Aktuelle Tagungen und Veranstaltungen




Projekte, Publikationen und Vorträge



Prof. Dr. Reiner Anselm



Laufende Projekte

  • DFG-Forschergruppe 1765: Der Protestantismus in den ethischen Debatten der Bundesrepublik 1949-1989 (stellv. Sprecher), darin die Teilprojekte:
    • Die Nebenfolgen der Modernisierung und die Bewahrung der Schöpfung
    • Die Bedrohung des Lebens durch die Atomkraft
    • Die Bedrohung des Lebens durch die Gentechnik


  • Aktuelle Publikationen

  • Anselm, Reiner (2016): Abtreibung und Emanzipation des Lebens. In: Stephan Schaede, Reiner Anselm und Kristian Köchy (Hg.): Das Leben. Historisch-systematische Studien zur Geschichte eines Begriffs. Tübingen: Mohr Siebeck, S. 73–93


  • Anselm, Reiner (2017): Rechtfertigung und Menschenrechte. In: Traugott Jähnichen, Torsten Meireis, Johannes Rehm, Sigrid Reihs, Hans-Richard Reuter und Gerhard Wegner (Hg.): Jahrbuch Sozialer Protestantismus. Band 10 (2017): Rechtfertigung – folgenlos? Leipzig: Evangelische Ver-lagsanstalt, S. 99–112


  • Anselm, Reiner; Albrecht, Christian (2017): Öffentlicher Protestantismus. Zur aktuellen Debatte um gesellschaftliche Präsenz und politische Aufga-ben des evangelischen Christentums. Zürich: TVZ Theologischer Verlag Zürich (Theologische Studien NF, v.4)


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben




    Prof. Dr. Ivo Bach



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben




    Prof. Dr. Gunnar Duttge



    Aktuelle Beiträge und Herausgeberschaften

  • Medizinische Fehler und Fahrlässigkeitsdelikt – die Diskussionslage in Deutschland, in: Hilgendorf/Ida/Sato (Hrsg.), Strafrecht zwischen Ost und West – neue Beiträge zur interna-tionalen Strafrechtswissenschaft, 2019 [im Erscheinen]


  • Zur Sinnhaftigkeit des Nichtwissens und seiner normativen Absicherung: Eine themati-sche Einführung, in: Duttge/Lenk (Hrsg.), Das sogenannte Recht auf Nichtwissen: Norma-tives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft, 2019, S. 9


  • Normative Schlussfolgerungen zur empirischen Begleitstudie im Rahmen des BMBF-Projekts „Recht auf Nichtwissen“ aus der Perspektive des Rechts, in: Duttge/Lenk (Hrsg.), Das sogenannte Recht auf Nichtwissen: Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft, 2019, S. 173 [gemeinsam mit Wiss. Mitarb. Anja Zimmermann]


  • Was spricht eigentlich gegen eine Legalisierung des Cannabiskonsums?, in: Duttge/Ün-ver (Hrsg.), Rauschgift, Suchtmittel und Strafrecht (Studien zum deutschen und türkischen Strafrecht, Bd. 6), 2019 [im Erscheinen]


  • Rauschgift, Suchtmittel und Strafrecht (Studien zum deutschen und türkischen Strafrecht, Bd. 6), 2019 [in Vorbereitung, gemeinsam mit Prof. Dr. Yener Ünver]


  • Juristische Implikationen einer Übertherapie, in: Medizinische Klinik – Intensivmedizin und Notfallmedizin 2019, https://doi.org/10.1007/s00063-019-0545-z (online first)


  • Organgewinnung im juridischen Hauruck-Verfahren? Eine Replik zu Scheinfeld, medstra 6/2018, S. 321, in: medstra 2019, 66


  • Die aktuelle rechtspolitische Debatte zur postmortalen Organspende zwischen medizin-rechtlicher Rationalität und Gutmenschentum, in: ZfL 2019 [in Vorbereitung]


  • Erlaubte Arzneimittelforschung an zwangsweise Untergebrachten auf Basis einer For-schungsverfügung?, in: Ethik in der Medizin 2019 [in Vorbereitung – gemeinsam mit Wiss. Mitarb. Melanie Steuer)


  • Patientenautonomie auch zur Vorbeugung gegen Infektionskrankheiten? Wieviel indivi-duelle (Ir-)Rationalität kann sich ein gesamtgesellschaftlicher Gesundheitsschutz leisten?, in: Festschrift für Christian Kopetzki, 2019 [in Vorbereitung]


