Institut für Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
kaee kwz

Institut für Kulturanthropologie/
Europäische Ethnologie

Heinrich-Düker-Weg 14
37073 Göttingen

Tel.: +49 (0)551 / 39-25352
Fax: +49 (0)551 / 39-21241

kaee@uni-goettingen.de





AnsprechpartnerInnen

Institut


Fachbeschreibung

Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, kurz: KAEE, (an anderen Universitäten auch als Volkskunde oder Empirische Kulturwissenschaft bezeichnet) ist eine kulturwissenschaftliche Disziplin, die in enger Nachbarschaft zu Geschichte, Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Ethnologie, Religionswissenschaft u.a. die Lebensformen der Bevölkerung im europäischen Bereich untersucht.

Gegenstand der Forschung sind geistige und materielle Kulturgüter als Ausdruck von Werten und Normen sowie die wechselseitigen Vermittlungsprozesse innerhalb sozialer Schichten und Gruppen. Ziel kulturanthropologischer Kulturanalyse ist es, mit Hilfe vergleichender Methoden Konstanz und Wandel des Alltagslebens in Vergangenheit und Gegenwart aufzuzeigen und nach Möglichkeit zur Lösung soziokultureller Probleme in unserer Gesellschaft beizutragen.


Lehrangebot

Es stehen außer der grundlegenden Auseinandersetzung mit der Geschichte des Faches, mit Kulturtheorien sowie mit Methoden und Techniken folgende Themenbereiche im Vordergrund:


  • Formen des Alltagslebens (Arbeit und Freizeit, Fest, Brauch und Spiel, Wohnen, Kleiden, Krankheit und Tod etc.)


  • Prozesse der Kulturvermittlung in Familie, Altersgruppen, Gemeinde, Schicht und Klasse


  • Kultureller Wandel in heterogenen Gesellschaften (z.B. in Stadtkulturforschung, regionaler Ausprägung, aber auch im europäischen Vergleich)


  • Migration und Ethnizität


  • Frauen- und Geschlechterforschung


  • Randgruppen und Subkulturen


  • Erzähl- und Kommunikationsforschung in Medien von Mündlichkeit bis Virtualität


  • Formen, Entwicklung und kulturelle Wertung der materiellen Kultur und populärer Kunstproduktion


  • Kommunale und regionale Kulturpolitik


  • Museologie und Museumspraxis


Nähere Angaben zum Studium der Kulturanthropologie/ Europäischen Ethnologie in Göttingen sind den jeweiligen Studieninformationen zu entnehmen.


Ausbildungsziel & Berufsperspektiven

Das Studium soll theoretische Kenntnisse und ansatzweise praktische Fähigkeiten vermitteln, die für eine Kulturarbeit im weitesten Sinne erforderlich sind. Spezielle Berufsfelder für Kulturanthropologen/ Europäische Ethnologen gibt es nicht. Berufschancen ergeben sich im Museums- und Verlagswesen, im Bereich der kommunalen und regionalen Kulturbehörden, an Hochschulen, Fach- und Volkshochschulen sowie bei den Massenmedien Zeitung, Funk und Fernsehen.