In publica commoda

Nachrichten

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert die Schädlingsregulation

Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm sein. Agrarökologinnen und Agrarökologen der Universität Göttingen haben in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der Universität in Antananarivo (Madagaskar) das Zusammenspiel von Beutetieren und ihren Räubern in den Anbauflächen untersucht. Dafür brachten sie experimentell Beuteattrappen aus, um die Aktivität der natürlichen Gegenspieler ermitteln zu können. mehr…


Optische Erkennung des Coronavirus

Die Erkennung und Diagnostik des Coronavirus ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie. Allerdings ist die bisher genutzte Technologie bei Weitem noch nicht so schnell, präzise und verfügbar wie es wünschenswert wäre. Die VolkswagenStiftung fördert nun ein Projekt an der Universität und Universitätsmedizin Göttingen (UMG), in dem Nanosensoren zur schnellen optischen Erkennung des Virus entwickelt werden. mehr…


Hoher sozial-ökologischer Standard für Schokolade

Die Nachfrage nach Lebensmitteln aus den Tropen, deren Produktion hohen sozial und ökologischen Standards genügt, ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Konsumentinnen und Konsumenten treffen oft ethisch fragwürdige Entscheidungen, wenn die Produktion von Kinderarbeit, Hungerlöhnen oder Umweltzerstörungen geprägt ist. Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Göttingen hat nun den Übergang hin zu einer verantwortungsvollen Qualitätsproduktion von Kakao in einem Überblicksartikel thematisiert. mehr…


Vorfahren der Maori kehren nach Hause zurück

Auf Vermittlung des britischen Königshauses erhielt die Universität Göttingen im Jahr 1834 zwei tätowierte Maori-Schädel aus Neuseeland. Dorthin kehren sie nun wieder zurück: Am Donnerstag, 15. Oktober 2020, wurden die beiden Toi moko im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an der Universität Göttingen den Maori und dem Te Papa-Tongarewa-Museum in Wellington übergeben. mehr…


Alle Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten

Auszeichnung für Göttinger Informatiker

Dr. Benjamin Leiding vom Institut für Informatik der Universität Göttingen ist einer der Preisträger des KlarText-Preises für Wissenschaftskommunikation 2020 der Klaus Tschira Stiftung. Er wurde für seinen Beitrag „Wenn Maschinen wirtschaften“ ausgezeichnet. mehr…

Zweiter Herbst-Workshop des Zentrums für integrierte Züchtungsforschung (CiBreed)

Rund 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt trafen sich zum zweiten Herbst-Workshop des Zentrum für integrierte Züchtungsforschung (CiBreed) an der Universität Göttingen – in diesem Jahr selbstverständlich virtuell. Im Mittelpunkt der Tagung standen aktuelle Trends in der genetischen Züchtungsforschung. mehr…

Alle Nachrichten