Vorträge

2021

Digitale Verselbstständigung – Ende betrieblicher Widersrpüche? Vortrag auf der Klausurtagung „Verselbstständigung. Dynamik – Treiber – Temporalitäten“ des DFG-Schwerpunktprogramms 2267 „Digitalisierung der Arbeitswelten“, 13.-15. Oktober, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, online (gemeinsam mit Nick Kratzer und Konstantin Klur).

Corporate Strategies of Digitalisation and the Many Faces of Domination: Reviewing the Narrative of Digital Taylorism. Vortrag auf der 39th International Labour Process Conference, 12.-14. April 2021, University of Greenwich, online (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Autonomie in digitaler Produktionsarbeit. Vortrag auf dem EFI-Workshop „Handlungsautonomie mit KI“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 05.02.2021, online.

2020

„Politics of performance“ in digitalisierter Produktionsarbeit: Betriebliche Strategien der Digitalisierung und Praktiken der Leistungssteuerung. Vortrag auf dem Kick-Off des DFG-Schwerpunktprogramms „Digitalisierung der Arbeitswelten“ (SPP 2267) am 26. und 27.11.2020, online.

Autonomie und Entfremdung in digitaler Industriearbeit. Vortrag in der Ad-Hoc Gruppe „Stress, Überforderung, Entfremdung: Neue Spannungen und Leidenserfahrungen in der digitalen Arbeitswelt“ auf dem 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 14-24. September, online.

Gestaltung, Autonomie und Kontrolle in der digitalen betrieblichen Transformation. Vortrag und Podium mit Jörg Hofmann (IG Metall), Hans-Jürgen Urban (IG Metall) und Nicole Mayer-Ahuja (SOFI-Göttingen), Sitzung des Arbeitskreis Arbeitspolitik und Arbeitsforschung der IG Metall am 28.01.2020 in Frankfurt am Main.

Selbstständigkeit in Organisationen der digitalisierten Arbeitswelt. Ergebnispräsentation im Rahmen des Regio-Workshop Mitbestimmung, IG Metall, Resort Zukunft der Arbeit am 13. Januar 2020 in Frankfurt.

2019

Normative Ansprüche und Betriebliche Legitimität. Spannungen, Brüche, Widersprüche. Vortrag bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Arbeitskreis Klassen und Sozialstruktur am 13.12. 2019 in Berlin (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Input zum Forum „Sinnvolle Arbeit – Arbeit neu denken in der Postwachstumsgesellschaft“ auf der Konferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“ vom 23.-27.09.2019 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Digitalisierung im Betrieb: Digitale Bewältigung von Konflikten zwischen Markt- und Produktionsökonomie? Vortrag zur Session „Grenzen der Digitalisierung von Arbeit?“ auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie 2019: Die Zukunft der Arbeit vom 10. bis 12. September 2019 in Neuchâtel, Schweiz.

Leistungssteuerung und Arbeitsbelastung im digitalen Kapitalismus. Tagesseminar beim DGB Bildungswerk Bayern am 29.06.2019 in München (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Arbeit und Moral: zwischen Wertschöpfung und Werthaltung. Vortrag auf der Tagung „Management der Moral. Auf dem schwierigen Weg zum ethischen Unternehmen“ der Evangelischen Akademie Tutzing vom 06-07.05.2019 in Tutzing.

2018

Autorität, Markt und Subjekt. Ergebnisse einer sekundäranalytischen Längsschnittstudie vom Spät-Taylorismus bis zur Digitalisierung der Arbeit. Vortrag zur Ad-Hoc Gruppe „Arbeit nach dem Fordismus. Potentiale und Probleme qualitativer sekundäranalytischer Forschung“ auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 24-28. September in Göttingen (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Subjektive Arbeitsansprüche als Privileg? Inhaltlicher Eigensinn und Verwertungszwänge. Vortrag zur Ad-Hoc Gruppe „Gesellschaftliche Bedeutung subjektiver Arbeitsaneignungen“ auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 24-28. September in Göttingen.

Betriebliche Strategien im Einsatz digitaler Technologien und konzeptionelle Zugänge zur Erforschung von Kontrolle und Autonomie in der digitalen Arbeitswelt. Vortrag auf dem Theorie-Workshop des Projekts SOdA „Menschliche Autonomie und ‚Autonomie‘ technischer Systeme – Die Bestimmung des Menschlichen in Zeiten menschenähnlicher Maschinen“ vom 16.-17.7.2018 in München.

Kritik oder Affirmation - Arbeitsidentifikation zwischen Managementideologie und inhaltlichem Eigensinn. Vortrag im Kolloquium an der Professur für Soziologie, insb. Arbeit, Organisation und Innovation am Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg am 10 Juli 2018 in Hamburg.

