Stefanie Ingwersen M.A.


Vita

  • Geboren 1990 in Buxtehude/Niedersachsen
  • 2010: Abitur
  • WiSe 2010/11 - SoSe 2013: Bachelorstudium des Mono-Bachelors "Antike Kulturen" mit den Schwerpunkten "Alte Geschichte und Klassische Archäologie" an der Georg-August-Universität Göttingen
  • WiSe 2013/14 - WiSe 2015/16: Masterstudium "Antike Kulturen - Geschichte des Altertums" mit Nebenfach "Klassische Archäologie" an der Georg-August-Universität Göttingen
  • SoSe 2013: Mitorganisation des studentischen Werkstattgesprächs "Antike in anderen Worten - Perspektiven des journalistischen und literarischen Schreibens am Beispiel Ägyptens" am Seminar für Ägyptologie und Koptologie der Georg-August-Universität Göttingen
  • SoSe 2014 - WiSe 2014/15: Mitarbeit an der museumspädagogischen Aufarbeitung von ausgewählten Stücken der Gipsabgusssammlung des Archäologischen Instituts der Georg-August-Universität Göttingen, unter der Leitung von Dr. Daniel Graepler und Dr. Rebecca Diana Klug
  • SoSe 2015: Auslandssemester an der University of Leeds
  • August 2015 - März 2016: Studentische Hilfskraft im Teilprojekt "Aufgeklärte Männer - abergläubische Frauen? Religion, Bildung und Geschlechterstereotypen im klassischen Athen" im Rahmen des SFB 1136 "Bildung und Religion in Kulturen des Mittelmeerraums und seiner Umwelt von der Antike bis zum Mittelalter und zum Klassischen Islam" an der Georg-August-Universität Göttingen
  • April - Mai 2016: Studentische Hilfskraft am Althistorischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen
  • Seit Juni 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt "Hermes und Herakles. Formen, Strata und Funktionen mythischer Sphärenwechsel in der griechischen Kultur"
  • Seit Oktober 2017: Hauptverantwortliche Studierendenvertreterin der Alten Geschichte


Interessens- und Forschungsschwerpunkte

  • Griechische Religion und Mythologie
  • Rezeptions- und Überlieferungsgeschichte
  • Geschlechterforschung
  • Ideen- und Emotionsgeschichte



Dissertationsprojekt

  • "Herakles als Sphärenwechsler im Mythos und Kultus der Griechen"