Seminar für Deutsche Philologie

Elisabeth Volk

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Germanistische Linguistik

Curriculum Vitae
Geboren 1989 in Hildesheim; 2009-2012 Bachelor of Arts in Deutscher Philologie und Politikwissenschaft und 2012-2015 Master of Arts in Linguistik an der Georg-August-Universität Göttingen; 2012-2015 studentische Hilfskraft im Gebärdensprachteam der Universität Göttingen und bei der Neubearbeitung des Deutschen Wörterbuchs von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Arbeitsstelle Göttingen; 2014-2015 Auslandssemester in Israel an der Ben-Gurion-Universität des Negev; Masterarbeit mit dem Titel "Zur Syntax und Informationsstruktur der w-Bewegung in DGS" (gemeinsam mit Sina Jahnke).

Seit 2015 arbeitet sie in der Abteilung Germanistische Linguistik am Seminar für Deutsche Philologie und schreibt ihre Dissertation am Graduiertenkolleg 2070 Verstehen von Sozialbeziehungen bei Prof. Dr. Markus Steinbach.

Arbeitsschwerpunkte


  • Germanistische Linguistik
  • Experimentelle Linguistik
  • Gebärdensprachen
  • Grammatik der Deutschen Gebärdensprache
  • Sprache und Gestik
  • Grammatikalisierung



Außerwissenschaftliche Projekte


  • Leitung und Vermittlung des Projekts "Gehörlosigkeit und Gebärdensprache" im Rahmen der Projekttage des Gymnasiums Corvinianum in Northeim, 2014.
  • Mitwirkung im Gebärdensprach-Chor der Inszenierung "Die Orestie" des Deutschen Theaters Göttingen, 2012.



Links