Thailand: Chiang Mai University (CMU)

Kooperation seit Juli 2015 mit der Chiang Mai University (CMU) , und zwar mit der Faculty of Social Sciences und dem dort ansässigen Regional Center for Social Science and Sustainable Development / RCSD. Das RCSD bietet einen BA-Studiengang "Social Science" und einen MA-Studiengang "Social Science (Development Studies)" an. Darüber hinaus ist das Lehrangebot der gesamten Sozialwissenschaftlichen Fakultät für Austauschstudierende prinzipiell geöffnet.

Akademisches Jahr (ab 2020):

1. Semester =Juni bis Oktober
2. Semester = November bis März.

Austauschstudienplätze:

3 Plätze pro Jahr bzw. 6 pro Semester

Koordinatorin in Göttingen:

Prof. A. Lauser


FAQ für Austauschstudierende

CMU hat keine Online-Bewerbung. Folgende Unterlagen sind zu sammeln und postal an die CMU zu schicken (Adresse s.u.):

  • Application Form for Student Exchange program: auf unserer Homepage eingestellt.
  • Nomination Letter: ausgestellt von Göttingen International. Der Nomination Letter wird dann vom Austauschbeauftragten (z.Z. Hans Reithofer) per Mail an das International Office der CMU geschickt, aber auch den Studierenden zugeschickt als Teil ihrer postalischen Bewerbungsunterlagen.
  • Empfehlungsschreiben: ausgestellt durch die Professur für Südostasien, Prof. A. Lauser.
  • Study plan: Welche Module sollen belegt werden?
  • Lebenslauf auf Englisch (Resume)
  • Immatrikulationsbescheinigung der Universität Göttingen auf Englisch
  • Transcript of Records: Aktueller englischer FlexNow-Nachweis: Drei Kopien anfertigen und vom Studiengangsbeauftrag-ten (z.Z. Hans Reithofer) unterschreiben und besiegeln lassen.
  • Certificate of Health (links)
  • Kopie des Passes
  • 3 Passfotos (3 x 4 cm)


Diese Unterlagen müssen für das 2. Semester [Nov.-März] bis zum 30. Juni des Jahres an die CMU geschickt werden. (Die Frist für das 1. Semester (Juni-Okt.) ist der 28. Februar.)

Adressieren an:
Chiang Mai University (CMU)
International Relations Division (IRD)
239 Huay Kaew Road
Tambon Suthep, Mueang District
Chiang Mai 50200
Thailand

Nachdem die International Relations Division der CMU alle Dokumente erhalten hat, wird sie die Faculty of Social Sciences kontaktieren für die offizielle Annahme der Austauschstudierenden. Danach werden alle weiteren Abläufe an der CMU eingeleitet. Abschließend stellt CMU einen Acceptance Letter aus, der zusammen mit einem Dokument für die Beantragung des Visums direkt dem Institut (bzw. Göttingen International) zugeschickt wird. Diese Dokumente werden nach Erhalt an die Studierenden weitergeleitet.

Nach offizieller Annahme durch die CMU ist ein Non-Emmigrant ED visa zu beantragen. CMU wird den Kandidat*innen ein entsprechendes Dokument für die Visa-Beantragung ausstellen (s.o. Punkt 1). Das Visum kann nach Aufnahme des Auslandsstudiums an der CMU verlängert werden.
Die Kooperation ermöglicht den Zugang zum Lehrangebot des Regional Center for Social Science and Sustainable Development / RCSDsowie der gesamten Faculty of Social Sciences. Das RCSD bietet einen BA-Studiengang "Social Science" und einen MA-Studiengang "Social Science (Development Studies)" an.
Aufgrund der hohen lokalen Nachfrage können Austauschstudierende nicht im Wohnheim der Universität untergebracht werden. Nichtsdestotrotz kann der Academic Officer vor Ort Vorschläge bzw. Ratschläge zur Unterbringung in der Nähe der Universität geben, so dass diese zu Fuß zu erreichen ist. Es gibt auch einen Shuttle Bus zur Universität.

Die Kosten für eine Mietwohnung richten sich nach der Größe und Ausstattung und liegen zwischen 5.000 - 6.000 Baht. Falls eine Unterkunft zur Anreise noch nicht vorliegt und erst gesucht werden muss, empfiehlt die Universität die Möglichkeit einer zeitlich befristeten Wohnung bei Uniserv. Hier liegen die Kosten bei ca. 500 Baht pro Tag. Der derzeitige Umrechnungskurs liegt bei $1 = 35 Baht.
Vor Ort müssen die Studierenden einen Studierendenausweis beantragen, mit welchem sie u.a. Zugang zu einer grundlegenden Behandlung am universitätseigenen Krankenhaus erhalten. Weiterhin wird eine 'Kaution' von 1000 Baht für die Nutzung der Bibliothek erhoben, welche dann am Ende, wenn kein Buch beschädigt wurde, wieder zurückgezahlt wird. Zusätzlich muss mit Kopierkosten gerechnet werden, falls Seminardokumente nicht als PDF vorliegen.
Oben ist schon darauf hingewiesen worden, dass man mit dem Erwerb eines Studierendenausweises auch Zugang zu einer Grundbehandlung am universitätseigenen Krankenhaus erhält. Darüber hinaus ist aber im Ausland immer eine spezielle Kranken- und Unfallversicherung und auch eine zuverlässige Reiserückholversicherung nötig. Studierende sollten vor dem Auslandsaufenthalt alle Modalitäten mit der Versicherung klären. Die verschiedenen Versicherungen decken unterschiedliche Dinge ab und unterscheiden sich auch von den Kosten erheblich.

Es ist auch ein DAAD-Gruppenvertrag möglich. Hinweise, Bedingungen und Anmeldeformulare sind auf folgender Internetseite zu finden: www.daad.de. Diese Gruppenversicherung kann schon ab einer Person abgeschlossen werden. Sie umfasst allerdings viele Leistungen, die nicht immer notwendig sind, und ist auch entsprechend teuer.

Rückkehrer-Tipp: Die Hanse Merkur-Auslandskrankenversicherung, die bei STA-Travel in Göttingen abgeschlossen werden kann. Hier empfiehlt sich ggf. der Premium-Schutz, besonders dann, wenn Elektronikgeräte wie Laptop etc. mitgenommen werden. Die Versicherung übernimmt Kosten, die durch Diebstahl oder Transportschäden entstehen. Außerdem wird die ADAC-Auslandsversicherung empfohlen, die über einen Angehörigen, der ADAC-Mitglied ist, abgeschlossen werden kann.
Darüber gibt es derzeit noch keine gesammelten Informationen. Es sei auf die Seiten des Auswärtigen Amtes verwiesen. Um sicher zu gehen, dass man alle wichtigen Impfungen hat, sollte am besten ein tropenmedizinisches Institut aufgesucht werden.
Nach Fact Sheet vom 03.05.2019:
Contact Office: International Relations Division (IRD), Chiang Mai University
Email: irdcmu@gmail.com; irdcmu@cmu.ac.th
Phone/Fax: T: +66-(0)5394-3668 F: +66-(0)5394-2670
Contact Person: Ms. Woraluck Suteerawantana, IRD Director
Mobility Team Members: Ms. Junvimol Lertanan, IRD Officer (Mobility Section: Inbound-Outbound exchange programs)
Ms. Pimchanok Puttayot, IRD Officer (Mobility Section)
Ms. Sabrina Concas, IRD Officer (Mobility Section)
Liegen zur Zeit noch nicht vor.

Stand: Februar 2021
Erstellt unter Mitwirkung von Jovan Maud und Jelka Günther.