In publica commoda

Nachrichten

Wie können stationäre Einzelhändler vom digitalen Handel profitieren?

Stationäre Einzelhändler stehen unter immensem Druck, ihr Geschäft auf Onlinekanäle auszuweiten. Ein Forschungsteam unter der Leitung der Universität Göttingen hat nun Alternativen miteinander verglichen und analysiert, inwiefern Einzelhändler ihre teure Infrastruktur auch für den Wettbewerb mit reinen Online-Händlern nutzen können. mehr…


Interaktive Online-Veranstaltung für physikbegeisterte Jugendliche

Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren sind herzlich eingeladen zur diesjährigen Schülertagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) an der Universität Göttingen. Die Veranstaltung am Sonnabend, 21. November 2020, bietet ein vielseitiges und interaktives Online-Programm für physikbegeisterte Jugendliche. Die Schülertagung wird dem DPG-Arbeitskreis „junge DPG (jDPG)“ organisiert und von der Universität Göttingen unterstützt. mehr…


Können biologische Pflanzenschutzmittel Pflanzen schaden?

Etwa 95 Prozent unserer Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die auch chemische Pflanzenschutzmittel einsetzt. Zunehmend wird aber auch nach biologischen Pflanzenschutzmitteln als Alternative gesucht. Einige biologische Pflanzenschutzmittel enthalten lebende Sporen des Pilzes Trichoderma, welche die Fähigkeit haben, andere Krankheitserreger zurückzudrängen. Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen haben nun herausgefunden, dass eine Trichoderma-Art eine schwere Kolbenfäule an Mais auslösen kann. mehr…


Handbestäubung steigert Kakao-Ertrag

Kakao ist auf dem Weltmarkt stark nachgefragt, aber um die Produktion zu steigern, gibt es sehr unterschiedliche Wege. Ein Forschungsteam der Universität Göttingen hat in einem gut replizierten Feldversuch in indonesischen Agroforstsystemen nun die relative Bedeutung des Einsatzes von Pestiziden, Dünger und Handbestäubung untersucht. Ihr Ergebnis: Eine Steigerung des Ertrags und des Einkommens bewirkten nicht die Agrochemikalien, sondern die Handbestäubung. mehr…


Alle Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten

Wissenschaftliche Daten sichern und zugänglich machen

Mehrere Einrichtungen des Göttingen Campus sind an Konsortien der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) beteiligt. Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) hatte auf Anregung des Rats für Informationswissenschaften (RfII) die NFDI als Förderlinie aufgelegt, um Datenbestände aus Wissenschaft und Forschung systematisch zu erschließen, nachhaltig zu sichern und breit zugänglich zu machen. mehr…

Spitzenwerte für Göttinger Fächer

Im aktuellen Shanghai Ranking belegen die Fächer Agrarwissenschaften, Statistik und Ökologie der Universität Göttingen bundesweit den ersten Platz. Das Fach Chemie teilt sich den ersten Platz mit der TU München. Ebenfalls Spitzenplätze erreichten die Zahnmedizin, die Psychologie sowie die Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Im weltweiten Vergleich konnten sich die Agrarwissenschaften auf Rang 24 und die Ökologie auf Rang 36 platzieren. mehr…

Alle Nachrichten