Selbstständigkeit in Organisationen der digitalisierten Arbeitswelt. Projektvorstellung im Rahmen des Regio-Workshop Mitbestimmung, IG Metall, Resort Zukunft der Arbeit am 10. April 2018 in Frankfurt.

4.0 – Gewerkschaftspolitische Herausforderungen für die Vertrauensleutearbeit? Podiumsdiskussion auf der IG BCE Vertrauensleutekonferenz 2018 am 10. Februar 2018 im Gewerkschaftshaus Hamburg.

2017

Selbstreferentielle Entfaltung oder sozialer Sinnbezug? Zum anhaltenden Kritikpotenzial subjektiver Ansprüche an Arbeit. Vortrag auf der interdisziplinären Konferenz „Von der Künstlerkritik zur Kritik an der Kreativität“ am 13. Oktober 2017 am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen.

Beteiligungsansprüche und Interessen jüngerer Erwerbstätiger. Eine Sonderauswertung des qualitativen Samples des HBS-Projekts „Brüchige Legitimationen – neue Handlungsorientierungen?“. Workshop und Ergebnisdiskussion bei der Hans-Böckler-Stiftung, 23. Januar 2016 in Berlin (gemeinsam mit Knut Tullius).

2016

Der Aufstieg der New Classical Macroeconomics. Zum Wandel von Steuerungsvisionen in der Makroökonomik. Vortrag auf dem 38. Kongress der DGS, Ad-Hoc Gruppe: Welches Wissen nutzen Zentralbanken? Ökonomik und Finanzmarktregulierung im Kontext der Krise, 26.09-30.09 2016 in Bamberg (gemeinsam mit Jan Sparsam und Hanno Pahl).

Work Objectives as Contested Terrain: The Tension between Management Ratios and Employees’ own Understandings of Work. Vortrag auf der International Labour Process Conference, 04-06 April 2016 am WZB Berlin.

2015

Inhaltliche Arbeitsansprüche als Basis von Eigensinn. Vortrag auf dem Tagesseminar "Eigensinnige Arbeitspolitik – Arbeitspolitische Aktivierung durch Beteiligung" für die IGBCE am 11./12. Dezember 2015 in der IGBCE Jugendbildungsstätte Kagel-Möllenhorst.

Vom Modell zur Steuerung. Der Einfluss der Wirtschaftswissenschaft auf die politische Gestaltung der Finanzmärkte durch Zentralbanken. Vortrag auf der BMBF-Tagung zur Förderinitiative „Finanzsystem und Gesellschaft“, 24 -25 November 2015 in Bonn (gemeinsam mit Jan Sparsam und Hanno Pahl).

Arbeitsinhaltliche Ansprüche und der Doppelcharakter von Arbeit. Vortrag auf der Cogito-Herbstklausur, 29-30.Oktober 2015 am Institut für Sozialforschung Frankfurt.

Vom Modell zur Steuerung. Vortrag auf dem DGS Netzwerktreffen „Soziologie ökonomischen Denkens: Bestandsaufnahme und Perspektiven“ am 15-17. Juli an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (gemeinsam mit Jan Sparsam und Hanno Pahl).

New Forms of Work Control and the Paradoxes of Participation. Vortrag auf dem Congrès de la Société Suisse de Sociologie 2015 “Dynamiques collectives, (dé-)régulations sociales et espaces publics”, Panel 1 “Reassembling the public? From collective action to invited participation”, 3-5 Juni 2015, Université de Lausanne (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Arbeitsinhaltliche Ansprüche und ihr Kritikpotenzial: Auseinandersetzungen um das „richtige“ Arbeitsergebnis. Vortrag in der Forschungswerkstatt „Sinn der Arbeit und sinnvolle Arbeit. Aktuelle theoretische und empirische Perspektiven“ am Main am 8. Mai 2015 an der Goethe-Universität in Frankfurt.

Gerechtigkeit oder Rationalität. Motive interessenpolitischer Aktivierung. Vortrag auf der Tagung „Work in Progress 2015: Was bewegt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Arbeitsbewusstsein und Gesellschaftsbild revisited“ des SOFI-Göttingen am 23.-24. März 2015 in Göttingen (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

2014

Managing Mobilities Within The Working Context. Preconditions, Practices And Boundary Management. Paper presented at the Cosmobilities Network 10th Anniversary Conference 2014: Networked Urban Mobilities – How New Technologies Change Cities, Cultures And Economies. 5-7 November 2014, Aalborg University, Copenhagen.

