Aktuelle Veranstaltungen

SoSe 2022


Göttinger Streitgespräche zu Mittelalter und Früher Neuzeit

Plakat zur Veranstaltung

18.05.2022
Frühe Neuzeit postkolonial? Positionen der Literatur- und Geschichtswissenschaft
PD Dr. Sünne Juterczenka (Geschichte, Göttingen)
Prof. Dr. Claudius Sittig (Germanistik, Freiburg/Br.)
Moderation: Prof. Dr. Jörg Wesche (Neuere Deutsche Literatur u. Digital Humanities, Göttingen)

06.07.2022
Echte Gefühle? Emotionalität und Topik in der mittelalterlichen Lyrik
Prof. Dr. Hartmut Bleumer (Germanistische Mediävistik, Göttingen)
Prof. Dr. Richard Trachsler (Romanistik, Zürich)
Moderation: Prof. Dr. Tobias Brandenberger (Romanistik, Göttingen)

13.07.2022
Historismus in der Kunst des späten
Mittelalters?
PD Dr. Bernd Carqué (Kunstgeschichte, Heidelberg)
Dr. Klaus Graf (Geschichte, Freiburg/Br.)
Moderation: Prof. Dr. Thomas Noll (Kunstgeschichte, Göttingen)

Altgermanistisches Kolloquium

Plakat zur Veranstaltung

11.05.2022
Bernd Bastert (Bochum):
Literaturflüsse. Niederländisch-deutsche Literaturbeziehungen während des
Mittelalters als Forschungsfeld und Forschungsaufgabe

15.06.2022 Achtung entfällt
Martin Baisch (Hamburg):
Nachbarschaft. Auf der Suche nach einer Sozialform in der Literatur des
Mittelalters und der Frühen Neuzeit

29.06.2022
Marie-Luise Musiol (Paderborn)/Silke Winst (Göttingen):
Kulturwissenschaften out of the woods: Ecocriticism und mittelalterliche Texte

Landeshistorisches Kolloquium

Plakat zur Veranstaltung

27.04.2022
Bart Holterman (Bremen): Das Forschungsprojekt LIFTE: Norddeutsche
Kaufleute und internationale Handelsnetzwerke in Shetland, 16. und 17. Jh.

04.05.2022
Lea Wegner (Tübingen): Die Revolution des Gemeinen Mannes im Herzog-
tum Württemberg - Der Versuch eines methodischen Zugriffs

25.05.2022
Jessica Bruns (Halle): Ut ergo quedam gesta propter humani generis fragili-
tatem a memoria hominum non laberentur. Ein Dissertationsprojekt zum
ältesten sogenannten Ratsprotokollbuch der Stadt Soest (1414–1509)

Hanna Nüllen (Halle): Schreiben, Ordnen, Nutzen. Stadtbücher als Medien
spätmittelalterlichen Verwaltens in Friedberg und Gelnhausen

01.06.2022
Niels Petersen (Göttingen): Volatil und Ephemer. Umgang mit
Schiffsbesatzungen in Nordseehäfen um 1500

02.06.2022
(Angabe Raum folgt)
Annual Lecture des Seminars für Mittlere und Neuere Geschichte
Margit Szöllösi-Janze (München): Resilienz: Zur Geschichte eines allgegen-
wärtigen Begriffs

08.06.2022
Sebastian Mönnich (Braunschweig): Provinzielle Bedeutungslosigkeit?
Vom Hof verlassene Residenzstädte im 18. Jahrhundert.

15.06.2022
Peter Blanke (Göttingen): Bruderschaften in der mittelalterlichen
Stadt Goslar

06.07.2022
Henning Steinführer (Braunschweig): 1000 Jahre Braunschweig –
Eine Herausforderung für Stadtgeschichtsforschung

