Dr. Niels Petersen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Bibliotheksbeauftragter


1979 geb. in Lübeck
1999 Abitur in Rendsburg
2000-2008 Magisterstudium der Mittleren und Neueren Geschichte, Politischen Wissenschaft und des Öffentlichen Rechts an der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel. Magisterarbeit zum Thema Hamburger Großbauvorhaben im 16. Jahrhundert
2003 Studium der Geschichte an der National University of Ireland, Galway
2003-2005 Mitarbeiter im Organisationsbüro 45. Deutscher Historikertag in Kiel
2008 Verwaltungsangestellter im Dekanat der Philosophischen Fakultät, Uni Kiel
Seit 10/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Historische Landesforschung
2012 Abschluss der Promotion mit einer Arbeit über das Lüneburger Umland im Spätmittelalter , entstanden im DFG-Projekt extra muros. Das Ausgreifen der Stadt auf ihr Umland im Spätmittelalter
2013 Forschungspreis Lüneburger Geschichte (5.000 EUR) für die Dissertation

  • Sozialgeschichte des Meeres
  • Alltagsgeschichte in Rechnungen
  • Mobilität und Infrastruktur in der Vormoderne
  • Kommunales Bauen und kommunale Daseinsvorsorge in Spätmittelalter und Früher Neuzeit


  • Publikationsverzeichnis als PDF

    Monographien

    Die Stadt vor den Toren. Lüneburg und sein Umland im Spätmittelalter (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 280), Göttingen 2015.



    Sammelband- und Zeitschriftenbeiträge

    Die Konstituierung des extramuralen Raums. Lüneburg im 15. und 16. Jahrhundert, in: Guy Thewes und Martin Uhrmacher (Hgg.), Extra muros. Vorstädtische Räume in Spätmittelalter und Früher Neuzeit/ Espaces suburbains au bas Moyen Âge et à l’époque moderne (Städteforschung A91), Köln-Weimar-Wien 2019, S. 51-82.

    Die Suche nach einer friesischen Kultur heute im Spannungsfeld von Region, Identität und Kulturbegriff, in: Was ist friesische Kultur heute?. Friesenkongress vom 1. bis 3. Juni 2018 in Aurich. Eine Dokumentation, hrsg. v. Interfriesischen Rat, Aurich 2019, S. 59-70.

    Typischer Klosteralltag. Das Michaeliskloster in Lüneburg aus der Perspektive der Rechnungen zwischen 1475 und 1478, in: Hansjörg Rümelin (Hg.), Das Benediktinerkloster St. Michaelis in Lüneburg. Bau, Kunst, Geschichte, Berlin 2018, S. 66-78.

    Mehr als Koggen (Transportsysteme der Hanse), in: DAMALS – Das Magazin für Geschichte, 50. Jg., Heft 3/2018, S. 38-41.

    mit Arnd Reitemeier: Die Mühle und der Fluss. Juristische Wechselwirkungen, in: Gerline Huber- Rebenich, Christian Rohr, Michael Stolz (Hgg.), Wasser in der mittelalterlichen Kultur (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte 4), Berlin 2017, S. 276-290.

    Das alte Land Braunschweig im Blick. Eine Kartenreihe zeigt die Geschichte im Kleinen, in: Braunschweigische Heimat 102. Jg., Ausgabe 2/2016, S. 3-5.


    Dat ene jegen dat ander rekent. Ertrag und Perspektiven der Forschung mit Rechnungsquellen, in: Gudrun Gleba und Niels Petersen, Wirtschafts- und Rechnungsbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Formen und Methoden der Rechnungslegung: Städte, Klöster und Kaufleute, Göttingen 2015, S. 329-334.


    Gerhard Johann David von Scharnhorst (1755-1813). Eine biographische Skizze, in: Die topographisch-militärische Karte des Bistums Hildesheim von 1798. Hg. und erläutert von Hans- Martin Arnoldt, Kirstin Casemir, Christian Hoffmann, Uwe Ohainski und Niels Petersen (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 281), Göttingen
    2015, S. 46-59

    Die Regionalkarte zur Geschichte und Landeskunde von Niedersachsen. Ein Grundlagenprojekt der historischen Landesforschung, in: Berichte zur Denkmalpflege in Niedersachsen 1/2015, S. 24-28.

