Institut für Landwirtschaftsrecht
Institut für Landwirtschaftsrecht

Institut für Landwirtschaftsrecht

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Instituts für Landwirtschaftsrecht!

Das Institut wurde im Jahr 1961 gegründet und zählt heute zu einer der führenden Forschungsstellen des Agrarrechts in Deutschland und Europa.

Forschungsschwerpunkte sind das europäische, nationale und vergleichende Agrarrecht, insbesondere das landwirtschaftliche Pachtrecht, Grundstückverkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Beihilfenrecht, Urheberrecht, Recht der erneuerbaren Energien, Lebensmittelrecht, Naturschutzrecht, Tierschutzrecht und das Recht des ländlichen Raums.

Die Institutsbibliothek umfasst ca. 25.000 Bände zu den Forschungsschwerpunkten.


Institut für Landwirtschaftsrecht intensiviert Beziehungen zu Taiwan

Vom 14.11.2017 bis zum 17.11.2017 fand in Taipeh, Taiwan ein gemeinsamer Workshop des Instituts für Landwirtschaftsrecht und der Juristischen Fakultät der Chinese Culture Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Jungtang Shieh und Prof. Dr. José Martinez statt. Zum Gesamtthema „Grenzen des Rechts“ diskutierten insgesamt 17 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Taiwan sowie des Instituts für Landwirtschaftsrecht, ob und wie das Recht erkennen kann und welche Schlussfolgerungen sich für die Rechtsdogmatik ergeben. Die Frage, ob das Recht überhaupt steuern kann, stellt sich im Agrarrecht bei gesamtvolkswirtschaftlichen Entwicklungen wie dem Agrarstrukturwandel, aber auch im Völkerrecht bei der Ausgestaltung der internationalen Beziehungen sowie im Verfassungsrecht bei der Konzeptionalisierung eines eigenständigen landwirtschaftlichen Grundeigentums. Wie das Recht steuert und wo es dabei seine Grenzen findet, ist aktuell bei der Frage der befristeten Gesetzgebung, bei der Nutzung unbestimmter Rechtsbegriffe wie die „gute fachliche Praxis“, beim umweltrechtlichen Konzept der „(ökonomischen) Zumutbarkeit“ und in der Privatisierung der Lebensmittelkontrolle relevant.
An den Workshop schlossen sich Besuche beim Parlament und dem Verfassungsgerichtshofs Taiwans an. Im Juli 2018 ist ein Gegenbesuch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Taiwan und zugleich ein Workshop in Göttingen geplant.



8. Göttinger Gespräche zum Agrarrecht

Die 8. Göttinger Gespräche zum Agrarrecht fanden in diesem Jahr am 3. November 2017 in der Paulienerkirche im Historischen Gebäude der SUB statt. Generalthema war "Der landwirtschaftliche Familienbetrieb im Recht".
Ziel der Veranstaltung war es, spezifische Themen des Agrarrechts an der Quelle ihres Entstehens praxisnah zu diskutieren und zugleich den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu agrarrechtlichen Fragen und Problemen zu vertiefen.

Hier finden Sie das Programm der vergangenen Veranstaltung

Nachstehend finden Sie auch die Bilder zur Veranstaltung; ein Tagungsbericht wird folgen