Digital Creative Space

Konzipiert als offen zugänglicher CoWorkingspace und eingebunden in die Zentralbibliothek der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) im Herzen des zentralen Campus soll der Digital Creative Space (DCS) den Studierenden der Universität eine moderne Lern- und Arbeitsumgebung bieten, die sowohl formelles und informelles Lernen unterstützt als auch den gegenseitigen Austausch innerhalb forschungsorientierter, disziplinärer und interdisziplinärer Communities intensiviert. Der Raum bietet mehrere Multitouch-Tische mit verschiedenen Arbeitsszenarien, eine Videowall sowie dreiseitige Stelen, auf denen unterschiedliche Grade analog-digitaler Zusammenarbeit möglich sind. Auch bequeme, informelle Arbeitsplätze am Küchentisch oder Lounge-Ecken laden zum gemeinsamen Entwickeln neuer Ideen ein.

SMART Board

SMART Board

SMART Board ist eine digitale Tafel, die sowohl eigenständig als Whiteboard genutzt werden kann als auch verbunden mit einem Computer eine Projektionsfläche für Inhaltspräsentationen (z.B. PPT-Folien) bietet.

DCS Drehsäulen

Drehsäulen

Zu den zentralen Elementen des Raums gehören u.a. drei Stelen, die sich mitten im Raum befinden. Es handelt sich dabei um drehbare, im Querschnitt dreieckige Raumelemente mit drei unterschiedlich ausgestatteten Seiten.

SmartKapp

SmartKapp

Das SmartKapp-Board ist ein digitales Whiteboard bzw. Flippchart, auf dem Sie wie gewohnt mit Whiteboard-Stiften schreiben und dabei Ihre Arbeit mit bis zu 250 Personen online und in Echtzeit teilen können.

DCS Mediensteuerung

Mediensteuerung

Das Raumlicht sowie die Stromzufuhr für die Technik wird im Digital Creative Space über die Mediensteuerung geregelt. Diese finden Sie an beiden Seiten des Eingangs in Form von Touchpanels. Darüber können Sie den gesamten Raum ansteuern oder aber auch das Licht nur in einer konkreten Arbeitszone an-, ausmachen und dimmen.


Hier finden Sie außerdem den Digital Creative Space in seiner vorigen Ausführung.