Aktuelles aus dem Institut für Sportwissenschaften




Liebe Studierende,
unter den folgenden Verlinkungen finden Sie vom Montag, den 12.09.2022, 10:00 Uhr, bis zum Freitag, den 23.09.2022, 23:59 Uhr, die Onlinewahl der Sportkurse im Wintersemester 2022/23:

  • Studierende in der alten Studienordnung (bis PO 2020)
  • Studierende in der neuen Studienordnung (ab PO 2021)




  • Prof. Dr. Ina Hunger ist erneut von den Mitgliedern der Fachgesellschaft „Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft“ (dvs) in den Ethikrat gewählt worden sowie zur Sprecherin des Ethikrates ernannt worden. Wir gratulieren Ina Hunger zu diesem wichtigen Amt.






    Gundi Otte wurde in einem feierlichen Rahmen nach 42 Dienstjahren am Institut verabschiedet. Gundi Otte verantwortete erfolgreich über all die Jahre den Ausbildungsbereich „Tanzen“ und unterrichtete im Fachgebiet „Sport und Gender“.


    Untitled-TurboCollage-Exported-Image





    Liebe Studierende,


    Frau Hunger führt in diesem Semester nach coronabedingter Pause wieder gemeinsam mit der Deutschen Olympischen Akademie und den sportwissenschaftlichen Instituten weiterer Partneruniversitäten eine Exkursion nach Griechenland durch. Diese trägt den Titel "Olympische Bewegung im Kontext von Bildung und Politik" und findet vom 18.09.-25.09.2022 statt. Der Teilnehmer*innenbeitrag für Studierende beträgt 375 Euro, wobei die An- und Abreise von und nach Athen individuell organisiert und getragen werden muss. Durch eine Förderung des Universitätsbundes können Studierende mit einem anteiligen Beitrag von 200 Euro unterstützt werden.
    Für diese Exkursion sind noch Restplätze zu vergeben. Interessierte Studierende wenden sich bitte für weitere Informationen direkt per E-Mail an Frau Prof. Hunger.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Christa Stöcker






    Liebe Studierende,


    ich möchte kurz die aktuelle Situation skizzieren.

    • Wir freuen uns, dass Herr Dr. Dennis Krämer die Verwaltungsprofessur Sport- und Gesundheitssoziologie in diesem Semester übernommen hat und heißen ihn herzlich willkommen.
    • Frau Dr. Pia Vinken hat ihren seit 2020 bestehenden Vertrag als Verwaltungsprofessorin für Trainings- und Bewegungswissenschaft verlängert und wird – ebenso wie Herr Krämer – die Verwaltungsstelle bis ca. Ende 2023 innehaben.
    • Ende 2023, so hoffen wir, können wir dann die beiden Professuren fest besetzen. Die entsprechenden Freigabeanträge und Ausschreibungen befinden sich aktuell in der Prüfung.
    • Nicht anwesend aufgrund von Eltern- und Erziehungszeiten sind in diesem Sommersemester Maika Zweigert und Dr. Benjamin Zander. Wir beglückwünschen beide zu den entsprechenden Ereignissen in ihren Familien.
    • In den Ruhestand ist im letzten Semester unsere Kollegin Gundula Otte gegangen. Wir wünschen ihr (nicht nur auf diesem Weg …) eine schöne Ruhestandszeit und bedanken uns (nicht nur auf diesem Weg …) für ihren jahrzehntelangen Einsatz für das Institut.
    • Ende des letzten Semesters haben zwei festangestellte Kollegen, Dr. Oliver Klassen und Dr. Thomas Ohrt – beide Trainings- und Bewegungswissenschaft –, das Institut verlassen und einen neuen Wirkungskreis gefunden.
    • Bedingt durch die Weggänge der beiden Kollegen kam es zu Beginn dieses Semesters zu einigen Lehrvakanzen. Wir bitten dies zu entschuldigen. Die Stellen werden aktuell nachbesetzt.
    • Wir begrüßen in diesem Zusammenhang Herrn Bastian Geisler, der seit wenigen Wochen den Arbeitsbereich Trainings- und Bewegungswissenschaft unterstützt. Ebenso begrüßen wir Herrn Andreas Becke, der vor wenigen Tagen (1. Juni) seinen Dienst antrat. Beide Kollegen sind für zwei Jahre angestellt. Eine dritte Ausschreibung im Bereich der Trainings- und Bewegungswissenschaft ist unmittelbar in Planung.
    • Wir freuen uns, dass unsere Studiengangskoordinatorin Christa Stöcker wieder gesund ist. Ihr krankheitsbedingter Ausfall zu Beginn des Semesters führte zu einigen Engpässen in der Lehrplanung und in der Kommunikation. Nun können wir wieder auf ihre Tatkraft bauen.


