Professur für Organisation und Unternehmensentwicklung

Herzlich Willkommen an der Professur für Organisation und Unternehmensentwicklung.
Die Professur für Organisation und Unternehmensentwicklung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit der Gestaltung und Entwicklung von Unternehmen in einer dynamischen Umwelt. Die effiziente Gestaltung organisationaler Strukturen und Prozesse ist ein wichtiger Bestandteil für Unternehmen um sich den Herausforderungen des globalen Wettbewerbs stellen zu können und langfristig erfolgreich zu sein. Neben der internen Entwicklung stellen auch externe Entwicklungsmöglichkeiten, wie z.B. die Bildung von Netzwerkbeziehungen zu Partnerunternehmen und externes Wachstum wichtige strategische Instrumente dar. Innerhalb dieser Bereiche vermitteln wir praxisrelevantes Wissen an Studierende und tragen zur aktuellen Forschung bei.


Lehrangebot im WiSe 20/21: Das gesamte Lehrprogramm unserer Professur wird im Hybridmodus angeboten!

Angesichts der Entwicklung in der Coronavirus-Krise und auf Basis der allgemeinen Vorgehensweise an der Universität wird das gesamte Wintersemester Lehrprogramm unserer Professur im Hybridmodus angeboten. Das bedeutet, dass einige Veranstaltung als Online-Format und einige Veranstaltungen als Präsenz-Format geplant sind. Unser Ziel ist es, für unsere Studierenden das Lehrangebot und den Studienalltag ab dem 1. November 2020 bestmöglich aufrecht zu erhalten. Dafür gehen wir neue Wege, die die Vermittlung von Lehrinhalten, die Beantwortung von Verständnisfragen und die Diskussion von Themenbereichen unterstützen. Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Veranstaltungsformate bieten wir für jede Veranstaltung eine maßgeschneiderte, d.h. auf Inhalt, Format und Studierende abgestimmte Lösung. Diese Lösungen werden wir auch weiterhin an die Entwicklungen der Coronavirus-Krise anpassen:

 

Die Klausur ist für Samstag, den 14. November 2020 als Präsenzklausur geplant. Relevant ist der Stoff des Sommersemesters 2020 (siehe Vorlesungsunterlagen im StudIP). Bei inhaltlichen Fragen zur Vorlesung wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Maurer oder Jennifer Klutt.

Die Veranstaltung „Organisationsgestaltung und Wandel (OGW)“ beschäftigt sich mit Konzepten und Instrumenten der Gestaltung von Organisationsstrukturen und organisatorischem Wandel für die Managementpraxis. Die begleitende Übung behandelt praxisbezogene Fragestellungen durch Fallstudienarbeit und bereitet dadurch optimal auf die Klausur vor.
Die Vorlesungsinhalte werden Ihnen in Form von Vorlesungsfolien und Literatur in StudIP zum Download bereitgestellt. Zusätzlich finden Sie ab dem 2. November 2020 im Wochenturnus jeweils montags einen Mediacast zu den Vorlesungsinhalten in StudIP. Wir informieren Sie durch StudIP Ankündigungen über neue Inhalte und aktuelle Bezüge zur Unternehmenspraxis. Für Verständnisfragen zu den Vorlesungsinhalten steht Ihnen das StudIP Forum zur Verfügung, in dem wir täglich Ihre Fragen beantworten. Darüber hinaus finden Sie nach Beendigung eines jeden Kapitels ein Quiz in StudIP zur Vertiefung der Vorlesungsinhalte.
Die zugehörige Übung wird parallel zur Vorlesung in Präsenz angeboten. Sie vertieft die Vorlesungsinhalte, vermittelt die Anwendung dieser auf konkrete Fallstudien und bereitet auf die Klausur vor. Es wird insgesamt sechs Übungen zu ausgewählten Inhalten der Vorlesung geben. Um die Anzahl der Teilnehmenden in einer Übung zu reduzieren, wird jede Übung zweimal stattfinden (weitere Information zum Ablauf und den genauen Terminen folgen zu Beginn des Semesters). Als Vorbereitung auf die einzelnen Übungen finden Sie eine Woche vorher die Übungsaufgaben und eine Lösungsskizze in StudIP. Wir informieren Sie durch StudIP Ankündigungen über neue Inhalte. Begleitend zu den Übungsveranstaltungen in Präsenz steht Ihnen das StudIP Forum zur Verfügung, in dem wir täglich Ihre Fragen beantworten.
Über das Klausurangebot werden Sie später auf Basis der allgemeinen Vorgehensweise an der Universität Göttingen informiert (momentan geplanter Klausurtermin: 15.02.2021).

