungen (Stand 05.11.2020).
Hygienekonzept IfS





Wir gratulieren der Direktorin des Instituts für Sportwissenschaften, Professor Dr. Ina Hunger, für die Wahl als Sprecherin des Ethikrates der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft.




Liebe Studierende,

seit gestern haben wir Gewissheit, dass die Professuren der scheidenden Kollegen J. Mayer und Gerd Thienes durch zwei sehr qualifizierte Wissenschaftler_innen (zunächst für ein Jahr) vertreten werden können. Darüber freuen wir uns sehr. In der nächsten Woche werden sich die Kolleg_innen an dieser
Stelle kurz vorstellen.

Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass die Lehrstühle auch dauerhaft erhalten bleiben und wir die vakanten Professuren zeitnah (und auf Dauer) neu ausschreiben dürfen. In diesem Zusammenhang sind wir aktuell gefordert, konzeptionell angelegte Überlegungen zur Zukunft des Instituts für Sportwissenschaften zu entwickeln. Wir werden dies in enger Abstimmung mit dem Dekanat machen, welches uns in unserem Bemühen um Aufrechterhaltung der Stellen und Strukturen am Institut unterstützt.

Was die beiden vakanten halben Stellen betrifft, so dürfen diese zeitnah besetzt werden, allerdings nur zeitlich befristet. Wir hoffen, Ihnen auch diese Mitarbeiter_innen in Kürze vorstellen zu können.

Mit besten Grüßen

Göttingen, 09.10.2020
Prof. Dr. Ina Hunger (Geschäftsfuhrende Direktorin)




Liebe Studierende,

heute vor einer Woche (am 08.09.2020) habe ich Sie darüber informiert, dass zwei der drei Professuren am Institut für Sportwissenschaften (IfS) im kommenden Wintersemester das Institut verlassen werden und darüber hinaus aktuell die Besetzungsverfahren von zwei Dauerstellen im Master „Prävention/Rehabilitation/Psychische Gesundheit“ nicht fortgesetzt werden durften. Ich habe Ihnen versprochen, dass wir Sie an dieser Stelle wöchentlich über die aktuelle Situation informieren werden, um Transparenz zu ermöglichen und zusätzliche Unsicherheiten Ihrerseits zu verringern.

Der Vorstand des IfS hat am 09.09.2020 beim Dekanat und Präsidium eine zehnseitige Stellungnahme zur aktuellen Situation und zur Zukunft des IfS eingereicht. In dieser erbitten wir die Wiederbesetzung der beiden zeitnah vakanten Professuren sowie die Fortsetzung der Einstellungsverfahren bezogen auf die beiden vakanten Dauerstellen, um die Ausbildungsstrukturen am Institut kurz- und langfristig aufrecht zu erhalten. In der Stellungnahme verdeutlichen wir zudem, dass die unmittelbar drohende Vakanz von 34 SWS in der wissenschaftlichen Lehre mit dem derzeitigen Personal nicht abgedeckt werden kann und dass das Institut darauf angewiesen ist, dass entsprechende Personalmittel umgehend wieder zugewiesen werden. Derzeit warten wir noch auf eine Antwort bzw. auf einen Gesprächstermin.

Nochmals bitte ich Sie um Geduld und Zuversicht – auch wenn es schwerfällt.

Mit besten Grüßen

Göttingen, 15.09.2020
Prof. Dr. Ina Hunger (für den Vorstand)




Liebe Studierende,

wie Sie vielleicht aus den sozialen Medien erfahren haben, befindet sich das Institut für Sportwissenschaften in einer herausfordernden Situation. Herr Prof. Dr. Jochen Mayer (Sport- und Gesundheitssoziologie) und Herr Prof. Dr. Gerd Thienes (Trainings- und Bewegungswissenschaft) werden an der PH Schwäbisch Gmünd bzw. an der Uni Vechta eine neue Stelle antreten. Damit verlassen zwei der insgesamt drei Professuren zum bzw. im Verlauf des Wintersemester 20/21 unser Institut.

Mit dem Ruf der Professoren ist der Umstand verbunden, dass aktuell zudem zwei halbe Stellen im akademischen Mittelbau (Dauerstellen) in den Bereichen „Gesundheit und Sportpädagogik“ und „Gesundheit und Sportsoziologie“ nicht besetzt werden dürfen.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass wir alles für die (sowohl kurzfristige als auch dauerhafte) Wiederbesetzung der Stellen tun werden, um die Lehre in den Studiengängen und die Arbeit am Institut aufrechtzuerhalten. Dabei sind wir allerdings an Entscheidungen und Mittelzuweisungen seitens des Präsidiums bzw. Dekanats gebunden und bitten Sie in diesem Sinne um etwas Geduld und Zuversicht. Wir werden Sie an dieser Stelle wöchentlich auf den neuesten Stand setzen.