    So viel für heute! Allen einen schönen Sommer und herzliche Grüße

    Ina Hunger
    (Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Sportwissenschaften)






    Gastvortrag am 14.06.2022 (8.30-10 Uhr im Hörsaal des IfS) – von Dagmar Kersten (als ehemalige Kunstturnerin) zum Thema „Staatsdoping in der DDR“


    Im Rahmen der Vorlesung „Vertiefung Sportpädagogik“ wird morgen ein Gastvortrag der ehemaligen DDR-Turnerin Dagmar Kersten zum Thema „Staatsdoping in der DDR“ stattfinden, zu welchem wir alle interessierten Studierenden und Mitarbeitenden der Sportwissenschaften herzlich einladen möchten. Dagmar Kersten wird in ihrem Vortrag als anerkanntes Doping-Opfer der DDR spannende Einblicke in ihre Vergangenheit im DDR-Leistungssport geben und sich mit der Doping-Problematik auseinandersetzen, um dies anschließend gemeinsam mit dem Publikum zu diskutieren.







    logoWir brauchen Dich!


    Am 12. Juni soll ein Bewegungsfest für das Projekt Luftsprung stattfinden.
    Luftsprung (https://www.uni-goettingen.de/de/509081.html) ist ein wöchentliches, individuelles und buntes Sport- und Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind oder die sich bereits in der Nachsorge befinden, aber auch für Geschwisterkinder, Freunde und Freundinnen. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und dem Lehrstuhl/Arbeitsbereich Sportpädagogik der Universität Göttingen. Das Sportangebot besteht seit 2015 und ist für die betroffenen Kinder und Jugendlichen kostenlos. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Spenden, da Sporttherapie in der pädiatrischen Onkologie noch nicht in der Regelversorgung durch die Krankenkassen etabliert ist. Jedes Jahr findet normalerweise ein Sommerfest statt.
    Um das Bewegungsfest dieses Jahr umzusetzen brauchen wir deine Hilfe!
    Im Rahmen des Seminars: Projektmanagement: Projekt 'Luftsprung' - Bewegungsfest für krebskranke Kinder (Veranstaltungsnummer: 869012) möchten Studierende ein Bewegungsfest planen und durchführen. Ziel ist es, ein Bewegungsfest am Sonntag den 12. Juni 2022 umzusetzen. Die Studierenden werden in Kleingruppen selbstständig arbeiten und Aktionen planen, diskutieren und durchführen.
    Falls auch Du Lust hast so ein Projekt zu unterstützen und dafür auch noch Credits zu bekommen, dann komme gerne zu der Veranstaltung!
    Der nächste Termin ist am 5. Mai um 8 Uhr im Seminarraum Ebene 3 (Aquarium).

    Mit freundlichen Grüßen
    Kyra Druivenga







    Liebe Studierende,
    die Ergebnisse der Sportkurswahlen für das Sommersemester 2022 finden Sie unter den folgenden Verlinkungen:

    Ergebnisse der Sportkurswahl - Alte Studienordnung (bis PO 2020)
    Ergebnisse der Sportkurswahl - Neue Studienordnung (ab PO 2021)







    Liebe Kolleg:innen und Studierende,


    ich möchte Sie ganz herzlich in meiner neuen Position als Verwaltungsprofessor für Sport- und Gesundheitssoziologie begrüßen, die ich am 1. April 2022 übernommen habe.