  • Art. 104 GG (Freiheitsentziehung), in: Friauf/Höfling (Hrsg.), Berliner Kommentar zum Grundgesetz, Erg.Liefg. 3/18, 2018


  • §§ 211, 212, 216, 217, 218-219b, 222, 223-229, 323c StGB, § 1631d BGB, in: Prütting (Hrsg.), Fachanwaltskommentar Medizinrecht, 5. Aufl. 2019 [in Vorbereitung]


  • Next Generation Medicine: Ethische, rechtliche und technologische Fragen genomischer Hochdurchsatzdaten in der klinischen Praxis, 2018 [in Vorbereitung – gemeinsam mit Prof. Dr. Mark Schweda, Prof. Dr. med. Ulrich Sax, Dr. med. Nadine Umbach]


  • Entwurf eines Cannabiskontrollgesetzes: Steter Tropfen höhlt den Stein?, in: ZRP 2018, 210 [gemeinsam mit Wiss. Mitarb. Melanie Steuer]


  • Recht auf öffentliche Werbung für Abtreibungen?, in: medstra 2018, 129


  • Die genomische Hochdurchsatzsequenzierung – Herausforderungen für das Recht, in: Dutt-ge/Sax/Schweda/Umbach (Hrsg.), Next Generation Medicine: Ethische, rechtliche und technologische Fragen genomischer Hochdurchsatzdaten in der klinischen Praxis, 2018 [in Vorbereitung – gemeinsam mit Wiss. Mitarb. Jessica Kuhn und Wiss. Mitarb. Anja Zimmermann]


  • Der Doppelsuizid – Teil 1: Juristische Aspekte, Rechtsmedizin 2018 [in Vorbereitung]; Teil 2: (Rechts-)Medizinische Aspekte, Rechtsmedizin 2018 [in Vorbereitung; gemeinsam mit Dr. med. F. Holz, Dr. med. A. Siems, De. med. M.A. Verhoff, Dr. med. J. Nahrmann, Prof. Dr. M. Parzeller)


  • Krankenhausorganisation und (Straf-)Recht: Aktuelle Herausforderungen und offene Fragen, in: Duttge (Hrsg.), Das moderne Krankenhaus: Ort der „desorganisierten Kriminali-tät“?, 2018, S. 3


  • Würde und Selbstbestimmung des Menschen über den Tod hinaus (Göttinger Schriften zum Medizinrecht, Bd. 22), 2017 [gemeinsam mit Prof. Dr. med. Christoph Viebahn]


  • Das Recht der modernen Gendiagnostik zwischen negativer Eugenik und Kundenprin-zip, in: Thomas Bahne/Katharina Waldner (Hrsg.), Die Perfektionierung des Menschen? Religiöse und ethische Perspektiven, 2018, S. 179


  • Strafrechtliche Implikationen der modernen Neurowissenschaften, in: Duttge/Ünver (Hrsg.), Strafrecht und moderne Technologien (Studien zum deutschen und türkischen Straf-recht, Bd. 5), 2018, S. 63


  • Patientenautonomie zwischen Ideal und Realität, in: National University of Kaohsiung Law Journal (taiw.) 2018, Vol. 14 Nr. 1, S. 1 [mit Übersetzung von Prof. Dr. Chun-Jung Chen]


  • Physician-Assisted Suicide and Euthanasia: Emerging Issues from a Global Perspective, in: Journal of Palliative Care 2018, 197 – doi: 10.1177/0825859718777325 [gemeinsam mit C.L. Sprung, E.W. Ely, M. Antonelli, J. Bakker, B. Stijn, J. Chin, J. Piva, L. Radbruch, M. Somerville, N.S. Collet, D. Sul-masy]


  • Verantwortungsvoller Umgang mit Cannabis – die medizinische und forensische Perspektive (Göttinger Schriften zum Medizinrecht, Bd. 23), 2017 [gemeinsam mit Prof. Dr. med. Rainer Holm-Hadulla, Prof. Dr. Jürgen L. Müller und Wiss. Mitarb. Melanie Steuer]


  • Viewpoint: Das „Leiden“ als Passepartout im Recht?, in: Bioethica Forum (Schweizerische Zeitschrift für Biomedizinische Ethik) 1/2018 [im Erscheinen]