2013

Crisis Corporatism and the Legitimation of the Political System. Vortrag am 30. August 2013 auf der 11th Conference of the European Sociological Association (ESA): Crisis, Critique and Change, Universität Turin, Italien (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Individualisierung und Leistungsdruck - schwindende Reflexionsräume im Betrieb. Vortrag am 5. April 2013 beim 4. Netzwerktreffen WissenschaftlerInnen und ver.di Bayern im DGB-Haus Nürnberg (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

2012

Mit Leistungsentgelt Work-Life-Balance gestalten? Chancen und Risiken von Leistungsentgeltsystemen. Vortrag auf der Abschlusskonferenz „Arbeit und Leben unter Druck - Analysen und Ansätze für eine balanceorientierte Leistungspolitik“ des Projektes Lanceo am 15. November 2012, Katholische Akademie in Bayern, München.

2011

Krise ohne Konflikt? Interessen- und Handlungsorientierungen von Beschäftigten – Ergebnisse einer qualitativen Studie. Vortrag bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg und Ver.di Bezirk Stuttgart, Gewerkschaftshaus Stuttgart, 30.11. 2011 (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Leistungspolitik und Work-Life-Balance – Was haben Leistung und Leben miteinander zu tun? Vortrag auf der Tagung "Work-Life-Balance – Eine Frage betrieblicher Leistungspolitik?" am 29. September 2011 in Freiburg (gemeinsam mit Nick Kratzer und Wolfgang Menz).

Krise ohne Protest. Warum gibt es keine machtvolle Sozialprotestbewegung? Vortrag auf dem Kongress "Wo bleibt mein Aufschwung?" 9.-10. Juli bei Ver.di Stuttgart (gemeinsam mit Dieter Sauer).

2010

Zwischen Normalisierung, Angst und Wut. Ohnmachtserfahrungen und Handlungsorientierungen in der Krise. Vortrag auf der 7. Cogito-Sommerakademie "Ohnmacht & System. Ohnmachtserfahrungen - zum politischen Umgang mit der Systemfrage", vom 31. Juli - 7. August 2010 in der Villa Palagione, Volterra (gemeinsam mit Richard Detje, Wolfgang Menz und Dieter Sauer).

Leistungspolitik bei Angestellten in der Metall-/Elektroindustrie: Probleme, Fragestellungen, Ansätze. Vortrag bei der Tagung "Leistungsorientierte Vergütung als Bestandteil der Personalsteuerung" am 29. November 2010 an der Universität Oldenburg.

Was wird aus der Betriebsfallstudie? Forschungsstrategische Herausforderungen durch Entgrenzung von Arbeit und Betrieb. Vortrag auf der Fachtagung der Sektion "Arbeits- und Industriesoziologie“ der DGS, "Forschungsmethodische Herausforderungen der Entwicklung von Arbeit" am 27. Mai 2010 an der TU Chemnitz (gemeinsam mit Dieter Sauer).


2009

Struggles against plant closures in boom and crisis of finance capitalism and new forms of workers-participation - a challenge for consensus-based industrial relations? Vortrag auf der 9th Conference of the European Sociological Association (ESA): European Society or European Societies? RN 17: Industrial Relations, Labour Market Institutions and Employment, Session 8B: Old and New Actors in Industrial Relations, September, 2nd-5th. 2009 (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Leistungspolitik bei Angestellten - Leistung, Leistungssteuerung und Leistungsentgelte. Vortrag auf der Konferenz "Interessenhandeln von Hochqualifizierten und betriebliche Handlungsmöglichkeiten", veranstaltet von der HBS und der IG BCE am 24. Juni 2009 in Hannover.

2008

Leistungspolitik im Angestelltenbereich – Chancen und Risiken der ERA-Umsetzung. Vortrag auf der Veranstaltung "Erste Ergebnisse der ERA-Begleitforschung", veranstaltet von: Hans-Böckler-Stiftung, Otto-Brenner-Stiftung und IG Metall, 23. April 2008 in Frankfurt (gemeinsam mit Nick Kratzer).

Die Interessenpolitik des "nutzbringenden Individuums". Vortrag bei der Frühjahrestagung der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie unter dem Titel "Interessen in einer globalisierten Arbeitswelt" in Berlin am 12. April 2008 (gemeinsam mit Wolfgang Menz).

Fallstudienansatz am ISF München - Theoriegeleitete Fallstudienforschung. Vortrag auf der Expertentagung "Industriesoziologische Fallstudien - Praxis einer Forschungsstrategie", veranstaltet von TU München, ISF München und SOFI Göttingen am 18. April 2008 in München (gemeinsam mit Dieter Sauer).