    Damit Sie sich ein erstes Bild von mir machen können: 


    Meine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der sport- und gesundheitssoziologischen Geschlechterforschung mit Fokus auf die gesellschaftliche Behandlung von Menschen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung („Intersexualität“), sowie im Bereich der digitalen Gesundheitstechnologien, z.B. Contact-Tracing-Apps in der COVID-19-Pandemie. Sie alle kennen letztere z.B. von der Corona-Warn-App.


    In meiner Rolle als Verwaltungsprofessor übernehme ich in den kommenden Semestern die Lehrveranstaltungen und Lehraufgaben.


    Ich freue mich Sie bald alle persönlich kennenzulernen.


    Bis dahin


    Dennis Krämer








    Liebe Studierende,
    unter den folgenden Verlinkungen finden Sie vom Mittwoch, den 23.03.2022, 10:00 Uhr, bis zum Dienstag, den 29.03.2022, 23:59 Uhr, die Onlinewahl der Sportkurse im Sommersemester 2022:

  • Studierende in der alten Studienordnung (bis PO 2020)
  • Studierende in der neuen Studienordnung (ab PO 2021)





  • Sportstudierende für Schwimmprojekt ab 03.02.2022 gesucht
    Für den Schwimmunterricht der Hölty-Grundschule werden noch Studierende gesucht. Weitere Informationen finden Sie hier.




    Der Vorstand und die Mitglieder des Instituts für Sportwissenschaften wünschen allen frohe Festtage, einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie für das Jahr 2022 viel Glück und Gesundheit.


    Weihnachtsfoto




    Wir gratulieren! Prof. Dr. Ina Hunger, Prof. Dr. Christoph Kramm und Kyra Druivenga sind mit dem Förderpreis der Niedersächsischen Krebsgesellschaft ausgezeichnet worden!

    Niedersächsische Krebsgesellschaft
    Die Preisträger und der 1. Vorsitzende der Niedersächsischen Krebsgesellschaft:
    v.l.n.r.: Prof. Dr. med. Christoph Kramm, Prof. Dr. phil. Ina Hunger, Kyra Druivenga, Dr. med. Peter N. Meier (Vorsitzender der Nds Krebsgesellschaft).
    Foto: Nds. Krebsgesellschaft





    Aktuelle Informationen zu Covid-19

    Alle aktuellen Informationen zum Thema Covid-19, die das Institut für Sportwissenschaften betreffen, finden Sie auf unserer Informationsseite.




    Preisverleihung des DOSB-Wissenschaftspreises (23.04.2021)

    Felix Kuehnle Institut fuer Sportwissenschaften Goettingen 80Am Freitag, 23. April, wurde unserem ehemaligen Mitarbeiter Felix Kühnle, der inzwischen eine Professur für Sportsoziologie an der TU Darmstadt innehat, in einer Online-Veranstaltung der DOSB-Wissenschaftspreis (Erster Preis) verliehen, der von vielen als der renommierteste Preis in der deutschsprachigen Sportwissenschaft angesehen wird. Die Veranstaltung wurde moderiert vom Leiter des Arbeitsbereichs Sport- und Gesundheitssoziologie Marcel Reinold.