  • Genomic High-Throughput Data in clinical applications: Infrastructure, ethical, legal and social aspects, in: Methods of Information in Medicine 2018 [im Erscheinen – gemeinsam mit T. Beißbarth, L. Flatau, J. Kuhn-Aldea, J. Perera-Bel, J. Roschauer, U. Sax, T.G. Schulze, M. Schweda, N. Umbach, A. Urban, A. Zimmermann)


  • Genomic information and a person´s right not to know: a closer look at influencing factors and decision-making processes, in: PlosOne 2017/18 (zum Artikel [open acces])



  • Aktuelle Buchbesprechungen

  • Ulrich H.J. Körtner/Christian Kopetzki/Sigrid Müller (Hrsg.), Hirntod und Organtransplantation. Zum Stand der Diskussion (Schriftenreihe Ethik und Recht in der Medizin, Bd. 12), Wien 2016, in: GA 2018, 156


  • Anne Franziska Streng-Baunemann, Strafrechtliche Grenzen der Rationierung medizinischer Leistungen. Zugleich ein Beitrag zum „Dogma vom Höchstwert des menschlichen Lebens“ und zum „Grundsatz vom Vorrang von Personenwerten vor Sachinteressen“, Berlin 2016, in: GA 2018, 350


  • Christian Katzenmeier / Rudolf Ratzel (Hrsg.), Glück auf! Medizinrecht gestalten. Festschrift für Franz-Josef Dahm, Berlin 2017, in: ZfL 2018, 39


  • Beryll Zander, Umfang und Grenzen des ärztlichen Berufsgeheimnisses in Bezug auf Straftaten – Unter besonderer Berücksichtigung der Situation der forensischen Ambulanzen (Strafrecht-liche Abhandlungen, Neue Folge, Bd. 279), Berlin 2017, in: GA 2018 [im Erscheinen]


  • Varia

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Harro Otto – ein prinzipientreuer Streiter für den Lebensschutz, in: Zeit-schrift für Lebensrecht, 3/2018 [im Erscheinen]


  • Zur Zukunft der Sterbehilfe – Podiumsdiskussion im Rahmen der Würzburger Tagung der Medizinrechtslehrer/Innen, in: MedR 2018, 801


  • Ein gefährliches Experiment – Replik zur Forderung des BDK nach CannabisLegalisierung, in: Legal Tribune Online, Ausgabe v. 10.03.2018 [gemeinsam mit Wiss. Mitarb. Melanie Steuer]


  • Aktuelle Vorträge

  • 30.11.2019 "Therapiebegrenzung in der Neonatologie – zwischen Lebensschutz, Elternrecht und ärztlichem Ethos"

    Vortrag auf dem 49. Workshop Medizinethik der Evangelische Akademie zu Berlin (Berlin) (Zum Programm)

  • 04.12.2019 "Verzicht, Begrenzung, Abbruch - Was ist erlaubt?"

    Vortrag auf dem 19. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, 04. - 06.12.2019 (Hamburg) (Zum Programm)

  • 25.01.2020 "Die Beteiligung am Suizid durch professionell Pflegende: Zulässigkeit und Grenzen, insbesondere nach Maßgabe des § 217 StGB"

    Vortrag auf dem Kongress Pflege 2020 / 25. Pflege-Rechts-Tag (Berlin) (Zum Programm)


    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Hans-Michael Heinig



    Aktuelle Publikationen

  • Unabwägbarkeit der Menschenwürde und Würdekollisionen, in: Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche 51 (2018), S. 129-159.


  • Besondere Rechtsprobleme der Krankenhäuser in freigemeinnütziger Trägerschaft, in: S. Huster/M. Kaltenborn (Hrsg.), Praxishandbuch Krankenhausrecht, 2. Auflage, 2017, München: Beck, S. 616-630 (zusammen mit B. Schlüter)


  • §§ 13, 14, 140e, 219d SGB V, in: J. Berchtold/S. Huster/M. Rehborn (Hrsg.), Nomos Kommentar Gesundheitsrecht. SGB V | SGB XI, Baden-Baden: Nomos, 2. Auflage 2017.


  • Autonomy vs. Technocracy: Libertarian Paternalism revisted, in: C. Möllers et al (eds) Choice Architecture in Democracies: Exploring the Legitimacy of Nudging, Oxford: Hart/Baden-Baden: Nomos, 2016, pp. 219-227.



