Dr. phil. Sandra Hajek

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Französische und Italienische Sprachwissenschaft)

Lehrstuhl Prof. Dr. Guido Mensching

Forschungsschwerpunkte:

- Sprachgeographie/Geolinguistik
- Dialektometrie
- Sprachgeschichte
- Varietätenlinguistik
- romanische Sprachen (Altfranzösisch, Altokzitanisch, Italoromanisch) in hebräischer Graphie

Mitarbeit in der Redaktion (Sprachwissenschaft) der Zeitschrift für französische Sprache und Literatur (ZFSL)

Publikationen

A) Monographien

- Struktur und Entwicklung der dialektalen Variation in der Campania Eine dialektometrische Analyse. Dissertation, Universität Göttingen, 2018.


B) Artikel

- mit Guido Mensching (2018): „Rudolf Hallig und der Atlas Linguistique de la Lozère“. Vox Romanica 76 (2017), S. 207-239.

- mit Guido Mensching, Gerrit Bos und Katrin Kogman-Appel (2019): „A Glossary of Latin and Italo-Romance Medico-Botanical Terms in Hebrew Characters on an Illustrated Manuscript Page (Ms. Oxford, Bodleian Opp. 688, fol. 117b)“. Aleph 19.2, S. 169-199.

- mit Hans Goebl (2021): „Le strutture profonde del dominio linguistico sardo: un’analisi dialettometrica“. In: Lene Schøsler, Juhani Härmä (Hg.), avec la collaboration de Jan Lindschouw: Actes du XXIXe Congrès international de linguistique et de philologie romanes (Copenhague, 1-6 juillet 2019), vol. 2, S. 997-991.

- mit Guido Mensching und Gerrit Bos (2021): "A fragment of Abraham Avigdor’s translation of Gerard de Solo’s Practica from the Cairo Genizah: edition and analysis with special regard to the Old Occitan elements". Aleph 21.2, S. 309-357.


C) Rezensionen

- Vincenzo PINELLO: Raccontare e rappresentare le lingue e lo spazio. L’esperienza dell’Atlante Linguistico della Sicilia (ALS). Revue de Linguistique Romane 82/2 (2018), S. 533-540.