In publica commoda

Nachrichten

Granatsande als Schlüssel zur Rekonstruktion geologischer Prozesse

Auf einer abgelegenen Insel in Papua-Neuguinea hat ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Göttingen eine wichtige geologische Entdeckung in granatreichem Sand gemacht. Durch die Analyse winziger „Einschlüsse“ in den Granatkörnern konnten sie deren Weg von der Erdoberfläche bis tief in den oberen Erdmantel und zurück an die Oberfläche deutlich machen. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht. mehr…


Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode entwickelt, mit der die Röntgenstrahlen genauer in eine Richtung abgestrahlt werden können. Dazu verwenden die Wissenschaftler eine Struktur von dünnen Schichten aus Materialien verschiedener Elektronendichte, um die erzeugten Strahlen gleichzeitig abzulenken und zu bündeln. Die Ergebnisse der Studie sind in der Fachzeitschrift Science Advances erschienen. mehr…


Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD. Die zugrundeliegenden Prozesse laufen allerdings häufig unvorstellbar schnell und auf so kleinen Längenskalen ab, dass sie sich nicht direkt beobachten lassen. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun erstmals gelungen, die Laser-Umwandlung einer Kristallstruktur mit Nanometer-Auflösung und in Zeitlupe in einem Elektronenmikroskop zu filmen. mehr…


Große Unterstützung für den Ausbau europäischer Strukturen

Die Universität Göttingen hat als Mitglied des europäischen Hochschulnetzwerks Enlight beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) Fördermittel in Höhe von 750.000 Euro für den weiteren Ausbau europäischer Strukturen eingeworben. Der DAAD fördert damit drei Jahre lang das Projekt „Enlight Transform“, das zentrale Themen des Hochschulnetzwerks verstärken soll. Enlight ist der Zusammenschluss von neun forschungsstarken europäischen Universitäten. mehr…


Alle Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten

Prof. Dr. Achim Spiller neuer Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik

Prof. Dr. Achim Spiller, Professor für Agrar- und Lebensmittelmarketing an der Universität Göttingen, ist zum neuen Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) gewählt worden und löst damit den langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Harald Grethe (Humboldt-Universität zu Berlin) ab. Spiller wirkt bereits seit sechs Jahren im WBAE mit. mehr…

Gesundheit, Glück und Erfolg im Neuen Jahr!

Für das Jahr 2021 wünschen wir allen Studierenden, Beschäftigten, Gästen und Alumni der Universität Göttingen und des Göttingen Campus Gesundheit, viel Glück und Erfolg im privaten wie im beruflichen Leben. mehr…

Alle Nachrichten