Kathrin Randl (LfbA)

Raum 5.117
Telefon 0551-39 20095
E-Mail: kathrin.randl@sport.uni-goettingen.de

Sprechzeiten können auf der "Aktuelles" Seite eingesehen werden


Wissenschaftliche Ausbildung:

  • Promotionsstudentin an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2006 – 2011 Magisterstudium Sportwissenschaften & Pädagogik an der Georg-August-Universität Göttingen


Wissenschaftliche Berufslaufbahn:

  • Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Trainings- und Bewegungswissen-schaft am Institut für Sportwissenschaften an der Georg-August-Universität Göt-tingen (seit 2014)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Trainings- und Bewegungswissen-schaft am Institut für Sportwissenschaften an der Georg-August-Universität (2012-2014)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Trainings- und Bewegungswissenschaft am Institut für Sportwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen (2012)




2020

  • Randl, K. & Thienes, G. (2020). Einfluss eines HIIT-Trainings auf das Wohlbefinden bei Erwachsenen unter Berücksichtigung des Aktivitätsniveaus. In B. Wollesen, C. Meixner, J. Gräf, I. Pahmeier, L. Vogt & A. Woll (Hrsg.). Interdisziplinäre Forschung und Gesundheitsförderung in Lebenswelten. Bewegung fördern, vernetzen, nachhaltig gestalten: Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 4.-6. April 2019 in Hamburg (S. 111-116). Hamburg: Czwalina.
  • Thienes, G. & Randl, K. (2020). Schnelligkeitstraining. Wiebelsheim: Limpert Verlag.
  • Thienes, G., Randl, K. & Glage, D. (2020). Trainingsintensität im Gesundheitssport ‒ Zum Einfluss des körperlichen Aktivitätsniveaus auf das Wohlbefinden. Bewegungstherapie & Gesundheitssport (under review).



2019

  • Randl, K., Staufenbiel, J., Staufenbiel, J. & Thienes, G. (2019). Trainingsziel und -gestaltung beim selbstständig durchgeführten Krafttraining an Outdoor-Fitnessanlagen. In A. Arampatzis, S. Braun, K. Schmitt & B. Wolfarth (Hrsg.). Sport im öffentlichen Raum. Abstractband zum 24. dvs-Hochschultag vom 18.-20. September 2019 in Berlin (S. 336). Hamburg: Feldhaus.
  • Thienes, G., Glage, D. & Randl, K. (2019). Turnen trainieren und vermitteln. Hamburg: Czwalina.



2018

  • Randl, K. (2018). Big Mac-, Berg- oder Riesentisch? SportPraxis, 59(3+4), 49-53.
  • Randl, K., Brill, F. & Thienes, G. (2018). Auf Zeit spielen? Vergleich der Angriffsdauer in der Schlussphase der Handball-Europameisterschaften der Männer von 2016 und 2018. In Plessner, H., Borkenhagen, F., Heim, R. & Roth, K. (Hrsg.). (2018). Instruktion vs. Selbstregulation im Sportspiel. 11. Sportspiel-Symposium der dvs vom 13.-15. September 2018 in Heidelberg. Hamburg: Feldhaus.
  • Sempf, F., Randl, K., Thienes, G. (2018). Zum Zusammenhang zwischen Balancefähigkeit und horizontaler Sprungleistung bei Nachwuchsleistungsfußballern. In Plessner, H., Borkenhagen, F., Heim, R. & Roth, K. (Hrsg.). (2018). Instrukion vs. Selbstregulation im Sportspiel. 11. Sportspiel-Symposium der dvs vom 13.-15. September 2018 in Heidelberg (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Bd. 273, 1. Auflage). Hamburg: Feldhaus.



2017

  • Randl, K. (2017). Tischtennis in der Schule: Kreativ und abwechslungsreich gestalten. SportPraxis, 58 (3+4), 21-25.
  • Randl, K. & Thienes, G. (2017). Gesundheitseffekte durch sportliches Training im Sportunterricht. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse (S. 163-165). 30. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 15.-17. Juni in Hannover. Hamburg: Czwalina.
  • Randl, K. & Thienes, G. (2017). Gesundheitseffekte durch Ausdauertraining im Schulsport. In A. Schwirtz, F. Mess, Y. Demtriou & V. Senner (Hrsg.), Innovation & Technologie im Sport (S. 141). Abstractband zum 23. dvs-Hochschultag vom 13.-15. September 2017 in München. Hamburg: Czwalina.



2016

  • Glage, D., Randl, K. & Thienes, G. (2016). Bildungstheoretische Bezüge einer pädagogischen Legitimation und didaktisch strukturierten Vermittlung sportlichen Trainings. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.). Bildungsforschung im Sport (187-188). Hamburg: Czwalina.
  • Randl, K. & König, S. (2016). Lösen von Überzahlsituationen beim Handball durch zeitverzögertes Videofeedback. In P. Furley, F. Fasold, S. Hüttermann, T. Klein-Soetebier, C. Kreitz, B. Noel, R. Rein & D. Memmert (Hrsg.). Just Play It - "Innovative, international approaches to games" (S. 332). 10. dvs-Sportspiel-Symposium vom 25.-27. Juli 2016 an der DSHS Köln. Hamburg: Czwalina.



2015

  • Randl, K. (2015). Zum Zusammenhang zwischen subjektivem Gesundheitsempfinden und motorischer Leistungsfähigkeit. In T. Könecke, H. Preuß & W. Schöllhorn (Hrsg.). Moving Minds – Crossing Boundaries in Sport Science. Abstractband zum 22. dvs-Hochschultag in Mainz vom 30. September – 2. Oktober 2015. Hamburg: Czwalina.