    Ausschreibung für Abschlussarbeiten

    Im Rahmen unseres neuen Drittmittelprojekts „Verunsicherung im Sportunterricht – Studien zu psychosozialen Gesundheitsgefahren von Schüler_innen im Sportunterricht und Entwicklung präventiver Maßnahmen zum Schutz und zur Förderung ihrer Gesundheit und ihrer Sicherheit“, unter der Leitung von Prof. Dr. Ina Hunger und Dr. Benjamin Zander, bieten wir die Betreuung von Bachelor- und Masterabschlussarbeiten an. Sie können eine empirische Arbeit in Angliederung an eine der drei Teilstudien (schriftliche Kurznarrationen, Internetforen oder narrative Interviews) verfassen oder sich im Rahmen einer Literaturarbeit theoretisch mit einem projektbezogenen Thema auseinandersetzen.
    Weiterführende Informationen zum Projekt und den drei Teilstudien finden Sie hier.
    Wenn Sie Interesse daran haben, sich im Zuge Ihrer Abschlussarbeit mit psychosozialer Verunsicherung (wie Scham, Angst, soziale Ausgrenzung etc.) von Schüler_innen im Sportunterricht zu befassen, kontaktieren Sie für Masterarbeiten Dr. Benjamin Zander (benjamin.zander@uni-goettingen.de) und für Bachelorarbeiten Sarah Metz (sarah.metz@uni-goettingen.de) per Email oder in den jeweiligen Sprechstunden.




    Wir gratulieren der Direktorin des Instituts für Sportwissenschaften, Professor Dr. Ina Hunger, zu ihrer Wahl als Sprecherin der Konferenz sportwissenschaftlicher Hochschulinstitute Niedersachsens.




    Ankündigung Übungskurse ‚Sportpraxis‘
    Ankündigung PDF




    Der Vorstand und die Mitglieder des Instituts für Sportwissenschaften wünschen ALLEN frohe Fest- und Ferientage und für das Jahr 2021 Gesundheit, Frohsinn sowie Tatkraft.



    IFS Weihnachtsfoto




    Hygienekonzept des IfS
    In diesem Dokument finden Sie die Hygienemaßnahmen, die für die jeweilige Stufe des COVID-19-Stufenplans der Universität am IfS gelten:

    Hygienekonzept

    Unter folgendem link finden Sie weitere Informationen zu den universitätsweiten Maßnahmen sowie die aktuell gültige Stufe im Kontext des Stufenplans:
    https://www.uni-goettingen.de/de/635174.html




    Wir gratulieren zum neuen Drittmittelprojekt "Verunsicherung im Sportunterricht" im Arbeitsbereich von Frau Prof. Dr. Ina Hunger. Weitere Informationen zum Projekt, sowie zur aktuellen Stellenausschreibung finden Sie hier




    Das Projekt "Luftsprung - Sport- und Bewegungsangebote für krebserkrankte Kinder und Jugendliche" ist mit dem Förderpreis 2020 von der Niedersächsischen Krebsgesellschaft ausgezeichnet worden. Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Christof Kramm (Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, UMG), Prof. Dr. Ina Hunger (Sportpädagogik und -didaktik, IfS) sowie Kyra Druivenga (Sportpädagogik und -didaktik, IfS). Wir gratulieren!




    Liebe Studierende,

    mit den bundesweit beschlossenen Regelungen zu Kontaktbeschränkungen für den November hatten wir am Institut für Sportwissenschaften die Regelung getroffen, die Präsenzlehre in den fachpraktischen Veranstaltungen („Sportpraxis“) bis Ende November auszusetzen (siehe Ankündigung vom 28.10.2020).
    Da sich das Infektionsgeschehen immer noch auf einem hohen Niveau befindet und auch bundesweit weiterhin zur Kontaktminimierung angehalten wird, haben wir uns – auch mit Blick auf die bevorstehenden Feiertage und die damit verbundenen größeren Familienzusammenkünfte – dazu entschlossen, die fachpraktischen Veranstaltungen in diesem Jahr nur noch digital stattfinden zu lassen.
    Gleichzeitig halten wir die fachpraktischen Erfahrungen im Rahmen der Präsenzlehre für essenzielle Bestandteile eines sportwissenschaftlichen Studiums und möchten unserem Bildungsauftrag in diesem Sinne auch entsprechen und Ihnen diese Erfahrungen und Lerngelegenheiten ermöglichen. Aus diesem Grund planen wir ab Januar mit Präsenzlehre (vorbehaltlich, dass das Infektionsgeschehen dies dann zulässt).
    Die Präsenzlehre findet entlang der Hygienemaßnahmen des Instituts statt. Diese finden Sie im Hygienekonzept auf der der Startseite der Institutshomepage. Genauere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen bekommen Sie über die jeweilige Lehrperson in studip.

    Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
    Göttingen, den 26.11.2020
    Der Vorstand des Instituts für Sportwissenschaften




    Liebe Studierende des Instituts für Sportwissenschaften der Uni Göttingen,

    ich möchte Sie an dieser Stelle kurz in meiner neuen Funktion als Verwaltungsprofessorin am Institut begrüßen. Seit Anfang November verwalte ich die Professur für Trainings- und Bewegungswissenschaft nach dem Weggang von Herrn Prof. Dr. Thienes. Dabei übernehme ich unter anderem die damit verbundenen Lehrveranstaltungen und Lehraufgaben.
    Sobald möglich finden Sie mich auf den umgestalteten Homepageseiten des Arbeitsbereichs. Bis dahin hier https://www.uni-goettingen.de/de/485301.html und in den aktuellen Veranstaltungen.

    Herzliche Grüße,
    Pia Vinken.

    Liebe Studierende,

    seit 1. November verwalte ich die Professur für Sport- und Gesundheitssoziologie. Einige von Ihnen durfte ich bereits in meinen Veranstaltungen begrüßen. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und wünsche Ihnen – trotz der momentanen Einschränkungen – ein schönes Semester! Mehr zu meiner Person finden Sie zeitnah auf den Seiten des Arbeitsbereichs.

    Mit besten Grüßen
    Dr. Marcel Reinold




    Liebe Studierende,
    hier finden Sie Hinweise zu den aktuellen Hygienemaßnahmen am Institut für Sportwissenschaften, insbesondere zu den fachpraktischen Veranstaltungen (Stand 05.11.2020).
    Hygienekonzept IfS





    Wir gratulieren der Direktorin des Instituts für Sportwissenschaften, Professor Dr. Ina Hunger, für die Wahl als Sprecherin des Ethikrates der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft.




    Liebe Studierende,

    seit gestern haben wir Gewissheit, dass die Professuren der scheidenden Kollegen J. Mayer und Gerd Thienes durch zwei sehr qualifizierte Wissenschaftler_innen (zunächst für ein Jahr) vertreten werden können. Darüber freuen wir uns sehr. In der nächsten Woche werden sich die Kolleg_innen an dieser
    Stelle kurz vorstellen.

    Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass die Lehrstühle auch dauerhaft erhalten bleiben und wir die vakanten Professuren zeitnah (und auf Dauer) neu ausschreiben dürfen. In diesem Zusammenhang sind wir aktuell gefordert, konzeptionell angelegte Überlegungen zur Zukunft des Instituts für Sportwissenschaften zu entwickeln. Wir werden dies in enger Abstimmung mit dem Dekanat machen, welches uns in unserem Bemühen um Aufrechterhaltung der Stellen und Strukturen am Institut unterstützt.

    Was die beiden vakanten halben Stellen betrifft, so dürfen diese zeitnah besetzt werden, allerdings nur zeitlich befristet. Wir hoffen, Ihnen auch diese Mitarbeiter_innen in Kürze vorstellen zu können.

    Mit besten Grüßen

    Göttingen, 09.10.2020
    Prof. Dr. Ina Hunger (Geschäftsfuhrende Direktorin)




    Liebe Studierende,

    heute vor einer Woche (am 08.09.2020) habe ich Sie darüber informiert, dass zwei der drei Professuren am Institut für Sportwissenschaften (IfS) im kommenden Wintersemester das Institut verlassen werden und darüber hinaus aktuell die Besetzungsverfahren von zwei Dauerstellen im Master „Prävention/Rehabilitation/Psychische Gesundheit“ nicht fortgesetzt werden durften. Ich habe Ihnen versprochen, dass wir Sie an dieser Stelle wöchentlich über die aktuelle Situation informieren werden, um Transparenz zu ermöglichen und zusätzliche Unsicherheiten Ihrerseits zu verringern.

