Diversity Turn in Land Use Science
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Logo

Sprecher/in:

Prof. Dr. Andrea D. Bührmann
Prof. Dr. Rainer Marggraf

Madagaskar



Willkommen auf der Seite des Projekts "Diversity Turn in Land Use Science: Die Bedeutung sozialer Diversität für nachhaltige Landnutzungsinnovationen am Beispiel des Vanilleanbaus in Madagaskar"

Menschliche Gesellschaften und ihre Mitglieder sind – wie die natürliche Umwelt – divers. Damit eine nachhaltige Entwicklung gelingen kann, gilt es, gesellschaftliche und biologische Diversität gleichermaßen zu berücksichtigen.

Ein wichtiges Themenfeld nachhaltiger Entwicklung ist die Landnutzung. Übergeordnetes Ziel des Forschungsvorhabens „Diversity Turn“ ist es, einen ausdrücklich diversitätssensiblen Nachhaltigkeitsansatz in der Landnutzungsforschung zu entwickeln und zu etablieren. Am Beispiel des Vanilleanbaus in Madagaskar werden wir die Auswirkungen der engen Einbeziehung kleinbäuerlichen Vanilleanbaus in internationale Wertschöpfungsketten (vertikale Integration) auf Menschen und Umwelt untersuchen.

Das Forschungsdesign ist stark transdisziplinär ausgelegt. Dies bedeutet, dass unsere Forschungsaktivitäten in hohem Maße durch die Informationsbedürfnisse wie auch die Wissensbestände der lokalen Bevölkerung geleitet werden. Dafür wird es immer wieder notwendig sein, die Grenzen unserer eigenen wissenschaftlichen Disziplinen in Frage zu stellen, zu überschreiten und nach neuen Wegen der Verständigung zu suchen.

Aufgrund der Vielschichtigkeit der erwarteten Herausforderungen nutzt die Diversity Turn-Forschung sowohl sozial- als auch naturwissenschaftliche Erhebungs- und Auswertungsmethoden. Eine zentrale, auch für die lokale Bevölkerung hochgradig relevante Auswertungsebene bezieht sich auf Veränderungen von sozio-ökonomischen und sozio-kulturellen (Un-)Gleichheiten durch die vertikale Integration. Wir nehmen dabei unterschiedliche Vielfaltsdimensionen in den Blick und untersuchen deren Verknüpfung mit potentiellen Folgen für die Umwelt.

Eine ausführliche Beschreibung des Projekts erhalten Sie hier.