ttm - Themen und Tendenzen der Mittelalterforschung

Plakat zur Veranstaltung

21.04. 2022 Vorbesprechung
28.04. 2022 Vortrag
Dr. Boris Gübele, Göttingen: Gefährliche Stimmen? Lautstarke Kommunikation im Umfeld der Mailänder Pataria
05.05. 2022 Werkstattbericht
Marc Mehling, B.A.: Die Perzeption Richards II. in französischen Quellen Leonhard Fleischer, B.A.: Ehe als soziale und kommunikative Praxis von Herrschaft im 12. Jahrhundert – Das Beispiel Friedrich Barbarossas
12.05. 2022 Vortrag
Dr. Margit Mersch, Bochum: Simultaneität, Konvergenz, Verflechtung. Typologische Überlegungen zur multikonfessionellen Nutzung von Sakralräumen im spätmittelalterlichen Ostmediterraneum
18.05. 2022 ZMF Streitgespräch (Raum: AP26)
Frühe Neuzeit postkolonial? Positionen der Literatur- und Geschichtswissenschaft
(PD Dr. Sünne Juterczenka, Prof. Dr. Claudius Sittich, Moderation: Prof. Dr. Jörg Wesche)
26.05. 2022 Christi Himmelfahrt
02.06. 2022 Annual lecture des SMNG (Raumangabe folgt)
Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze, München: Resilienz: Zur Geschichte eines allgegenwärtigen Begriffs
09.06. 2022 Vortrag
Prof. Dr. Thomas Kohl, Göttingen: „Zu zweit auf jeden Esel, zu zehnt auf jedes Kamel!“ Adalbero von Laon, Cluny, die Sarazenen und die Ordnung der Welt
16.06. 2022 Vortrag
Dr. Anna Dorofeeva, Göttingen: The Physiologus. Authority and nature in the Early Middle Ages
23.06. 2022 Vortrag
PD Dr. Katharina Mersch, Göttingen: Mitmachen oder verhindern? Stadtgemeinschaften und die Gewalttaten des Hirtenkreuzzugs und der Rintfleisch-Verfolgungen
30.06. 2022 Vortrag
Dr. Christoph Haack, Tübingen: Eine unendliche Geschichte. Rodulfus Glaber († 1047) und seine Erzählung von den zwei Millennien
07.07. 2022 Werkstattbericht
Jan Bussewitz: Albert von Aachen und der Erste Kreuzzug
14.07. 2022 Werkstattbericht
Dr. Jörn Christophersen, Berlin: Wie aus Nachbarn Feinde gemacht wurden. Beobachtungen über städtische Konflikte
21.07. 2022 Vortrag
Dr. Philip Haas, Wolfenbüttel: „Ich bin Archivar mit Leib und Seele, dazu aber Mediävist, Hilfswissenschaftler und Verfassungshistoriker“. Leben und Werk des Historiker-Archivars Hans Goetting (1911–1994)

___________________________________________________________________________________________________________

Vergangene Termine

Die Streitgespräche und Vorträge der vergangenen Semester finden Sie hier

Göttinger Vorträge WS 21/22

Plakat zur Veranstaltung

08.12.2021
Der Tanz der Tapuya. Zur kulturellen Codierung von Hautfarben in der frühen Neuzeit
Prof. Dr. Peter Burschel (Geschichte, Göttingen u. Leitung HAB, Wolfenbüttel)
Moderation: Prof. Dr. Hedwig Röckelein (Geschichte, Göttingen)

https://uni-goettingen.zoom.us/j/94376235312
Meeting-ID: 943 7623 5312


19.01.2022
Türkisches im Kaleidoskop barocken Erzählens
Prof. Dr. Jörg Wesche (Neuere Deutsche Literatur u. Digital Humanities, Göttingen)
Moderation: Prof. Dr. Henrike Manuwald (Germanistische Mediävistik , Göttingen)

https://uni-goettingen.zoom.us/j/98091671253?pwd=N0t2YVZWNVZsMU9kdUd4MDNwd0x0dz09

Meeting-ID: 980 9167 1253
Kenncode: 821649


14.-15. Juni 2019
Mediävistischer Workshop zum Thema "Queer reading als Textkompetenz. Überlegungen zur Neuperspektivierung eines Forschungsparadigmas" am Seminar für Deutsche Philologie (Medienraum, 1.245). Veranstaltet von Seminar für Deutsche Philologie.
Weitere Informationen finden sie im Flyer

12.-15. März 2019
Interdisziplinäre Göttinger Tagung zum Thema „vita perfecta? Formen der Aushandlung divergierender Ansprüche an ein religiöses Leben“. Organisiert von Daniel Eder, Henrike Manuwald und Christian Schmidt. Das Programm finden Sie hier. Anmeldungen bitte möglichst bis zum 31.01.2019 bei Christian Schmidt (Email: christian.schmidt1@uni-goettingen.de)

06.-07. Juli 2018
Interdisziplinärer Workshop
"Register des Religiösen. Heiligkeitsentwürfe im Spannungsfeld von Mystik und Legendarik"
Veranstaltet vom Seminar für Deutsche Philologie/ZMF (Göttingen)
Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

06.-08. März 2018:
Interdisziplinäre Göttinger Tagung
Literarische Dedikationen im Mittelalter. Konzepte - Praktiken - Hintergründe
Veranstaltet vom ZMF/Abteilung für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit (Göttingen). Weitere Informationen finden Sie hier.

26.-27. Januar 2018:
Internationale Tagung des Göttinger Zentrums für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung in Kooperation mit dem Graduiertenkolleg „Expertenkulturen des 12. bis 18. Jahrhunderts"
Über Tanz sprechen. Semantiken und Funktionen von Tanz im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
Plakat zur Tagung
Flyer zur Tagung