Studium

Die Lehre der Abteilung Qualität und Sensorik pflanzlicher Erzeugnisse hat durch ihre fachlich-wissenschaftliche Position an der Schnittstelle zwischen den landwirtschaftlichen Erzeugern, den Verarbeitern von pflanzlichen Produkten und den Verbrauchern in besonderem Maße eine Verbindungsfunktion zwischen den Disziplinen. Die Qualitätsbildung in der Wertschöpfungskette vom Anbau über Nacherntebehandlung, Verarbeitung, Vermarktung zum Verbrauch bewegt sich im Spannungsfeld von Pflanzenphysiologie, Ökonomie, Nachhaltigkeit, Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie und Ernährungsphysiologie. Die Erwartungen und Bedürfnisse der Verbraucher stehen im Mittelpunkt. Diese in besonderem Maße vielfältigen Belange spiegeln sich im Lehrangebot der Abteilung Qualität und Sensorik pflanzlicher Erzeugnisse wieder.

In der Lehre werden Akzente im forschungsorientierten Lehren und Lernen gesetzt, d. h. hochschuldidaktische Ansätze gewählt, in denen es weniger um die Rezeption gelernten Wissens geht, sondern um aktive Teilhabe am Prozess seiner Gewinnung. Dabei steht die Entwicklung von Konzepten für forschungsorientierte und experimentelle Bachelor- und Masterarbeiten in diesem experimentellen Fach im Vordergrund. Aber auch in Lehrveranstaltungen wird die Forschung zu den behandelten Themen mit den Qualifizierungsstufen zunehmend einbezogen. Ziel ist:

  • die Studierenden bereits in einer frühen Phase ihres Studiums für Forschung zu begeistern
  • Verbindung von Lernzyklus und Forschungsprozess zu schaffen

Aufgrund der Interdisziplinarität der Vorlesungsinhalte werden die Vorlesungen zum Teil gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen anderer Abteilungen, An-Instituten und außeruniversitärer Einrichtungen gestaltet.

Die Vorlesungen der Abteilung Qualität und Sensorik pflanzlicher Erzeugnisse finden bis einschließlich SS 2021 in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Qualität pflanzlicher Erzeugnisse (Leiterin Prof. Pawelzik) statt. Ab dem WS 21/22 wird die Abteilung Qualität und Sensorik pflanzlicher Erzeugnisse wie folgt in der Lehre vertreten sein.


Bachelor
B.Agr.0002: Biologie der Pflanzen
B.Agr.0334: Qualität und Nacherntetechnologie pflanzlicher Produkte
B.Agr.0352: Übungen zur Produktqualität pflanzlicher Erzeugnisse
B.Agr.0319: Wissenschaftliches Arbeiten und professionelles Präsentieren in der Pflanzenproduktion
B.Agr. 0384 Sensorikforschung und Sensorikmarketing

Master
M.Agr.0025: Kartoffelproduktion
M.Agr.0064: Qualitätsbildung in pflanzlichen Produkten
M.Agr.0081: Verarbeitung pflanzlicher Produkte
M.Agr.0035: Methodisches Arbeiten: Interdisziplinäres Seminar
M.SIA.I06M: Exercise on the quality of tropical and subtropical products
M.Cp.0014: Plant Nutrition and Plant Health
M.Agr. 0117: Lebensmittelsensorik und Konsumentenforschung

PhD
PAG 0046: Spezielle Methoden der Qualitätsbeurteilung (Wird bei Bedarf auf Englisch angeboten)
PAG 0071: Wertschöpfungskette und gesunde Ernährung (Wird bei Bedarf auf Englisch angeboten)

Weitere Informationen finden Sie in den Modulkatalogen.