    Der Vorstand des IfS hat am 09.09.2020 beim Dekanat und Präsidium eine zehnseitige Stellungnahme zur aktuellen Situation und zur Zukunft des IfS eingereicht. In dieser erbitten wir die Wiederbesetzung der beiden zeitnah vakanten Professuren sowie die Fortsetzung der Einstellungsverfahren bezogen auf die beiden vakanten Dauerstellen, um die Ausbildungsstrukturen am Institut kurz- und langfristig aufrecht zu erhalten. In der Stellungnahme verdeutlichen wir zudem, dass die unmittelbar drohende Vakanz von 34 SWS in der wissenschaftlichen Lehre mit dem derzeitigen Personal nicht abgedeckt werden kann und dass das Institut darauf angewiesen ist, dass entsprechende Personalmittel umgehend wieder zugewiesen werden. Derzeit warten wir noch auf eine Antwort bzw. auf einen Gesprächstermin.

    Nochmals bitte ich Sie um Geduld und Zuversicht – auch wenn es schwerfällt.

    Mit besten Grüßen

    Göttingen, 15.09.2020
    Prof. Dr. Ina Hunger (für den Vorstand)




    Liebe Studierende,

    wie Sie vielleicht aus den sozialen Medien erfahren haben, befindet sich das Institut für Sportwissenschaften in einer herausfordernden Situation. Herr Prof. Dr. Jochen Mayer (Sport- und Gesundheitssoziologie) und Herr Prof. Dr. Gerd Thienes (Trainings- und Bewegungswissenschaft) werden an der PH Schwäbisch Gmünd bzw. an der Uni Vechta eine neue Stelle antreten. Damit verlassen zwei der insgesamt drei Professuren zum bzw. im Verlauf des Wintersemester 20/21 unser Institut.

    Mit dem Ruf der Professoren ist der Umstand verbunden, dass aktuell zudem zwei halbe Stellen im akademischen Mittelbau (Dauerstellen) in den Bereichen „Gesundheit und Sportpädagogik“ und „Gesundheit und Sportsoziologie“ nicht besetzt werden dürfen.

    Wir möchten Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass wir alles für die (sowohl kurzfristige als auch dauerhafte) Wiederbesetzung der Stellen tun werden, um die Lehre in den Studiengängen und die Arbeit am Institut aufrechtzuerhalten. Dabei sind wir allerdings an Entscheidungen und Mittelzuweisungen seitens des Präsidiums bzw. Dekanats gebunden und bitten Sie in diesem Sinne um etwas Geduld und Zuversicht. Wir werden Sie an dieser Stelle wöchentlich auf den neuesten Stand setzen.


    Göttingen, 08.09.2020
    Prof. Dr. Ina Hunger (Direktorin)
    Dr. Thomas Ohrt (Vertretung Mittelbau)
    Heiko Hartje (Vertretung MTV)
    Lisa Wedekind (studentische Vertretung)
    Eliane Brandes (studentische Vertretung)
    Maika Zweigert (Gleichstellungsbeauftragte)
    Christa Stöcker (Studiengangskoordinatorin)




    Unsere Direktorin, Prof. Dr. Ina Hunger, ist als eine von drei Wissenschaftler_innen in den Ethikrat der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaften (dvs) gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch!

    Prof. Dr. Ina Hunger wurde vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan-Peter Weil als Jurymitglied der niedersächsische Sportmedaille berufen

    Liebe Studierende der Sportwissenschaft, hier finden Sie aktuelle Informationen zu Modulprüfungsänderungen für die Lehrveranstaltungen ‚Theorie und Praxis‘ im SoSe 2020
    Informationen zu Modulprüfungsänderung

    Liebe Lehramtsstudierende der Sportwissenschaften, hier finden Sie aktuelle Informationen und Hinweise des Dekanats für Lehrer*innenbildung zu Prüfungen und Fristen
    Informationen für Lehramtsstudierende

    Liebe Studierende der Sportwissenschaft, hier finden Sie die aktuellen Informationen zur Lehre im SoSe 2020
    Informationen zur Lehre im Sommersemester



    Liebe Studierende der Sportwissenschaft,
    aufgrund der Corona-Pandemie haben wir entsprechende Konsequenzen für unser Institut ziehen müssen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

    Die Räumlichkeiten des Instituts für Sportwissenschaften (Büros, Sekretariate, Seminarräume etc.) sind für Studierende nur noch eingeschränkt und nur in dringenden Fällen über die Steintreppe am Nordparkplatz erreichbar. Entsprechende Modalitäten werden wir in Kürze veröffentlichen. Die Sportstätten sind geschlossen.

