Auslandsaufenthalt

Die Masterverordnung für das Lehramt des Landes Niedersachsen schreibt einen studienrelevanten Auslandsaufenthalt für alle Studenten einer modernen Fremdsprache zwingend vor. Auch für Studierende des Bachelorstudiengangs Wirtschaftspädagogik mit Zweitfach Englisch ist ein dreimonatiger Aufenthalt im englischsprachigen Ausland erforderlich. Ein Aufenthalt im Ausland, der länger dauert als vier Wochen und nicht Urlaub darstellt, sondern fachspezifisch ausgerichtet ist, kann Studierenden nur Nutzen bringen. Selbstverständlich gilt diese Feststellung auch für Studierende des fachwissenschaftlichen Bachelor-/Master-Studiengangs.

Der Nachweis über den Auslandsaufenthalt muss bei der Anmeldung zur Masterprüfung geführt werden - eine Bewerbung auf einen Master-Studienplatz wie auch die Zulassung zum Master-Studiengang sind auch ohne den Nachweis möglich!

Informationen zu Schulpraktika im englischsprachigen Ausland erteilt Herr Pfändner. Für Fragen zum Studium oder zu anderen Praktika im englischsprachigen Ausland, insbesondere in Großbritannien, Irland, den Commonwealth-Staaten und den USA steht Ihnen ebenfalls Herr Pfändner zur Verfügung. Auskünfte über Aufenthalte in den Vereinigten Staaten von Amerika bekommen Sie bei Herrn Pfändner. Gleiches gilt für Auskünfte und Bescheinigungen zum 'Nachweis eines dreimonatigen studienrelevanten Auslandsaufenthalts'. Sollte er nicht zur Verfügung stehen, wenden Sie sich in dringenden Fällen bitte an Dr. Ross oder Dr. Stone. Zunächst empfiehlt es sich aber, die Information Brochure for Erasmus und Stay Abroad (s.u.) aufmerksam durchzulesen.


„Was die verbindlichen Auslandsaufenthalte betrifft, haben mir die Betreuung und Vermittlung am Englischen Seminar definitiv weitergeholfen. Die Aufbereitung und Zusammenstellung von Informationen zu Praktikums- und Finanzierungsmöglichkeiten haben es mir erheblich erleichtert, meinen Auslandsaufenthalt wahrzunehmen und ins Studium zu integrieren. Ich wusste jederzeit, wen ich in Sachen Bewerbung und Organisation ansprechen konnte, sowohl im Seminar als auch im International Office. Für mein Masterstudium habe ich dann die Hochschule gewechselt und musste leider feststellen, dass diese Form der hilfreichen Unterstützung durchaus nicht überall selbstverständlich ist.“


Annika Dettmers, LA Englisch und Deutsch, am S|E|P von 2013 bis 2017,
Erasmus-Aufenthalt in Maynooth, Irland 2015