 

Das „Seminar Organisation“ für Bachelorstudierende beschäftigt sich in diesem Wintersemester mit dem Thema ‚Kultur und kultureller Wandel in Organisationen‘. In diesem Zusammenhang werden wichtige Theorien, Modelle und Typologien von Organisationskulturen diskutiert und mit Hilfe von Anwendungsbeispielen aus der Praxis veranschaulicht. Die Kick-off Veranstaltung des Seminars wurde den Studierenden bereits als Mediacast bereitgestellt. Die Betreuung der Seminargruppen erfolgt via Telefon, Skype und Email. Die einzelnen Veranstaltungen des Seminars finden wöchentlich und in Präsenz statt. Die Teilnehmer*innen des Seminars werden über die Details informiert.
Unter Ankündigungen finden Sie zusätzliche Informationen hinsichtlich des Ablaufs sowie des Anmeldeverfahrens.

Dozent: Matthias Schreblowski - Dipl. -Kfm. Georg-August-Universität Göttingen; MBA in International Management, Thunderbird, School of Global Management (USA)
Die Veranstaltung Verhandlungsführung beschäftigt sich mit effektiven Strategien der Verhandlungsführung in Theorie - und vor allem auch in praktischer Anwendung. Sie ist daher als Zusatzangebot zu verstehen und richtet sich insbesondere an Studierende, die an der praktischen Umsetzung der Verhandlungsführung Interesse finden: Sie erlernen die erfolgreiche Vorbereitung von Verhandlungen, trainieren geeignete Verhandlungsstrategien, vertiefen die Fähigkeit überzeugend zu argumentieren und unfaire Verhandlungstechniken abzuwehren. Die Arbeit in Kleingruppen und der Einsatz gruppendynamischer Verfahren unterstützt die Vermittlung und Einübung der Verhandlungsführung als einer wichtigen Soft Skill der Managementpraxis.
Interaktive Veranstaltung mit externen Vortragenden aus der Praxis ohne Credits. Die Termine der Blockveranstaltung (06. und 07. November, 2020) werden noch unter „Ankündigung“ auf der Homepage bekannt gegeben. Für die bis zu 14 Teilnehmenden gibt es ein Teilnahmezertifikat.
Nach dem jetzigen Stand (Juli 2020) ist die Veranstaltung in Präsenz geplant (06. und 07. November, 2020), dies unter Vorbehalt und in Anbetracht möglicher, kurzfristiger Änderung wegen der aktuellen Pandemie. Wir informieren rechtzeitig im StudIP und auf der Homepage!

 

 

Die Wiederholungsklausur ist für Freitag, den 20. November 2020 als vierstündiges Take-Home Exam geplant. Relevant ist der Stoff des Sommersemesters 2020 (siehe Vorlesungsunterlagen im StudIP).
Im Gegensatz zu vorherigen Wintersemestern findet der in Präsenz geplante Crashkurs zur Klausurvorbereitung nicht statt. Dieser muss aufgrund fehlender Finanzierung durch Studienqualitätsmittel (SQM) entfallen. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Prof. Maurer.

 

Die Veranstaltung „Leadership“ beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen und klassischen Methoden der erfolgreichen Führung von Mitarbeitern. In diesem Rahmen werden die wichtigsten führungstheoretische Grundpositionen, Führungsstile sowie Führungsinstrumente erklärt - aber auch angewandt und kritisch reflektiert.
Die Vorlesungsinhalte werden Ihnen in Form von Vorlesungsfolien und Literatur in StudIP zum Download bereitgestellt. Zusätzlich finden Sie ab dem 3. November 2020 im Wochenturnus jeweils einen Mediacast zu den Vorlesungsinhalten in StudIP. Bei Verständnisfragen zu den Vorlesungsinhalten steht Ihnen Frau Dr. Brehm per Email (marion.brehm[at]wiwi.uni-goettingen.de) zur Verfügung.
Als zusätzliches Übungsmaterial werden Klausurfragen in StudIP bereitgestellt. Die Klausur ist als Präsenzklausur geplant. Über das genaue Klausurangebot werden Sie später auf Basis der allgemeinen Vorgehensweise an der Universität Göttingen informiert (momentan geplanter Klausurtermin: 02.03.2021).

 

Das empirische Seminar „Soziale Netzwerkanalyse“ für Masterstudierende beschäftigt sich wissenschaftlichen Fragestellungen aus dem Bereich der sozialen Netzwerktheorie (z.B. den Einfluss von Vertrauen auf den Wissenstransfer zwischen Partnerunternehmen). Sie erarbeiten Hypothesen und überprüfen diese empirisch. Ihre Ergebnisse stellen Sie in der Form einer wissenschaftlichen Konferenzpräsentation vor, die Sie dann als wissenschaftliches Journal-Paper ausarbeiten.
Der Kick-off findet am Dienstag, den 03.11.2020 18:15 bis 19:45 Uhr in Präsenz statt. Die Betreuung der Seminargruppen erfolgt via Telefon, Skype und Email. Der Statistik-Workshop wird online als Webinar angeboten. Die Abschlussveranstaltung findet am 02.02.2021 in Präsenz statt. Die Teilnehmer*innen des Seminars werden über die weiteren Details informiert. Eine Anmeldung für das Seminar ist über das Online-Bewerbungsformular bis zum 28.09.2020 möglich.

