Projektstudium (M.Sc.)

Allgemeine Informationen

Art der Veranstaltung
Seminar
Angebotshäufigkeit Jedes Sommersemester
Credits 18 ECTS
Modulbezeichnung M.WIWI-BWL.0059
Studiengänge Master of Science in Wirtschaftsinformatik
Master of Science in Marketing und E-Business
Master of Science Global Business
Andere Studiengänge auf Anfrage
Sprache Deutsch
Prüfungsleistung Präsentation (ca. 30 Minuten) mit schriftlicher Ausarbeitung (max. 15 Seiten pro Teilnehmer bei Gruppenarbeit)
Modulverantwortlicher Prof. Dr. Manuel Trenz

Bewerbung

  • Bewerbungszeitraum: 08.02.2022 - 03.04.2022 (12:00 Uhr mittag)
  • Rollierendes Bewerbungsverfahren: Sie erhalten eine verbindliche Zu- oder Absage bereits nach wenigen Wochen; eine frühzeitige verbindliche Anmeldung ist von Vorteil
  • Idealerweise melden sich komplette Projektteams mit ihrem Themenwunsch direkt per E-Mail an Maximilian Grüning für eine verbindliche Bewerbung (bitte senden Sie jeweils separat auch Ihren jeweiligen CV sowie eine aktuelle Notenübersicht aus FlexNow)
  • Einzelpersonen können Interesse äußern und werden an unvollständige Teams vermittelt

Zugangsvoraussetzungen

  • Studierende des Masters in Wirtschaftsinformatik: Keine
  • Studierende des Masters in Marketing und E-Business: Marktforschung I (M.WIWI-BWL.0079) oder Marktforschung II (M.WIWI-BWL.0080)

Inhalte

  • Literaturstudium, Aufstellung von Hypothesen über die Wirkungszusammenhänge, Datenerhebung und Überprüfung von Hypothesen
  • Einübung von Methoden, insbesondere in der Datenerhebung und –auswertung (multivariate Analyseverfahren) oder die Erstellung von Software-Prototypen
  • Regelmäßige Vorstellung und Diskussion der Zwischenschritte

Themen im Sommersemester 2022

Nr Thema
1 Künstliche Intelligenz & Geschäftsmodelle in der Gesundheitswirtschaft

SmartReporting-Logo
Die Studierenden untersuchen wie die KI-gestützte Befundung die Routine von Ärztinnen und Ärzten verändert und welche Geschäftsmodelle sich durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz ergeben.
Zu den Aufgaben gehört unter anderem:
  • Analyse der beteiligten Stakeholder und Anforderungen für den Einsatz von Technologien (Medizinprodukte, Software, KI) im Gesundheitswesen
  • Marktanalyse von etablierten Unternehmen und Geschäftsmodellen für IT- und Softwarelösungen im Gesundheitswesen
  • Empirische Datenerhebung der beteiligten Key Stakeholder und Auswertung der Bedürfnisse für die klinische Routine
Das Projekt wird in Kooperation mit der Smart Reporting GmbH durchgeführt. Smart Reporting wurde mit der Vision gegründet, den Wert von Daten in der Medizin für eine bessere Entscheidungsfindung und Behandlung zu nutzen. Dieses Projekt ermöglicht den Studierenden, Key Stakeholder im Gesundheitswesen zu analysieren sowie bestehende Geschäftsmodelle zu hinterfragen und ggfs. weiterzuentwickeln.
2 IT-Sicherheitsfördernde Informationssysteme in Krankenhäusern

UMG-Logo
Die Studierenden entwickeln Methoden und Prototypen, die einen verantwortungsbewussten („sicheren“) Umgang mit Informationssystemen in Krankenhäusern fördern. Das Projekt findet in Kooperation mit der UMG und weiteren Krankenhäusern statt.
Zu den Aufgaben gehört unter anderem:
  • Analyse von Interaktionen mit Informationssystemen in Krankenhäusern und Identifizierung von „unsicheren“ Verhalten von MitarbeiterInnen, die Cyber-Angriffe ermöglichen; z. B. durch Beobachtung und Interviews
  • Entwicklung von Interventionen (Feedback-Mechanismen, Software-/Hardware-Prototypen, …) auf Grundlage der Beobachtungen und Theorien aus der Verhaltensökonomie
  • Gegebenenfalls Evaluation einzelner Interventionen
Hackerangriffe auf Krankenhäuser sind eine große Gefahr für die Datensicherheit und Gesundheitsversorgung in Kliniken. Aktuelle Fälle aus Deutschland zeigen, dass Angriffe auf IT-Infrastrukturen in Krankenhäusern sogar lebensgefährdend sind (das Handelsblatt berichtete). Dieses Projekt ermöglicht den Studierenden, Interaktionen mit Informationssystemen in Krankenhäusern zu analysieren und eigenständig Prototypen für einen sicheren Umgang mit Technik zu gestalten.
Der Termin wird individuell mit der jeweiligen Gruppe und dem Projektpartner vereinbart.

Ablauf

  • Vorstellung des Themas und der Meilensteine
  • Problemdefinition
  • Identifikation und Vorstellung der notwendigen Maßnahmen für die Problemlösung
  • Informationsauswertung (Aufbereitung, Analyse und Komprimierung auf ein für die Entscheidungsfindung notwendiges Maß) oder Entwicklung eines Prototyps
  • Finale Präsentation
  • Erstellung eines umfassenden Projektberichtes inkl. Dokumentation der durchgeführten Schritte

Themen aus vergangenen Semestern

  • Geodiscovery durch Gamification
  • Kundenservice über WhatsApp
  • Digitalisierung im Health-Care-Sektor

Weitere Informationen sind im UniVZ einsehbar.