  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Heun



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Katrin Höffler



    Aktuelle Publikationen

  • Die „schwere andere seelische Abartigkeit" in §§ 20, 21 StGB – haben alle Begriffe ihre Zeit oder nicht?, in: Dudeck, M.& Steger, F. (Hrsg.) Ethik in der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie. Medizinisch-wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2018, S. 53-68


  • Zu Qualifikationsanforderungen in der Kriminalprognostik, in: Recht und Psychiatrie 2018 (36), S. 163-166 (gemeinsam mit Hauke Brettel, Martin Rettenberger und Wolfgang Retz)


  • Soll § 219a – Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft – abgeschafft werden? Pro: Keine „gesellschaftliche Klimapflege“ mit den Mitteln des Strafrechts, in: Recht und Politik: 2018, Vol. 54 (1), S. 70-73


  • Die Kriminalprognose und das Risiko. In: Kaspar, J. (Hrsg.) Sicherungsverwahrung 2.0. - Bestandsaufnahme, Reformbedarf, Forschungsperspektiven. Nomos Verlag, Baden-Baden 2017, S. 35-55


  • Der aktuelle "Entwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Rechts der Unterbringung" und seine Auswirkungen auf die Begutachtungspraxis. In: MedStra 2016, 67-71 (gemeinsam mit Hauke Brettel)


  • Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Betäubungsmittelgesetzes, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 2016, S. 81-84 (gemeinsam mit Kai Ambos, Lorenz Böllinger, Diane Scheffold u.a.)


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Lipp



    Aktuelle Kommentierungen:

  • Kommentierung des Internationalen Personenrechts (Art. 7-10 EGBGB, Art. 24 EGBGB, Haager ERwSÜ, Art. 47-49 EGBGB)
    in: Münchener Kommentar zum BGB, herausgegeben von: Franz Jürgen Säcker, Roland Rixecker, Hartmut Oetker, 6. Auflage, Band 10 und Band 11, C.H. Beck: München 2015;
    a) 6. Auflage, Band 10 und Band 11, C.H. Beck: München 2015
    b) 7. Auflage Band 11, C.H. Beck: München 2018


  • § 44 Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung gemeinsam mit Johan Schrader
    in: Münchener Anwaltshandbuch Erbrecht, 5. Auflage, herausgegeben von Stephan Scherrer, C.H. Beck: München 2018


    Aktuelle Publikationen:

  • Patientenversorgung und Advance Care Planning im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung
    in: Zeitschrift für medizinische Ethik (ZfmE) 2018, S. 249 – 260


  • Der rechtliche Rahmen der Hospiz- und Palliativmedizin
    in: Medizinrecht (MedR) 2018, S. 754 – 772


  • Recent Trends of Adult Guardianship Laws from a Global Perspective (übersetzt ins Japanische von Makoto Arai), in: Adult Guardianship Law Review No. 15 (2018), S. 146-154.



  • Aktuelle Herausgeberschaften
  • Medizinrecht (Zeitschrift MedR)
    herausgegeben von Christian Katzenmeier, Volker Lipp u.a.,
    Springer Verlag: München ab 2017



  • Aktuelle Vorträge

  • Hilfe durch Zwang? Professionelle Sorgenbeziehung im Spannungsfeld von Wohl und Selbstbestimmung
    Technische Universität Köln, Köln, 11.01.2019


  • Grundrechte in der Psychiatrie und Psychotherapie – Perspektiven des Ethikrats
    Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) Präsidentensymposium, Berlin. 29.11.2018


  • Patient Autonomy Advance Directives and Decisions by Proxy in Germany
    Kolloquium Recht und Kultur: Interdisziplinäre Betrachtung der Sterbebegleitung, Florenz, Italien, 26.06.2018


  • Aktuelles zur Unterbringung: Betreuungsrecht, hessisches PsychKG und das BVerfG
    BGT Mitte, Kassel, 21.06.2018


  • Sterbehilfe und Patientenverfügung
    UMG Fortbildung für Mitarbeiter der Intensivstation, 11.04.2018


  • Unterbringung und Zwangsbehandlung
    Betreuerforum Schaumburg, Stadthagen, 13.02.2018


  • Rechtliche Aspekte medizinischer Entscheidungen am Lebensende
    Mildred-Scheel-Akademie, Göttingen, 11.01.2018