Göttingen, 08.09.2020
Prof. Dr. Ina Hunger (Direktorin)
Dr. Thomas Ohrt (Vertretung Mittelbau)
Heiko Hartje (Vertretung MTV)
Lisa Wedekind (studentische Vertretung)
Eliane Brandes (studentische Vertretung)
Maika Zweigert (Gleichstellungsbeauftragte)
Christa Stöcker (Studiengangskoordinatorin)




Unsere Direktorin, Prof. Dr. Ina Hunger, ist als eine von drei Wissenschaftler_innen in den Ethikrat der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaften (dvs) gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch!

Prof. Dr. Ina Hunger wurde vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan-Peter Weil als Jurymitglied der niedersächsische Sportmedaille berufen

Liebe Studierende der Sportwissenschaft, hier finden Sie aktuelle Informationen zu Modulprüfungsänderungen für die Lehrveranstaltungen ‚Theorie und Praxis‘ im SoSe 2020
Informationen zu Modulprüfungsänderung

Liebe Lehramtsstudierende der Sportwissenschaften, hier finden Sie aktuelle Informationen und Hinweise des Dekanats für Lehrer*innenbildung zu Prüfungen und Fristen
Informationen für Lehramtsstudierende

Liebe Studierende der Sportwissenschaft, hier finden Sie die aktuellen Informationen zur Lehre im SoSe 2020
Informationen zur Lehre im Sommersemester



Liebe Studierende der Sportwissenschaft,
aufgrund der Corona-Pandemie haben wir entsprechende Konsequenzen für unser Institut ziehen müssen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Die Räumlichkeiten des Instituts für Sportwissenschaften (Büros, Sekretariate, Seminarräume etc.) sind für Studierende nur noch eingeschränkt und nur in dringenden Fällen über die Steintreppe am Nordparkplatz erreichbar. Entsprechende Modalitäten werden wir in Kürze veröffentlichen. Die Sportstätten sind geschlossen.

Sprechstunden können Sie in der ausgewiesenen Zeit in der Regel telefonisch wahrnehmen. Nehmen Sie diesbezüglich im Vorfeld der anvisierten Sprechstunde per E-Mail Kontakt zu den jeweiligen Dozent_innen auf.

Das Sekretariat wird nicht mehr kontinuierlich besetzt sein. Sie können jedoch die Verwaltungskräfte in der Regel telefonisch und per Mail erreichen. Unterlagen, die Sie persönlich einreichen wollten, reichen Sie nun bitte postalisch ein. Die Post wird regelmäßig an die Adressatin/ den Adressaten weitergeleitet.

Der Lehrbetrieb wird mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Der ursprünglich für den 14. April 2020 vorgesehene Vorlesungsbeginn wird zunächst auf den 20. April 2020 verschoben. Die Entscheidung über eine mögliche weitere Verschiebung und ggf. eine Verlängerung des Vorlesungszeitraums wird von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie abhängen. Inwiefern wir Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt blocken oder ggf. digitalisieren können, prüfen wir derzeit.

Prüfungsleistungen in Präsenz werden ab sofort ausgesetzt. Dies betrifft u.a. auch die Nachschreibklausuren der Vorlesungsveranstaltungen. Selbstverständlich bemühen wir uns, dass Ihnen durch die verschobene Wiederaufnahme des Lehr- und Prüfungsbetriebs keine Nachteile entstehen.

Wir bitten Sie, sich über allgemeine Entwicklungen regelmäßig auf der der Info-Seite (https://www.uni-goettingen.de/cv-info) zu informieren.

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und alles Gute in diesen herausfordernden Zeiten
Ina Hunger (Direktorin des Instituts für Sportwissenschaften)



Das Sportinstitut Göttingen hat 1971 die Räumlichkeiten an seinem jetzigen Standort bezogen. Mit gegenwärtig ca. 700 Studierenden sind wir eine der größten sportwissenschaftlichen Einrichtungen in Norddeutschland.

Das Studienangebot umfasst Bachelorstudiengänge mit den Profilen Gymnasiales Lehramt, Lehramt an berufsbildenden Schulen (Studienschwerpunkt Wirtschaftspädagogik) und Nicht-Lehramt (außerschulischer Arbeitsmarkt). Wir bieten zwei unterschiedliche Masterstudiengänge an: den Master of Eduation (MEd), der für den Referendardienst an Gymnasien qualifiziert, sowie den Master Sportwissenschaft mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation. Des Weiteren ist auch ein strukturiertes Promotionsstudium an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät möglich.

Unser Institut zeichnet sich in den einzelnen Arbeitsbereichen durch Schwerpunkte in der Schulsportforschung, im Kinder- und Jugendsport sowie gesundheitlichen Aspekten von Bewegung, Sport und Spiel aus. Dank unterschiedlicher Kooperationen, etwa mit dem Rehazentrum Junge im Bereich Prävention und Rehabilitation und dem Sozialpädiatrischen Zentrum der Universitätsmedizin Göttingen, der Fachklinik Waldweg sowie Partnern aus dem Nachwuchsleistungssport, haben unsere Studierenden die Möglichkeit, schon frühzeitig Einblick in berufsrelevante Strukturen und Forschungsprojekte zu bekommen.

