Vorträge und Veröffentlichungen


Vorträge


  • „…mehr als ein Mutterschaftsding“: Geburt als Thema feministischer Kämpfe rund um Reproduktion. Vortrag im Rahmen des Göttinger GenderLabors am 10.01.2019.

  • Krisen und Routinen, Evidenzen und Affekte – Konturen gesundheitspolitischer Aushandlungen rund um Geburt. Vortrag im Rahmen des Institutskolloquiums des Instituts für KA/EE Göttingen am 12.12.2018.

  • Goldstandards und Rote Rosen – gegenwärtige Aushandlungen von Politiken rund um Geburt. Vortrag gehalten im Rahmen der Intensivtagung des Netzwerks PRiNa – Politiken der Reproduktion, interdisziplinäre Nachwuchsforscherinnengruppe am 16./17.10.2018 in Rauischholzhausen.

  • Pursuing the desire for a child in the context of Germany’s Reception Politics for Refugees. Vortrag im Rahmen der Tagung der European Association for Social Anthropology (EASA) “Staying, Moving, Settling”, 14.-17.08.2018 in Stockholm.

  • "You simply need that gut feeling!" - Assessing home and belonging in Germany's Commissions for Hardship Cases. Vortrag im Rahmen der Tagung der SIEF "Ways of Dwelling: Crisis - Craft - Creativity", 26.-30. März 2017 in Göttingen

  • Humanitarisierung des Bleiberechts in Deutschland: Härtefallkommissionen und die Bedeutung des Leidens. Vortrag im Rahmen der internationalen Fachtagung für Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie und Volkskunde "Dimensionen des Politischen. Ansprüche und Herausforderungen der Empirischen Kulturwissenschaft", 25.-28. Mai 2016 in Graz

  • Zur vergeschlechtlichten Konstruktion von Schutzbedürftigkeit in der aufenthaltsrechtlichen Praxis. Vortrag im Rahmen der Tagung der Kommission für Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde "Politics of Care. Politiken der Für-Sorge - Fürsorge als Politik", 25.-27.02.2016 in Hamburg

  • Verdrängte Realitäten und verunsichtbarte Geschichte(n) - Göttingen als Migrationsstadt. Vortrag im Rahmen des "Zukunftslabor #1: Multiple Memories - Erinnerungskulturen der Migration", durchgeführt durch die ZAK NRW, 05.-06.12.2014 in Duisburg



Veröffentlichungen


  • Politics of Vulnerabilities: Ethnographische Einblicke zu Unterbringung und medizinischer Versorgung schwangerer geflüchteter Frauen im Ankunfts- und Aufnahmeprozess. In: Binder, Beate/Hess, Sabine: Politics of Care. Politiken der Für-Sorge – Fürsorge als Politik. Tagungsband zur Tagung der Kommission für Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, 25.-27.02.2016 in Hamburg. (gemeinsam mit Johanna Elle) (im Erscheinen)

  • Movements of Migration. Verunsichtbarte Geschichten ausstellen. In: IMIS-Beiträge Themenheft: Die Szenographie der Migration in stadt- und regionalgeschichtlicher Ausstellungspraxis. Osnabrück 2017. (gemeinsam mit Natalie Bayer) (im Erscheinen)

  • Fröhlich, Marie: Routes of Migration. Migrationsprojekte unter Bedingungen europäischer Regulation. In: Sabine Hess u.a. (Hg.): Movements of Migration. Neue Positionen im Feld von Stadt, Migration, Repräsentation. Berlin: Panama Verlag, forthcoming.

  • Fröhlich, Marie: Lokale Effekte europäischer Migrationspolitik am Beispiel Istanbuls. Ein Feldforschungsbericht. In: Kulturen 2/2013, Göttingen. S. 34-51.



Weitere wissenschaftliche Veröffentlichungen


  • Übersetzung: Glick-Schiller, Nina: Transnationalität, Migration und Stadt - Eine vergleichende Herangehensweise. In: Sabine Hess/Torsten Näser (Hg.): Movements of Migration. Neue Positionen im Feld von Stadt, Migration, Repräsentation. Berlin: Panama Verlag 2014. S. 174-187.

  • Rezension: Huschke, Susann: Kranksein in der Illegalität. Undokumentierte Lateinamerikaner/-innen in Berlin. Eine medizinethnologische Studie. Bielefeld: Transkript 2013. In: Kulturen 2/2015, Göttingen. S. 70-72.

  • Tagungsbericht: People make places - Ways of feeling the world. SIEF 10th International Congress, Faculdade de Ciências Sociais e Humanas, Universidade Nova de Lisboa, Lissabon 17.-21.4.2011. In: Zeitschrift für Volkskunde 2 /2011. S. 209-212. (gemeinsam mit Almuth Kölsch, Christian Leve und Nadine Wagener-Böck)