    Sprechstunden können Sie in der ausgewiesenen Zeit in der Regel telefonisch wahrnehmen. Nehmen Sie diesbezüglich im Vorfeld der anvisierten Sprechstunde per E-Mail Kontakt zu den jeweiligen Dozent_innen auf.

    Das Sekretariat wird nicht mehr kontinuierlich besetzt sein. Sie können jedoch die Verwaltungskräfte in der Regel telefonisch und per Mail erreichen. Unterlagen, die Sie persönlich einreichen wollten, reichen Sie nun bitte postalisch ein. Die Post wird regelmäßig an die Adressatin/ den Adressaten weitergeleitet.

    Der Lehrbetrieb wird mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Der ursprünglich für den 14. April 2020 vorgesehene Vorlesungsbeginn wird zunächst auf den 20. April 2020 verschoben. Die Entscheidung über eine mögliche weitere Verschiebung und ggf. eine Verlängerung des Vorlesungszeitraums wird von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie abhängen. Inwiefern wir Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt blocken oder ggf. digitalisieren können, prüfen wir derzeit.

    Prüfungsleistungen in Präsenz werden ab sofort ausgesetzt. Dies betrifft u.a. auch die Nachschreibklausuren der Vorlesungsveranstaltungen. Selbstverständlich bemühen wir uns, dass Ihnen durch die verschobene Wiederaufnahme des Lehr- und Prüfungsbetriebs keine Nachteile entstehen.

    Wir bitten Sie, sich über allgemeine Entwicklungen regelmäßig auf der der Info-Seite (https://www.uni-goettingen.de/cv-info) zu informieren.

    Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und alles Gute in diesen herausfordernden Zeiten
    Ina Hunger (Direktorin des Instituts für Sportwissenschaften)



    Das Sportinstitut Göttingen hat 1971 die Räumlichkeiten an seinem jetzigen Standort bezogen. Mit gegenwärtig ca. 700 Studierenden sind wir eine der größten sportwissenschaftlichen Einrichtungen in Norddeutschland.

    Das Studienangebot umfasst Bachelorstudiengänge mit den Profilen Gymnasiales Lehramt, Lehramt an berufsbildenden Schulen (Studienschwerpunkt Wirtschaftspädagogik) und Nicht-Lehramt (außerschulischer Arbeitsmarkt). Wir bieten zwei unterschiedliche Masterstudiengänge an: den Master of Eduation (MEd), der für den Referendardienst an Gymnasien qualifiziert, sowie den Master Sportwissenschaft mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation. Des Weiteren ist auch ein strukturiertes Promotionsstudium an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät möglich.

    Unser Institut zeichnet sich in den einzelnen Arbeitsbereichen durch Schwerpunkte in der Schulsportforschung, im Kinder- und Jugendsport sowie gesundheitlichen Aspekten von Bewegung, Sport und Spiel aus. Dank unterschiedlicher Kooperationen, etwa mit dem Rehazentrum Junge im Bereich Prävention und Rehabilitation und dem Sozialpädiatrischen Zentrum der Universitätsmedizin Göttingen, der Fachklinik Waldweg sowie Partnern aus dem Nachwuchsleistungssport, haben unsere Studierenden die Möglichkeit, schon frühzeitig Einblick in berufsrelevante Strukturen und Forschungsprojekte zu bekommen.

    Der Standort zeichnet sich zudem durch kurze Wege zu den Universitätseinrichtungen, der sehr gut ausgestatteten Bibliothek sowie modernen Sportanlagen für viele Sportarten aus.