Informationen zum Schallarchiv und zur Sammlung van Lamsweerde

Das Schallarchiv des Musikwissenschaftlichen Seminars verwahrt musikalische Audio- und Videodokumente. Trägermedien sind Schelllack- und Langspielplatten, Kompaktkassetten, CDs, Tonbänder sowie VHS-Kassetten, DVDs und DV-Bänder. Der Bestand umfasst sowohl publizierte Aufnahmen aus dem Bereich europäischer Kunstmusik wie auch Feldforschungsaufnahmen von Musikethnologinnen und Musikethnologen aus allen Teilen der Welt.
Das Archiv dient als Lehr- und Forschungssammlung. Tonträger können nur für den Gebrauch im Seminargebäude entliehen werden. Eine Erfassung im opac der SUB Göttingen existiert noch nicht.

Die Bestände an Ton- und Videomaterial der Sammlung van Lamsweerde sind im GUK der SUB Göttingen erfasst. Die physischen Tonträger sind als digitale Fotos auch im Phonogrammarchiv Berlin dokumentiert und in der Datenbank SMB-digital suchbar. Die Tondigitalisate sind nicht öffentlich zugänglich, können aber auf individuelle Anfrage beim Phonogrammarchiv Berlin oder beim Musikwissenschaftlichen Seminar Göttingen eingesehen werden.
Zur Benutzung kontaktieren Sie bitte Prof. Birgit Abels.