Bibliothek und Schallarchiv

Bibliothekszugang in Zeiten von Corona

Die Musikwissenschaftliche Bibliothek bleibt weiterhin geschlossen.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Zusatzangebote an Onlineressourcen in der Coronakrise für Musikwissenschaftler.
Die SUB-Zentralbibliothek und die Bereichsbibliotheken öffnen ihre Lesesäle zum Arbeiten ab dem 15.6.2020. Genauere Informationen dazu finden Sie hier. Der Ausleihbetrieb in der SUB-Zentralbibliothek und der SUB-Bereichsbibliotheken wurde seit dem 4. Mai 2020 im Notbetrieb wieder eingeführt. Informationen dazu finden Sie hier.

Musikwissenschaftliche Bibliothek

Die Bibliothek des Musikwissenschaftlichen Seminars ist eine Präsenzbibliothek.
Der Bestand der Bibliothek des Musikwissenschaftlichen Seminars umfasst ca. 23.000 Bände, Musikalien sowie zahlreiche abonnierte musikwissenschaftliche Zeitschriften. Für unsere Studierenden bieten wir auch Zugang zur Notensatz-Software Capella an. Es ist gegen Auflagen möglich, Tonaufnahmegeräte für Feldforschung auszuleihen (Nähere Infos unter "Service"). Bitte informieren Sie sich beim Bibliothekspersonal!

Vorhandene Ausstattung

  • Kopierer (mit Scanfunktion, Email-Versand, USB-Anschluss)
  • Scanner (max. A4)
  • Schneidemaschine
  • Spiralbinder
  • 4 Arbeits- und Recherchecomputer
  • Audio-Aufnahmegeräte
  • CD-und Plattenspieler, Kopfhörer


Bibliotheksressourcen

  • Präsenzbibliothek mit Nachschlagewerken, Monographien, Musikalien
  • Semesterapparat musikwissenschaftliche Lehre
  • Musikwissenschaftliche Zeitschriften (Raum 013)
  • Rara (Zugang mit Aufsichtspersonal)
  • Faksimiles (Raum 010)
  • Schallarchiv mit Bändern, Platten und CDs (Raum 007, Zugang mit Aufsichtspersonal)
  • Tonband-Sammlung van Lamsweerde (Raum 106)