i-share - Impact of the Sharing Economy in Germany


Welche Auswirkungen haben verschiedene Geschäftsmodelle des Teilens, Tauschens und Verleihens auf soziale, ökologische und ökonomische Ziele?

Als relativ junges Phänomen gewinnt die Sharing Economy in Deutschland durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien sowie durch einen gesellschaftlichen Wertewandel immer mehr an Bedeutung. Zielsetzung des Vorhabens ist es, den Beitrag der Sharing Economy für ein nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland abzuschätzen. Hierfür werden:

      1. Organisationen der Sharing Economy und ihre Geschäftsmodelle identifiziert und systematisiert,

      2. der Erarbeitung von Indikatoren zur Funktionsweise und den sozialen Wirkungen unterschiedlicher Typen von Geschäftsmodellen,

      3. Beiträge zum nachhaltigen Wirtschaften in einer großzahligen Befragung von Organisationen der Sharing Economy (aber auch solcher mit konkurrierenden Geschäftsmodellen) ermittelt und daraus

      4. Handlungsempfehlungen für Wirtschaft, Forschung und Politik abgeleitet.



Dazu arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Hochschulen zusammen:


  • Institut für Mittelstandsforschung (ifm), Universität Mannheim,

  • Hertie School of Governance, Berlin

  • Lehrstuhl für ABWL, Public und Nonprofit Management, Universität Mannheim

  • Lehrstuhl für Information Systems und Management, Universität Augsburg


Weitere Informationen:
Auf der Homepage des ISHARE-Projekts werden zukünftig aktuelle Informationen, Veranstaltungen und Ergebnisse des Projekts veröffentlicht. Sie können sich schon jetzt über die Homepage für den Newsletter des Forschungsverbundes registrieren:
www.i-share-economy.org



Projektleitung des Teilvorhabens Göttingen: Prof. Dr. Indre Maurer

Bearbeiter: Jennifer Klutt, M.Sc., Dr. Philipp C. Mosmann


Beispielhafte Veröffentlichungen aus dem Forschungsgebiet:

  • Mosmann, P. C.; Becker, P. K. (2017):Von der ruralen Notwendigkeit zum urbanen Lifestyle. Historische Formen und aktuelle Entwicklungen einer Sharing Economy am Beispiel der Gartennutzung. In: ScriptaMercaturae 46, pp. 183-215.




Logo BMBFDas Forschungsprojekt "ISHARE - Impact of the Sharing Economy in Germany" erhält seit dem 1. Mai 2015 eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)