Althistorisches Seminar

Vita


  • Geboren 1967
  • 1974-86: Primarschule, Sekundarschule und Gymnasium in Bern
  • 1986-1997: Studium der Klassischen Archäologie, Griechischen und Lateinischen Philologie Philologie in Bern und München; Aufenthalte in Georgien (Ausgrabung von Vani, Prof. O. D. Lordkipanidze); Promotion in Klassischer Archäologie
  • 1998-2000: Assistentin am Institut für Alte Geschichte der Universität Bern; Mitarbeit beim "Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz" (IVS): Aufnahme der siedlungsrelevanten archäologischen Funde des schweizerischen Mittellandes
  • Seit WS 2002/3: Lehrbeauftragte am Althistorischen Seminar der Universität Göttingen
  • Seit 2003: Gutachter-Tätigkeit für die British Academy
  • SoSe 2005: Lehrauftrag am Seminar für Klassische Philologie der Universität Hamburg
  • WS 2010/11-SS 2011: Lehrbeauftragte am Althistorischen Seminar der Leibniz-Universität Hannover
  • 1.1.2009-30.6.2011: Wissenschaftliche Hilfskraft (Projektbetreuung und Recherche) beim SAPERE-Projekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • Seit 1.5.2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt „Winckelmann-Ausgabe“ der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz (50 %)


Interessens- und Forschungsschwerpunkte


  • Forschungsgeschichte: Winckelmann; Archäologie und Antikenrezeption im 18. Jh.; Entstehung von Periodenbildung und Chronologie; Projekt „Winckelmanns antike Quellen"
  • Griechen und "Barbaren"; Griechische Kultur in Randgebieten; Fragen und Probleme von Akkulturation, Assimilation und Multikulturalität in der Antike; Projekt „Kolchis zwischen Bild und Realität. Zur Konstruktion des Bildes einer Randregion der griechisch-römischen Antike“