Presseinformation: Mehr Rechenleistung für Norddeutschland

Nr. 53 - 02.03.2018

Einladung zum Presse- und Fototermin


Wissenschaftler erhalten Supercomputer im HLRN-Verbund – Vertragsunterzeichnung in Göttingen


(pug) Zur Unterstützung der Spitzenforschung beschafft der Norddeutsche Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN-Verbund) einen neuen Supercomputer, der mit mehr als einer Viertelmillion Rechenkernen sechsmal schneller als das bisherige System ist. Damit werden künftig noch präzisere Modellrechnungen möglich, beispielsweise in der Umweltforschung, den Lebens-, Material- und Ingenieurwissenschaften sowie in der Grundlagenforschung in Physik, Chemie und Mathematik. Die Firma Atos/Bull wird den neuen Computer für den HLRN-Verbund in Berlin und Göttingen installieren. An den Investitionskosten von insgesamt etwa 30 Millionen Euro an beiden Standorten beteiligt sich das Land Niedersachsen mit fünf Millionen Euro.

 

Anlässlich der Unterzeichnung des Kaufvertrags lädt die Universität Göttingen herzlich zu einem Presse- und Fototermin ein:

 

Mittwoch, 7. März 2018, 14 Uhr
Aulagebäude, Wilhelmsplatz 1, Akademiesaal


Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:
Prof. Dr. Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Universität Göttingen
Prof. Dr. Norbert Lossau, Vizepräsident für Infrastrukturen der Universität Göttingen
Dr. Sabine Johannsen, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Thomas Theissen, Bull GmbH, Division Big Data & Security