  • Mitgliedschaften/Mitwirkung:

  • Deutscher Ethikrat


  • Mitglied der Ethikkommission der Universitätsmedizin Göttingen (UMG)


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. med. Gerhard Anton Müller



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. med. Jürgen L. Müller



    Aktuelle Publikationen

  • Müller J.L., Jordan, K., Fromberger, P., Laubinger, H., Dechent, P.: Changed processing of visual sexual stimuli under GnRH-therapy - a single case study in pedophilia using eye tracking and fMRI. BMC Psychiatry 2014, 14: 142. doi: 10.1186/1471-244X-14-142


  • Müller, J.L. (2014). Forensische Begutachtung bei Persönlichkeitsstörungen. Stand und Stellenwert bildgebender Verfahren. Med. Wiss. Verlagsgesell-schaft. ISBN: 9783941468771


  • Müller, J.L., Saimeh, N. (2014). Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie. Standards nichtstrafrechtlicher psych. Begutachtung. Springer Medizin. ISBN: 18627072


  • Müller, J.L. (2014). Perspektiven forensischer Psychiatrie und Psycho-therapie (Themenheft). Der Nervenarzt, 85(3), 271-272. doi: 10.1007/s00115-013-3871-z


  • Müller, J.L. & Briken, P. (2014). Beurteilung der Schuldfähigkeit bei paraphiler Störung. Der Nervenarzt, 85(3), 304-311. doi: 10.1007/s00115-013-3901-x


  • Müller, J.L., Fromberger, P. & Jordan, K. (2014). Use of virtual reality in forensic psychiatry: A new paradigm? - [Anwendung virtueller Realitäten in der forensischen Psychiatrie: Ein neues Paradigma? Der Nervenarzt, 85(3), 298-303. doi: 10.1007/s00115-013-3904-7


  • Müller, J.L., Fromberger, P. & Jordan, K. (2014). Praxisbuch sexuelle Störungen. Neurobiologie der Sexualität und sexuellen Störungen. Thieme Verlag Stuttgart. ISBN: 9783131712516


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. med. Friedemann Nauck



    Aktuelle Publikationen

  • Scherer A, Alt-Epping B, Nauck F, Marx G. Team members perspectives on conflicts in clinical ethics committees. Nurs Ethics. 2019 Apr 1:969733019829857. doi: 10.1177/0969733019829857. [Epub ahead of print] PMID: 30935285


  • Kaasa S, Loge JH, Aapro M, et al. Integration of oncology and palliative care: a Lancet Oncology Commission. Lancet Oncol 2018; published online Oct 19 (http://dx.doi.org/10.1016/S1470-2045(18)30415-7)


  • Nauck F, Jansky M. [Palliative Home Care Teams in Germany]. Dtsch Med Wochenschr. 2018 Apr;143(8):558-565. doi: 10.1055/s-0043-115628. Epub 2018 Apr 12. German.


  • Nauck F, Jaspers B. Palliativmedizinische Kompetenz in der Intensivmedizin In. Salomon F. (Hrsg) Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin, 3., aktualisierte und erweiterte Auflage, MWV Medizinisch-Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, 2018, 283-292; ISBN: 978-3-95466-299-9


  • Nauck F, Marckmann G, In der Schmitten J. [Advance Care Planning and its Relevance for Emergency and Intensive Care Medicine]. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther. 2018 Jan;53(1):62-70. doi: 10.1055/s-0042-118690. Epub 2018 Jan 10. [German]


  • Nauck F, Jaspers B. Palliativmedizinische Kompetenz in der Intensivmedizin In. Salomon F. (Hrsg) Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin, 3., aktualisierte und erweiterte Auflage, MWV Medizinisch-Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, 2018, 283-292; ISBN: 978-3-95466-299-9


  • Jansky M, Jaspers B, Radbruch L, Nauck F. Attitudes and experiences regarding physician assisted suicide: A survey among members of the German Association for Palliative Medicine. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2017 Jan;60(1):89-98


  • Jansky M, Owusu-Boakye S, Nauck F. Palliative care for patients with Turkish or Arabic migration background in Lower Saxony: A survey from palliative care professionals' perspective. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2017 Jan;60(1):45-54



  • Aktuelle Forschungsprojekte

  • Was macht erfolgreiche interkulturelle Öffnung der Hospiz- und Palliativversorgung aus? - eine Handreichung
    Franziska Schade, Nicola Rieder, Christian Banse, Maximiliane Jansky, Friedemann Nauck
    Förderer: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Projektlaufzeit: 10/2018-10/2019


  • Update der Bedarfsschätzung von Hospizen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in NRW. Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.