    Wüstungen, in: Niels Petersen und Gudrun Pischke (Hgg.), Regionalkarte zur Geschichte und
    Landeskunde. Blätter Goslar und Bad Lauterberg (Regionalkarte zur Geschichte und Landeskunde 3), Hannover 2015, S. 36-50

    Stadt und Umland: Der Bau des Alster-Beste-Trave-Kanals 1525-1530 aus dem Blick der Rechnungen, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 149, 2014, S. 251-285.

    Bürger und Bauer…trennt nichts als die Mauer? Die spätmittelalterliche Stadt und ihr Umland am
    Beispiel Lüneburgs, in: Ländlicher Raum 1/2014, S. 43-45.

    Neue Gräben: Der Alster-Trave-Kanal und andere Wasserstraßenprojekte im 16. Jahrhundert, in: Norbert Fischer und Ortwin Pelc (Hgg.), Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom
    Mittelalter bis in die Gegenwart (Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins 50, zugl. Schriftenreihe des Landschaftsverbandes der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden 41), Neumünster 2013, S. 225-244.

    Göttingen und die Hanse, in: Uwe Ohainski und Arnd Reitemeier (Hg.), Aus dem Süden des Nordens (Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung 58), Bielefeld 2013, S. 419-432.

    „Und nicht einen Fuß lang undurchsucht laßen“. Rohstoffe und Gewerbe im Ämteratlas des Gottfried Mascop, in: Uwe Ohainski und Arnd Reitemeier (Hg.), Das Fürstentum Braunschweig- Wolfenbüttel im Jahr 1574. Der Atlas des Gottfried Mascop (Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung 57), Bielefeld 2012, S. 99-112.

    mit Arnd Reitemeier: Neue Konzeptionen zur Visualisierung von Landesgeschichte, in: GWU
    4/2010, S. 249-258.



    Herausgeberschaft

    mit Gudrun Gleba: Wirtschafts- und Rechnungsbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Formen und Methoden der Rechnungslegung: Städte, Klöster und Kaufleute, Göttingen 2015

    mit Arnd Reitemeier: Reihe: Regionalkarte zur Geschichte und Landeskunde, in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geobasisinformation und Landentwicklung Niedersachen vom Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen, darin:
    Tl. 2: Hildesheim/Bad Salzdetfurth, zus. m. Gudrun Pischke und Gerhard Streich

    Tl. 3: Goslar/Bad Lauterberg, zus. m. Gudrun Pischke.
    Tl. 4: Braunschweig/Salzgitter, zus. m. Brage Bei der Wieden und Wolfgang Meibeyer



    Anderes

    Was ist friesische Kultur heute?. Friesenkongress vom 1. bis 3. Juni 2018 in Aurich. Eine Dokumentation, hrsg. v. Interfriesischen Rat, Aurich 2019 - Redaktion
    Das Eichsfeld – Eine landeskundliche Bestandsaufnahme (Landschaften in Deutschland 79), hrsg. v. Ulrich Harteisen, Ansgar Hoppe, Hansjörg Küster, Torsten W. Müller, Haik Thomas Porada und Gerold Wucherpfennig, Wien, Köln, Weimar 2018 – Mitarbeit an zahlreichen Ortsartikeln

    Kommunikation und Raum. 45. Deutscher Historikertag in Kiel vom 14. bis 17. September 2004. Berichtsband, hrsg. v. Arnd Reitemeier und Gerhard Fouquet in Zusammenarbeit mit Karin Schaer, Ulrike Gerken, Niels Petersen und Tatjana Niemsch, Neumünster 2005



    Rezensionen

    für die Historische Zeitschrift, H-Soz-Kult, das Niedersächsische Jahrbuch für Landesgeschichte, das Hessische Jahrbuch für Landesgeschichte, die Hansische Umschau und die GERMANISTIK



  • Quasi autonom! Städtische Diplomatie im Spätmittelalter (4506354)
    Aufbauseminar (Semesterwochenstunden: 2)
    Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte
    Teilnehmer: 30
    Zugeordnete Lehrperson: Dr. Niels Petersen

    HGIS: Geographische Informationssysteme für Geisteswissenschafter*innen (4506996)
    Seminar (Semesterwochenstunden: 7)
    Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte
    Teilnehmer: 25
    Zugeordnete Lehrperson: Dr. Niels Petersen

  • alle Lehrveranstaltungen