boat people projekt: GÖTTINGER ORTE
- Eine Live-Schreib-Performance

Wenn Stadtgeschichten immer auch Migrationsgeschichten sind, dann kann beinahe jeder Ort unserer Stadt beide erzählen. Tagtäglich sind wir Teil von etwas Ganzem: Wir interagieren mit der Stadt - mit ihren Plätzen und Parks, Einkaufsstraßen, aber auch mit den anderen Menschen dort. Hier bewegen wir uns, leben und arbeiten, sind uns gegenseitig vertraut, aber auch fremd, hier folgen wir einem gemeinsamen Rhythmus. Aber wer sind eigentlich WIR und wer sind DIE ANDEREN an diesen Orten? Wer ist diese STADT?

Eine Woche (24.06.-30.06.) lang haben die Künstler und Performer Anis Hamdoun und Reimar de la Chevallerie des @boat_people_projekt künstlerische Entwürfe zu verschiedenen öffentlichen Plätzen Göttingens. gestaltet. Sie suchten täglich verschiedene Orte auf, die zuvor von dem Publikum des StadtLabors ausgewählt wurden, um dort eine LIVE-SCHREIB-PERFORMANCE zu gestalten.

GÖTTINGER ORTE ist eine experimentelle Annäherung auf der Suche nach der Einheit unserer Stadt. Immer auch begleitet von der Frage: Wo und wie werden die Geschichten dieser Stadt schreib- und lesbar? Die Ergebnisse dieses künstlerischen Labors können jederzeit im StadtLabor in Form einer kleinen Ausstellung angeschaut und gelesen werden. Außerdem gab es eine öffentliche Lesung der entstandenen Texte.


Facebookveranstaltung

Was ist das Stadtlabor?


boat people project Logo