Gesellschaft und Kultur des modernen Indien

Die Forschungsgruppe "Gesellschaft und Kultur des modernen Indien" wird seit September 2012 von Prof. Patrick Eisenlohr geleitet. Ihre Mitglieder stützen sich auf Theorien und Methoden der Ethnologie und Soziologie, um Fragen der religiösen und ethnischen Vielfalt im zeitgenössischen Indien und in der indischen Diaspora zu analysieren. Besondere Berücksichtigung finden hierbei urbane Zusammenhänge und ihre länderübergreifenden Dimensionen. Ein Hauptziel der Mitglieder der Gruppe ist es, auf der Basis ihrer Forschung zu sozialen und kulturellen Transformationen im zeitgenössischen Indien und der indischen Diaspora zu einer breit angelegten, analytischen Debatte in den Studien von Religion, Medien und soziokultureller Vielfalt beizutragen. Die Schlüsselthemen, mit denen sich die Forschungsgruppe befasst, sind:

  • Medien und Religion
  • Länder- und regionenübergreifende religiöse Netzwerke
  • Klangliche Dimensionen von Religion
  • Religion in der Stadt
  • Sprache und Religion
  • Islam in der Zivilgesellschaft und die Öffentlichkeit
  • Religion und Fragen von Staatsbürgerschaft in Indien und der indischen Diaspora



Mitglieder der Forschungsgruppe: Prof. Patrick Eisenlohr, Nandagopal R. Menon

Ehemalige Mitglieder der Forschungsgruppe:
Dr. Stefan Binder
Dr. Radhika Gupta
Dr. Natalie Lang