In publica commoda

Arbeitskreis Konfliktprävention

Umgang mit Konflikten - ein unterstützendes Netzwerk

Das Arbeiten an der Universität Göttingen ist vielfältig und bringt immer wieder neue Herausforderungen mit sich – inhaltlich, persönlich, aber auch hinsichtlich der Ziele und Werte, die damit verbunden sind. Wenn unterschiedliche Interessengruppen, Bedürfnisse, Perspektiven und Erwartungen aufeinandertreffen, bleibt dies nicht immer konfliktfrei.
Den konstruktiven Umgang mit Konflikten zu üben, ist ein Beitrag, gemeinschaftliche Aufgaben besser und schneller zu koordinieren und zu erledigen, zukunftsweisende Potentiale freizulegen und die Krisenfestigkeit der Universität und ihrer Einrichtungen zu stärken. Auch ein Austarieren und Aushandeln gehört bei Differenzen und Kontroversen zu einem respektvollen Umgang miteinander und erscheint notwendig, um gute Arbeits-, Lehr- und Studienbedingungen zu bieten. Der Arbeitskreis Konfliktprävention möchte dazu einen Beitrag leisten.
Die Mitwirkenden im Arbeitskreis Konfliktprävention arbeiten unterstützend in problembelasteten Situationen, vermitteln geeignete Anlaufstellen und beraten zur Prävention, bevor Konfliktsituationen eskalieren.
Wenn Sie Fragen, Bedarf nach Unterstützung oder weiteren Informationen haben, melden Sie sich gerne bei uns.
Darüber hinaus bieten weitere Einrichtungen Informations- und Beratungsangebote, die für Menschen in schwierigen Situationen hilfreich sein können.



Kontakt für Fragen zum Arbeitskreis:
E-Mail

Zentrales Konfliktmanagement
(für Mitarbeitende)
Dr. Holger Epstein

Beauftragte für Studienqualität
(für Studierende)
Meike S. Gottschlich M.A.