  • Anschubfinanzierung für den Aufbau einer Akademie für Aus-, Fort- und Weiterbildung in der klinischen Palliativmedizin (Förderer Deutsche Krebshilfe; Laufzeit seit 10/2013)



  • Mitgliedschaften/Mitwirkungen

  • Vorsitzender der Deutschsprachigen interprofessionellen Vereinigung Behandlung im Voraus Planen (DiV-BVP e.V.)


  • Sprecher der Task Force Advance Care Planning / Behandlung im Voraus planen der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin


  • Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (2015): Palliativversorgung in Deutschland - Perspektiven für Praxis und Forschung. Halle (Saale), 80 Seiten


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. med. Michael Quintel



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Eva Schumann



    Aktuelle Publikationen und Herausgeberschaften

  • Stellungnahme „Fortpflanzungsmedizin in Deutschland – für eine zeitgemäße Gesetzgebung“, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sowie Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften.
    Online abrufbar als Stellungnahme (PDF) und als digitales Dossier.


  • Rubrikherausgeber „Medizinrecht“ der Zeitschrift Der Gynäkologe seit 2010


  • Fortpflanzungsmedizin (Reproduktionsmedizin), in: Hans-Jürgen Rieger/Franz-Josef Dahm/Christian Katzenmeier/Gernot Steinhilper (Hrsg.), Heidelberger Kommentar – Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht, Heidelberg 2016, Nr. 1860, S. 1-52


  • „Kinderwunschmedizin“ – Reformbedarf im Abstammungsrecht?, 13. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2014, Göttinger Juristische Schriften, Bd. 17, Universitätsverlag Göttingen, Göttingen 2015, 144 S. (zusammen mit Dagmar Coester-Waltjen, Volker Lipp und Barbara Veit)

  • Abstammungsrechtliche Folgefragen der Kinderwunschmedizin – Eine Einführung, in: Dagmar Coester-Waltjen/Volker Lipp/Eva Schumann/Barbara Veit (Hrsg.), „Kinderwunschmedizin“ – Reformbedarf im Abstammungsrecht?, 13. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2014, Göttinger Juristische Schriften, Bd. 17, Universitätsverlag Göttingen, Göttingen 2015, S. 7-21


  • §§ 1600 IV, 1600a IV BGB: Vaterschaftsanfechtung eines mittels Embryospende gezeugten Kindes, Anmerkung zu Saarländisches OLG Saarbrücken (Urteil v. 7.12.2017 – 6 UF 110/17), FamRZ 2018, S. 835 f.



  • Aktuelle Vorträge

  • 4.7.2018 Elternschaft mit Hilfe Dritter – Familienrechtliche Folgefragen der Kinderwunschmedizin - Vortrag vor der Rechtswissenschaftlichen Gesellschaft Göttingen


  • 8.6.2018 Welche „Rechte“ haben „Eltern“ kryokonservierter Embryonen? - Tagung der Juristen-Vereinigung Lebensrecht e.V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie Berlin „Das Schicksal der kryokonservierten Embryonen“ in Berlin


  • 3.11.2017 Rechtliche Herausforderungen durch neue Familienformen, Internationale Konferenz „Familienbildung mit Hilfe Dritter – Herausforderungen, Lösungsansätze, Familienrealitäten “ am 3./4. November 2017 in Göttingen


  • 24.3.2017 Kinderrechte und Elternverantwortung - 2. Fachtagung der Projektgruppe „Unmündigkeit als Herausforderung für Gerechtigkeitsethik“ der Wiss. Gesellschaft für Theologie am 24./25. März 2017 in Münster



  • Forschungsprojekte und Mitgliedschaften

  • Verbundvorhaben im Rahmen des Programms „Geschlecht – Macht – Wissen. Genderforschung in Niedersachsen“ – Ministerium für Wissenschaft und Kultur


