Neugermanistisches Kolloquium


Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

Wir möchten Sie herzlich zum Neugermanistischen Kolloquium einladen.
Es findet am 01.02.2021 um 20 Uhr c.t. via ZOOM statt.
Die Zugangsdaten finden Sie auf dem Flyer verlinkt und vermerkt.

Die Vortragenden sind:
Marko Pajevic (Tartu)
„Der Abgrund als kulturtheoretischer Begriff für unsere Zeit“
Julia Amslinger (Göttingen)
„Verstechniken in Übersetzung: Gebundene Rede im 17. Jahrhundert“

Alle Interessierten sind wie immer herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf Sie, zwei spannende Vorträge und einen gemeinsamen Austausch!
Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Kaiser

HINWEIS
Bei technischen Problemen können Sie sich jederzeit an christina.piljavec@phil.uni-goettingen.de wenden.


Das Kolloquium der Abteilung für Neuere Deutsche Literatur des Seminars für Deutsche Philologie bietet ein offenes, literaturwissenschaftliches Forum für Lehrende, Studierende und Gäste. Zum einen erhalten hier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seminars die Möglichkeit, ihre aktuellen Forschungen vorzustellen und zu diskutieren, zum anderen laden wir nationale und internationale Referenten zu Gastvorträgen ein.
Das Neugermanistische Kolloquium findet einmal im Semester – in der Regel in der letzten Vorlesungswoche – statt und wird frühzeitig angekündigt. Alle, die Interesse an literaturwissenschaftlichen Themen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart und an den aktuellen Entwicklungen unseres Faches haben, sind ganz herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!