Hong Kong: City University of Hong Kong

Die Kooperation mit dem Department of Asian and International Studies (AIS), College of Liberal Arts and Social Sciences der City University of Hong Kong besteht seit Juli 2015. Das AIS ist ein interdisziplinäres Institut, welches verschiedene sozialwissenschaftliche Fachrichtungen miteinander vereint. Regionalspezifisch ist das Institut vor allem auf Südostasien, Japan und Korea ausgerichtet. Austauschstudierende können grundsätzliche alle Undergraduate-Kurse des Instituts belegen. Eine Übersicht findet sich hier.

Akademisches Jahr:

Fall term (Semester A) = Ende August bis Ende Dezember
Spring term (Semester B) = Anfang Januar bis Mitte Mai
Summer term = Anfang Juni bis Anfang August

Austauschstudienplätze:

2 pro Jahr

Koordinatorin in Göttingen:

Prof. A. Lauser


FAQ für Austauschstudierende

Online-Bewerbung: Die Online-Bewerbung ist von ca. 01. April bis Mitte Mai hier möglich. Die Bewerbung sollte auf jeden Fall online erfolgen, auch wenn es sich um einen "departmental level exchange" handelt. Sollte die Georg-August-Universität innerhalb des Onlinebewerbungsportals nicht aufgelistet werden, frühestmöglich an Ms Sau-kuen Chan (saukuen.chan@cityu.edu.hk) schreiben.
Wichtige Hinweise für das Ausfüllen: Der Austausch findet auf Institutsebene statt. Belegbar sind Kurse des Department of Asian and International Studies auf Bachelor bzw. Undergraduate Level. Es sind mindestens 12 Hong Kong Credits zu erwerben, um die Visabestimmung der Hong Kong SAR zu erfüllen. Bei der Frage, ob man sich auch auf einen Wohnheimplatz bewirbt, unbedingt JA anklicken, denn die privaten Unterkünfte sind sehr teuer.

Folgenden Unterlagen müssen mit der Online Bewerbung hochgeladen werden:

  • Transcript of Records
  • Kopie eines internationalen Englisch-Sprachtests, z.B. TOEFL, IELTS oder GMAT oder das Abiturzeugnis, wenn die Englisch Note mindestens 10 Punkte beträgt. Alternativ: DAAD-Zertifikat von der ZESS (Weiterführende Informationen bezüglich der Ausstellung eines Sprachzeugnisses erhalten Sie bei der ZESS.)



Der gesamte Bewerbungsprozess ist auch auf der Website des Global Services Office (GSO) der City University of Hong Kong (CityU) ersichtlich und sollte unbedingt gelesen werden.

Das Studierendenvisum für die Hong Kong SAR muss im Vorhinein beantragt werden. Um die Beantragung vor Ort und das notwendige "Sponsoring" für das Visum kümmert sich im Allgemeinen die CityU. Alle benötigten Unterlagen müssen per Post an folgende Adresse geschickt werden:

  • Global Services Office
    Room 3210, 3/F, Cheng Yick-chi Building
    City University of Hong Kong
    Tat Chee Avenue
    Kowloon
    Hong Kong SAR


Die Unterlagen sollten spätestens 8 Wochen vor Abreise an die CityU geschickt werden, um das Visum rechtzeitig vor Einreise zu erhalten. Sollte man das Visum vor Abreise nicht erhalten haben, muss man in Hongkong zunächst als "visitor" einreisen. Dieser Status erlaubt einem jedoch nicht in Hongkong zu studieren. Das beantragte muss nach Ankunft in Hongkong dann im GSO abgeholt werden. Daraufhin ist man angehalten Hongkong wieder zu verlassen und erneut einzureisen, um das Visum zu aktivieren. Am einfachsten geht dies mit einem Tagesausflug nach Macau (Fährkosten ca. 75 Euro, Stand September 2016).


Folgenden Unterlagen werden für die Beantragung des Visums benötigt:

  • Bewerbungsformblatt ID995A inkl. eines aktuellen Fotos (abrufbar hier) ausgefüllt und unterschrieben. Vorher das Guidebook lesen.
  • Die ausgedruckte und unterschriebene Version des "Request for Visa Sponsorship and Student Agreement" online abrufbar. Die Universität gilt dann als Sponsor zur Beantragung des Visums, den jeder Bewerber auf ein Visum in Hongkong benötigt.
  • Kopie des Reisepasses.
  • Kopie des "Letter of Admission" (Achtung! Sollte dieser nicht rechtzeitig in Deutschland ankommen, können die Unterlagen auch ohne den "Letter of Admission" nach Hongkong geschickt werden. Die Universität fügt der Bewerbung dann diesen Brief bei).
  • Kopien von finanziellen Dokumenten unter dem Namen des Bewerbers, die Beweisen, dass man über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, um in Hongkong leben zu können (Bsp. Kontoauszüge, Bafög-Nachweise, Stipendiennachweise). Alles unbedingt in Englisch! Wenn man das Geld selbst nicht nachweisen kann, aber von jemanden finanziell gesponsert wird, muss diejenige Person die finanzielle Unterstützung auf Englisch per Brief mit Datum und Unterschrift bestätigen und den Nachweis über die finanziellen Dokumente anfügen.



