Studienabschluss
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Winter- und Sommersemester
Lehrsprache
Deutsch und Englisch
Zulassungsbeschränkung
zulassungsbeschränkt
Leistungspunkte
120 ECTS

Inhalte

Die Studierenden beschäftigen sich mit den Möglichkeiten der Strukturierung, der Formalisierung und der Mathematisierung von Anwendungsgebieten in Form spezieller Modelle und Simulationen. Sie erwerben Kenntnis der ingenieurmäßigen Entwicklung von Softwaresystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche unter besonderer Berücksichtigung der hohen Anpassungsfähigkeit und der Mensch-Computer- Interaktion solcher Systeme.
Ziel des Studiums ist es, erweiterte Kenntnisse des Faches Informatik in Theorie und Praxis sowie in Bezug auf ein Anwendungsfach zu vermitteln. Dies umfasst Methoden zur Lösung von Anwendungsproblemen und deren Umsetzung in computergerechte Form.
In Göttingen wird besonderer Wert auf die enge Verknüpfung mit dem Anwendungsfach gelegt. Darüber hinaus kann der Praxisbezug durch Projektarbeiten in Forschungsgruppen erweitert werden.

Der Master in Angewandter Informatik (M.Sc.) ist ein weiterführender Studiengang in dem Leistungen von 120 C (4 Semester) erfolgreich absolviert werden müssen. Der Studiengang umfasst die drei Studienbereiche: Fachstudium, Professionalisierungsbereich und die Masterarbeit. Die Lehrsprachen sind Deutsch und Englisch.
Detaillierte Informationen zum Aufbau des Studiums, zu Studienschwerpunkten und zu Modulen finden Sie im Modulverzeichnis.

Fachstudium

Im Bereich des Fachstudiums erwerben Studierende als wissenschaftliche Grundlage vertiefende Kenntnisse in der Systemorientierten Informatik, um in der Professionalisierung die Fähigkeit zu erwerben, die spezialisierten Methoden des Fachs anzuwenden und weiterzuentwickeln.

Professionalisierungsbereich

Im Professionalisierungsbereich haben Studierende die Möglichkeit, sich nach individuellen und fachspezifischen Interessen und Berufswünschen zu profilieren und sich berufsspezifische und fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen anzueignen. Im Professionalisierungsbereich kann ein Studienschwerpunkt aus einem der zwei Studienprofile ausgewählt werden.

Masterarbeit

Nach erfolgreichem Abschluss von Modulen des Studiengangs im Umfang von 48 C, darunter jeweils wenigstens 24 C aus dem Fachstudium sowie dem gewählten Studienschwerpunkt, können die Studierenden im gewählten Studienschwerpunkt die Masterarbeit beginnen.

Sie können einen von zahlreichen Studienschwerpunkten wählen. Eine Liste aller Studienschwerpunkte finden Sie hier
Informatiker*innen werden in nahezu allen Fachdisziplinen benötigt. Die typischen Arbeitsfelder für Informatiker*innen sind: Soft- und Hardware-Entwicklung; Beratung und Schulung; Weiterentwicklung und Anpassung von Anwendungssystemen; Wartung und Pflege von Rechnernetzen; Ausbildung und Lehre; Forschung und Entwicklung. Je nach Deinem Anwendungsfach stehen Dir auch unterschiedliche Berufsfelder offen. Die Berufschancen für Absolvent*innen der Angewandten Informatik sehen aufgrund ihres fachübergreifenden Studiums sehr gut aus. Moderne IT-Systeme sind inzwischen so komplex und miteinander vernetzt, dass gut ausgebildete Fachkräfte sehr gefragt sind.

Zugangsvoraussetzungen

Ein Bachelor in Angewandter Informatik, Informatik oder einem nah verwandten Studienfach mit mindestens 180 ECTS ist notwendig. Sollte der Bachelor noch nicht abgeschlossen sein, werden für die Bewerbung mindestens 150 ECTS benötigt.

