Seminar für Ägyptologie und Koptologie


Willkommen...,

... auf den Seiten des Seminars für Ägyptologie und Koptologie der Georg-August-Universität Göttingen.

In Göttingen hat seit 1867 das Studium und die Erforschung der Geschichte, Kultur und Religion des pharaonischen und christlichen Ägypten und der ägyptisch-koptischen Sprache Tradition. Heute können Studierende einen B.A. in "Ägyptologie und Koptologie" oder einen B.A. "Antike Kulturen" erwerben. Im M.A. sind ebenso wie bei der Promotion beide Schwerpunkte wählbar. Gasthörer und Studierende anderer Fächer sind herzlich willkommen.

Besuchen oder kontaktieren Sie uns! Unser Seminar finden Sie im 2. OG des Kulturwissenschaftlichen Zentrums (KWZ) im Heinrich-Düker-Weg 14. Email-Adressen, Telefon- und Faxnummern finden Sie unter "Personal".




Gastvortrag: Old Resources ... Modern Methodology:
Athanasius of Alexandria in the Memory of the Copts


Dr. Ibrahim Saweros, Sohag University, DAAD Postdoctoral Fellow

Dienstag, 16.7.2019 um 14 Uhr c.t. in der
Bibliothek des SFB 1136, Nikolausberger Weg 23, 1. Stock




Ausgabe 257 (2019) der Göttinger Miszellen erschienen

GM_150px


Heft 257 der Göttingen Miszellen ist erschienen.
Mit Beiträgen von Stefan Bojowald, Gerard P. F. Broekman, Juan José Castillos, Julien Delhez und Theresa Kohl, Jacobus van Dijk, Martin Fitzenreiter, Erhart Graefe, Rolf Krauss, Bernd Kromer mit Lutz Popko und Reinhold Scholl, Andrea Kucharek, Dieter Kurth, Jakub M. Kwiecinski, Franck Monnier, Ludwig D. Morenz, Mohammed Ali Nassar, Ahmed M. Mekawy Ouda, Laura Peirce, Abubakr Saad, Danijela Stefanović und Heike Sternberg-el Hotabi.



mehr…

PONS - Geistes- und Kulturwissenschaften: Eine „Brücke“ für den Studierendenaustausch zwischen deutschen Seminaren der Ägyptologie und Koptologie

Seit 2016 besteht für Studierende der Ägyptologie und Koptologie die Möglichkeit, über das PONS-Programm an einer deutschen Partneruniversität für ein oder zwei Semester zu studieren - ähnlich einem nationalen Erasmus. Hervorgegangen ist das Programm aus seinem erfolgreichen Vorläufer „PONS-Archäologie“, das von der Klassischen Archäologie in Göttingen ausgearbeitet wurde.

mehr…