Der gesamte Bewerbungsprozess ist auf der Website des GSO der CityU ersichtlich und sollte unbedingt gelesen werden.

Belegbar sind Kurse des Department of Asian and International Studies auf Bachelor bzw. Undergraduate Level. Es sind mindestens 12 Hong Kong Credits zu erwerben, um die Visabestimmung der Hong Kong SAR zu erfüllen.
In Hongkong bietet einem die CityU die Möglichkeit in der eigenen Student Residence für den Zeitraum des Semesters unterzukommen. In der Regel kann man dort eine Woche vor Studienbeginn einziehen und bis zum letzten Tag der Prüfungsphase wohnen. Dies ist mit Abstand die günstigste Möglichkeit in Hongkong unterzukommen! Hongkong gehört zu den am dichtesten besiedelten und teuersten Städten der Welt. Somit ist Wohnraum sehr knapp. Die Miete für ein sehr kleines Zimmer meist 8-10m² beginnt bei mindestens 450 Euro pro Monat (das allergünstigste!), deswegen sollte man sich unbedingt für den Wohnheimsplatz bewerben! Es ist aber auf keinen Fall garantiert, dass man auch ein Zimmer bekommt. Durch die hohe Zahl an internationalen Studierenden an der CityU wäre man im Fall der Fälle damit aber auf keinen Fall alleine, sodass man sich gemeinsam mit anderen Austauschstudenten um eine Wohnung kümmern kann. Dazu sollte man auf jedenfall schon 2 Wochen vor Semesterstart anreisen. Ansonsten reicht die Anreise während der Orientierungswoche für Austauschstudenten eine Woche vor Semesterbeginn.
Vor Ort an der Universität kommen keine nennenswerten Kosten auf einen zu. Die Lebenshaltungskosten in Hongkong sind höher als in Deutschland. Lebensmittel und Alltagsgegenstände teilweise deutlich mehr. Der öffentliche Transport dagegen ist deutlich günstiger. Jeder Austauschstudent benötigt eine Auslandskrankenversicherung: s. Punkt 6.
Austauschstudierende müssen vor Ankunft in Hongkong eine Reise- und Krankenversicherung abschließen (so festgehalten im SEA). Die CityU bietet für die Zeit in Hongkong eine kostengünstige Krankenversicherung an. Diese ist dann jedoch nur in Hongkong gültig. Plant man während des Auslandssemesters Hongkong zu verlassen und die umliegenden Länder zu besuchen, sollte man in jedem Fall im Vorfeld eine eigene Versicherung in Deutschland abschließen.
Grundsätzlich ist im Ausland immer eine spezielle Kranken- und Unfallversicherung und auch eine zuverlässige Reiserückholversicherung nötig. Studierende sollten vor dem Auslandsaufenthalt alle Modalitäten mit der Versicherung klären. Die verschiedenen Versicherungen decken unterschiedliche Dinge ab und unterscheiden sich auch von den Kosten erheblich.
Es ist auch ein DAAD-Gruppenvertrag möglich. Hinweise, Bedingungen und Anmeldeformulare sind hier zu finden. Diese Gruppenversicherung kann schon ab einer Person abgeschlossen werden. Sie umfasst allerdings viele Leistungen, die nicht immer notwendig sind, und ist auch entsprechend teuer.

Rückkehrer-Tipp: Die Hanse Merkur-Auslandskrankenversicherung, die bei STA-Travel in Göttingen abgeschlossen werden kann. Hier empfiehlt sich ggf. der Premium-Schutz, besonders dann, wenn Elektronikgeräte wie Laptop etc. mitgenommen werden. Die Versicherung übernimmt Kosten, die durch Diebstahl oder Transportschäden entstehen. Außerdem wird die ADAC-Auslandsversicherung empfohlen, die über einen Angehörigen, der ADAC-Mitglied ist, abgeschlossen werden kann.
Es sind in der Regel keine Impfungen oder andere prophylaktische Maßnahmen nötig (es sei denn, man war kurz davor in einer Gelbfieber-Region unterwegs). Es sei auf die Seiten des Auswärtigen Amtes verwiesen. Eine reise- bzw. tropenmedizinische Beratung ist dennoch empfehlenswert - besonders auch im Hinblick auf Reisen in Nachbarregionen.
Clerical Officer des Department of Asian and International Studies
(für Undergraduate-Studenten)
Ms Sau Kuen CHAN
Email: saukuen.chan@cityu.edu.hk
+852 3442 6353

Das Global Services Office
(Zuständig für alle Austauschstudierenden)
Email: gsoins@cityu.edu.hk

Liegen zur Zeit noch nicht vor.

Visuelle Eindrücke


Stand: August 2019
Erstellt unter Mitwirkung von Leon-Fabian Caspari (Outgoing im WS 16/17), mit Unterstützung von Ryan Bradbury.