Der Standort zeichnet sich zudem durch kurze Wege zu den Universitätseinrichtungen, der sehr gut ausgestatteten Bibliothek sowie modernen Sportanlagen für viele Sportarten aus.

Aktuelle Informationen des Sportinstituts / News


  • Ab dem 01.10.2019 übernimmt Prof. Dr. Ina Hunger die Position der Geschäftsführenden Direktorin von Prof. Dr. Gerd Thienes.

  • Reisebericht 11. Sportwissenschaftliche Olympiaseminar Athen


    Olympia1
    Vom 30.08. bis 07.09.2019 besuchte eine siebenköpfige Gruppe Sportstudierender der Universität Göttingen (unter der Leitung von Prof. Dr. Ina Hunger und Kyra Druivenga) und mit großzügiger finanzieller Unterstützung des Göttinger Universitätsbundes das 11. Sportwissenschaftliche Olympiaseminar – ausgerichtet von der Deutschen Olympischen Akademie. Im Rahmen dieses Programmes reisten weitere Konstellationen verschiedener Sportuniversitäten und pädagogischer Hochschulen aus ganz Deutschland an. Ein Programmpunkt war der Besuch archäologischer Ausgrabungsstätten unter anderem in Athen, Korinth und Olympia mit Führungen kompetenter Dozierender der Sporthochschule Köln.

  • Am 11.09.2019 fand der 6. Sportlehrertag des Sportlehrerverbandes Niedersachsen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium, dem Hochschulsport Göttingen und dem Institut für Sportwissenschaften Göttingen in Göttingen statt.
    Es erwarteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 75 interessante Theorie- und Praxisworkshops, ein Markt der Möglichkeiten sowie viele nette Kolleginnen und Kollegen, u.a. Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Sportwissenschaften Göttingen.

  • Unter der Leitung von Prof. Dr. Ina Hunger findet am 22.-23.11.2018 ein interdisziplinäres Symposium zum Thema "Doping im Spitzen- und Alltagssport (Interdisziplinäre Perspektiven)" statt. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Förderlinie Pro*Niedersachesn). Einen Flyer finden Sie hier.

    Doping Titelbild

  • Der Arbeitsbereich Trainings- und Bewegungswissenschaft (Prof. Dr. Gerd Thienes) richtet vom 03. bis zum 05. September 2018 die Tagung der Kommission Gerätturnen in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft in Göttingen aus. Tagungshomepage.

  • Seit dem 01.01.2018 leitet Prof. Dr. Jochen Mayer den neuen Arbeitsbereich für Sport- und Gesundheitssoziologie

  • Information der Institutsverwaltung bezüglich der Abschaffung der Sporteignungsprüfung

  • Prof. Dr. Ina Hunger : Verbundprojekt "Zur sozialen Bedingtheit von Bildungs- und Entwicklungschancen durch Bewegung. Empirische Studien und Transfers unter dem Fokus von Diversität"

    Der im März diesen Jahres beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur eingereichte Verbundantrag mit dem Titel "Zur sozialen Bedingtheit von Bildungs- und Entwicklungschancen durch Bewegung. Empirische Studien und Transfers unter dem Fokus von Diversität" war nach einem mehrstufigen Verfahren erfolgreich. Damit ist die Göttinger Verbundstudie eines von drei geförderten Projekten im Rahmen der ministeriellen Ausschreibung "Frühkindliche Bildung und Entwicklung".
    Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von knapp 1,1 Millionen. An dem Projekt sind beteiligt:
    Prof. Dr. Gabriele Rosenthal (Soziologie / Methodenzentrum - Sozialwissenschaftliche Fakultät; ca. 223.000,--)
    Prof. Dr. Knut Brockmann (Pädiatrie /Sozialpädiatrisches Zentrum - Universitätsmedizin Göttingen; ca. 333.000,--)
    Prof. Dr. Ina Hunger (Sportpädagogik - Sozialwissenschaftliche Fakultät; Verbundsprecherin; ca. 540.000,--)

  • Herr Prof. Dr. Thienes ist ab dem 1.4.2016 zum Sprecher der Konferenz sportwissenschaftlicher Hochschulinstitute Niedersachsens (KSHN) gewählt worden.


  • Stellungnahme zum CHE Ranking 2015
    Das Institut für Sportwissenschaften hatte sich gegen eine Beteiligung am CHE-Ranking 2015 ausgesprochen, taucht aber trotzdem in der Rangliste auf. Grundlage der Einordnung ist ein einziger Indikator. Eine kritische Stellungnahme des Vorstands zu dieser Vorgehensweise finden Sie hier (bitte klicken).