Es müssen insgesamt wenigstens 90 ECTS in Angewandte Informatik, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften nachgewiesen werden, wovon mindestens 60 ECTS in Informatik oder Angewandte Informatik und mindestens 15 ECTS in Mathematik, Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften nachgewiesen werden müssen. Rechtlich bindend sind die in der "Ordnung über die Zugangsvoraussetzungen und über die Zulassung" beschriebenen Zugangsvoraussetzungen (siehe Ordnungen).
Englischkenntnisse CEFR C1
oder
Englischkenntnisse CEFR B2 und Deutschkenntnisse entsprechend DSH Level 2.
Es besteht Nachweispflicht.

Rechtlich bindend sind die in der "Ordnung über die Zugangsvoraussetzungen und über die Zulassung" beschriebenen Zugangsvoraussetzungen (siehe Ordnungen).

Wetere Informationen zu geforderten Sprachkenntnissen finden Sie hier: CEFR

Alle internationalen Bewerber*innen aus Nicht-EU-Ländern müssen einen Online-Eignungstest absolvieren, in dem ein breites Spektrum von Themen aus der Informatik geprüft wird. Am Ende des Bewerbungszeitraums erhalten Sie eine E-Mail mit einem persönlichen Link zum Eignungstest und den Anmeldedaten. Der Test dauert etwa 60 Minuten und muss innerhalb weniger Tage abgeschlossen werden. Das Ergebnis des Tests ist Teil des Auswahlverfahrens.

Außerdem werden Sie zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, wenn Sie in die engere Wahl für das Programm gekommen sind. Die Gespräche werden per Videokonferenz geführt. Das Gespräch ist ebenfalls Teil des Auswahlverfahrens.

Wir bieten keine Überprüfung Ihrer Eignung zur Zulassung an. Sie finden alle relevanten Informationen dazu in der Zulassungsordnung.

Bewerbung

Für die Bewerbung muss ein Online-Bewerbungsformular ausgefüllt werden. Dafür sind die folgenden Unterlagen erforderlich:

  • Abschlusszeugnisse (in einer Datei, Deutsch oder Englisch) [PDF, PNG, JPG]
  • Ein tabellarischer Lebenslauf (CV) auf Deutsch oder Englisch
  • Nachweis ausreichender Kenntnisse der englischen Sprache [PDF, PNG, JPG]
  • Gegebenenfalls: Nachweis ausreichender Kenntnisse der deutschen Sprache [PDF, PNG, JPG]
  • Ein Motivationsschreiben (bis zu 300 Wörter) auf Deutsch oder Englisch, aus dem hervorgeht, welche spezifischen Kompetenzen und Interessen Sie für den Studiengang qualifizieren.
  • Eignungstest: Alle internationalen Bewerber*innen aus Nicht-EU-Ländern müssen einen Online-Eignungstest absolvieren, in dem ein breites Spektrum von Themen aus der Informatik geprüft wird. Am Ende des Bewerbungszeitraums erhalten Sie eine E-Mail mit einem persönlichen Link zum Eignungstest und den Anmeldedaten. Der Test dauert etwa 60 Minuten und muss innerhalb weniger Tage abgeschlossen werden. Das Ergebnis des Tests ist Teil des Auswahlverfahrens.

Beschaffen Sie alle Unterlagen im Voraus, d.h. bevor Sie mit dem Online-Bewerbungsverfahren beginnen. Stellen Sie sicher, dass die eingescannten Unterlagen richtig formatiert und in einer angemessenen Auflösung vorhanden sind. Außerdem sollte die Beschriftung der Unterlagen selbsterklärend sein.

Bitte beachten Sie, dass das ganze Bewerbungsverfahren online durchgeführt wird. Für das Bewerbungsverfahren sind keine Original-Unterlagen erforderlich, nur die eingescannten Kopien.

Um das Bewerbungsformular erfolgreich abzusenden, ist es erforderlich, JavaScript in Ihrem Browser zu aktivieren.

Für ausländische Staatsangehörige (außerhalb der EU) und Staatenlose
15.04. (Wintersemester); 15.10. (Sommersemester)

Für alle anderen Bewerber*innen
15.06. (Wintersemester); 15.12. (Sommersemester)

Weitere Informationen siehe "zum Bewerbungsformular".

Die Bewerber*innen werden per E-Mail benachrichtigt. Der Auswahlprozess dauert normalerweise einige Monate.
Rückfragen zum Stand Ihrer Bewerbung können leider nicht beantwortet werden.