  • Verbundvorhaben „Macht und Ohnmacht der Mutterschaft. Die geschlechterdifferente Regulierung von Elternschaft im Recht, ihre Legitimation und Kritik aus gendertheoretischer Sicht“ (zusammen mit Kirsten Scheiwe, Ilona Ostner, Friederike Wapler, Harry Willekens; Förderzeitraum: 1/2017-12/2019) (Zum Projekt)
    Teilprojekt 1 (Schumann): „Mutterschaft im Zeitalter der Reproduktionsmedizin: Eizellspende, Embryoadoption und Leihmutterschaft“, International Conference „Motherhood and the Law“ vom 13. bis 15. September 2018 in Hildesheim (Zum Programm)

  • Mitglied der Arbeitsgruppe „Eckpunkte für ein Fortpflanzungsmedizingesetz“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (seit 2017) (Zur Arbeitsgruppe)


  • Mitglied des Arbeitskreises „Abstammungsrecht“ des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (2014-2017): Abschlussbericht 2017, S. 133 (Zum Abschlussbericht)


  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Medizinrecht“ der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe 2007-2017 (seit 2009 stellvertretende Vorsitzende)



  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Hans-Ludwig Schreiber



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben


    Prof. Dr. phil. Alfred Simon



    Aktuelle Publikationen

  • Simon A (2018) Vorsorgliche Willensbekundung bei Demenz. BtPrax 27(4):147-150


  • Simon A (2018) Pro: Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit als Suizid? Z Palliativmed 19: 10–1


  • Simon A (2017) Vorausverfügungen in der Psychiatrie. In: Sturma D, Heinrichs B, Honnefelder L (Hrsg.) Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 22. De Gruyter: Berlin, 205-219


  • Simon A (2017) Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit („Sterbefasten“). Ein Ausweg am Lebensende? Wege zum Menschen 69: 487–497


  • Duttge G, Simon A (2017) Begleitung beim freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit als (strafbare) Suizidhilfe? NStZ 37: 512-516


  • Simon A (2017) Eskalation oder Unterlassen? Was muss man tun, was darf man tun, was ist verboten am Lebensende. Internistische Praxis 58: 277-285


  • Simon A (2017) Patientenverfügung und postmortale Organspende: ein Widerspruch? In Eckart J, Forst H, Briegel J (Hrsg.) Intensivmedizin. 80. Erg.-Lfg. 8/17, 1-8


  • Simon A (2017) Entscheidungen am Lebensende. In: Erbguth F, Jox RJ (Hrsg.) Angewandte Ethik in der Neuromedizin. Springer: Berlin, 211-230


  • Gágyor I, Simon A, in der Schmitten J (2017) Ethische Fragen und Konflikte in der Allgemeinmedizin. In: Kochen MM (Hrsg.) Allgemeinmedizin und Familienmedizin, 5. Auflage. Thieme: Stuttgart, 636-644


  • Radenbach K, Simon A (2016) Advance Care Planning in der Psychiatrie. Ethik Med 28: 183-196


  • Simon A (2016) Ethische Entscheidungsfindung in medizinischen Grenzsituationen. Wege zum Menschen 68: 33-43


  • Simon A (2016) Entscheidungen am Lebensende. In: Erbguth F, Jox RJ (Hrsg.) Angewandte Ethik in der Neuromedizin. Springer: Berlin, 211-230


  • Simon A (2016) Zwangsbehandlung bei Selbstgefährdung ? Medizinethische Aspekte. In: Coester-Waltjen D, Lipp V, Veit B (Hrsg.) Zwangsbehandlung bei Selbstgefährdung. 14. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2015. Universitätsverlag: Göttingen, 55-63


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Andreas Spickhoff



    Aktuelle Herausgeberschaft

  • Medizinrecht, Beck´sche Kurzkommentare, 3. Aufl. 2018, München, C. H. Beck


  • Aktuelle Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Gerald Spindler



    Aktuelle Publikationen

  • Aufsatz "Big Data und Forschung mit Gesundheitsdaten in der gesetzlichen Krankenversicherung" inMedR 2016, 691-699


  • Neukommentierung des gesamten Arzthaftungsrechts, in BeckOnline-Großkommentar BGB, § 823


  • Aktuelle Forschungsprojekte

  • EU-Horizon2020-Forschungsprojekt "SODA - Scalable Oblivious Data Analytics"
    Mehr Informationen unter https://www.soda-project.eu/


  • Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Christoph Viebahn



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben



    Prof. Dr. Dr. Dietmar von der Pfordten



    Mehr Informationen finden Sie hier.
    Nach oben