In publica commoda

Jahresgespräche


Was ist ein Jahresgespräch?

Das Jahresgespräch ist ein jährlich verpflichtend stattfindendes Vier-Augen-Gespräch zwischen der unmittelbaren Führungskraft und dem*der Mitarbeiter*in.

Wie sollen Jahresgespräche geführt werden?

Die Jahresgespräche sollen strukturiert, vertraulich und auf Augenhöhe geführt werden und auf gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung basieren.

Wir stellen Ihnen auf dieser Seite einige Dokumente zur Verfügung, die Sie als Führungskraft bzw. Sie als Beschäftigte*r bei der Vorbereitung und Durchführung der Jahresgespräche unterstützen sollen.

Warum sollen Jahresgespräche geführt werden?

Die Führungskräfte können gemeinsam mit ihren Mitarbeitenden Ziele definieren und deren Erreichung im Blick behalten und gegebenenfalls anpassen. Sie können die Perspektive der Mitarbeitenden mit ihrer eigenen Perspektive abgleichen und Themen besprechen, die im Arbeitsalltag zu kurz kommen.

Für die Beschäftigten eröffnet sich die Chance, ihrer zukünftigen Arbeitsprozesse aktiv mitzugestalten sowie persönliche Entwicklungs-, Qualifizierung- und Karrieremöglichkeiten anzusprechen.

Für die Universität hat dieser Prozess eine hohe Bedeutung, weil sich dadurch zusätzliche Möglichkeiten eröffnen, die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu verbessern und die Etablierung einer Führungskultur zu fördern.

In der Kategorie "Warum wir Jahresgespräche führen" haben wir viele O-Töne aus unterschiedlichen Perspektiven für Sie gesammelt.

Evaluation der Jahresgespräche

Im Zeitraum Februar bis März 2021 lief eine Onlineumfrage zu dem Kommunikations- und Führungsinstrument Jahresgespräch. Als Führungskraft oder Mitarbeiter*in der Georg-August-Universität Göttingen haben Sie mit dem Ausfüllen des Fragebogens einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Instruments geleistet.

Nach Abschluss der Befragung wurden die Ergebnisse seitens der Personalentwicklung ausgewertet und dem Präsidium sowie dem Personalrat vorgestellt. Auf Anfrage können die Ergebnisse durch die Personalentwicklung an Sie verschickt werden.

Geschichte der Jahresgespräche

Im Januar 2017 wurden Jahresgespräche an der Georg-August-Universität Göttingen etabliert. Das Konzept wurde von einer Expertengruppe unter der Federführung des hauptberuflichen Vizepräsidenten Dr. Holger Schroeter mit Unterstützung der Vertreter*innen des Personalrates, Gleichstellung und Schwerbehindertenvertretung und in Zusammenarbeit mit Fakultätsverantwortlichen entwickelt.