 

Die Vorlesung Organisationstheorien beschäftigt sich mit zentralen theoretischen Ansätzen der Organisationsforschung und deren Implikationen für die Managementpraxis. Die Vorlesung gliedert sich in die Bausteine „(1) Theoretische Inhalte“, „(2) Empirische Studien“, „(3) Klausurvorbereitung“.
Die Vorlesungsinhalte werden Ihnen in Form von Vorlesungsfolien und Literatur in StudIP zum Download bereitgestellt. (1) Theoretische Inhalte werden ab dem 2.11.2020 im Wochenturnus jeweils montags durch einen Mediacast in StudIP vermittelt. Es wird sechs Veranstaltungen zu theoretischen Inhalten geben. (2) Empirische Studien zu den einzelnen Organisationstheorien werden im Selbststudium gelesen und vorbereitet. Insgesamt werden sechs empirische Studien gelesen. (3) Eine Klausurvorbereitung vertieft jede Organisationstheorie und vermittelt den Umgang mit klausurähnlichen Aufgabestellungen. Es wird sechs Übungen zu ausgewählten Inhalten der Vorlesung geben. Die einzelnen Übungen werden im Wochenturnus begleitend zur Vorlesung mittwochs als Mediacast hochgeladen. Ab dem 06. November bieten wir im Wochenturnus jeweils freitags von 10 – 12 Uhr zusätzlich eine Fragestunde zur Veranstaltung über das StudIP Forum an. Wir informieren Sie durch StudIP Ankündigungen über neue Inhalte.
Die Veranstaltung wird als kompakte Veranstaltung in der ersten Hälfte des Wintersemesters angeboten. Die Vorlesungen sind am 09.12.2020 abgeschlossen. Die Klausur ist als 4-stündiges Take-Home Exam geplant. Über das genaue Klausurangebot werden Sie rechtzeitig auf Basis der allgemeinen Vorgehensweise an der Universität Göttingen informiert (momentan geplanter Klausurtermin: 18.12.2020).

 

The lecture introduces theories and concepts of international management with a strong connection to practical examples and case studies. Topics include various aspects of internationalization and international organizations, such as drivers of internationalization, market entry strategies, the role of heterogeneous country contexts, and relationships with partner firms across borders.
The lecture will comprise both synchronous and asynchronous elements. We will upload weekly mediacasts on StudIP that provide the lecture’s content. In addition, there will be synchronous sessions, in which we will discuss case studies as well as open questions, exam preparation, etc. These sessions will take place on an online platform such as Zoom or BigBlueButton. Lecture slides, literature and case study material will be provided via StudIP.
Please make sure that you are registered for the course in StudIP and check your StudIP messages for recent information. We will keep you updated during the semester via the StudIP message system.
The exam is currently planned as a 4-hour take-home exam (scheduled date as of now: December 17, 2020). We will timely communicate final information regarding the exam based on the University’s general course of action.
If you have any questions regarding the course, please contact Dr. Clarissa Weber: clarissa-elisabeth.weber[at]wiwi.uni-goettingen.de

Dozent: Matthias Schreblowski - Dipl. -Kfm. Georg-August-Universität Göttingen; MBA in International Management, Thunderbird, School of Global Management (USA)
Die Veranstaltung Verhandlungsführung beschäftigt sich mit effektiven Strategien der Verhandlungsführung in Theorie - und vor allem auch in praktischer Anwendung. Sie ist daher als Zusatzangebot zu verstehen und richtet sich insbesondere an Studierende, die an der praktischen Umsetzung der Verhandlungsführung Interesse finden: Sie erlernen die erfolgreiche Vorbereitung von Verhandlungen, trainieren geeignete Verhandlungsstrategien, vertiefen die Fähigkeit überzeugend zu argumentieren und unfaire Verhandlungstechniken abzuwehren. Die Arbeit in Kleingruppen und der Einsatz gruppendynamischer Verfahren unterstützt die Vermittlung und Einübung der Verhandlungsführung als einer wichtigen Soft Skill der Managementpraxis.
Interaktive Veranstaltung mit externen Vortragenden aus der Praxis ohne Credits. Die Termine der Blockveranstaltung (06. und 07. November, 2020) werden noch unter „Ankündigung“ auf der Homepage bekannt gegeben. Für die bis zu 14 Teilnehmenden gibt es ein Teilnahmezertifikat.
Nach dem jetzigen Stand (Juli 2020) ist die Veranstaltung in Präsenz geplant (06. und 07. November, 2020), dies unter Vorbehalt und in Anbetracht möglicher, kurzfristiger Änderung wegen der aktuellen Pandemie. Wir informieren rechtzeitig im StudIP und auf der Homepage!



Geplante Veranstaltungen im Sommersemester 2021