Eine Gruppe Studierender sitzt in einem Seminarraum. Ein junger Mann schreibt an ein Whiteboard. Die anderen Studierenden schauen ihm dabei zu.









BEREIT, DIE WELTWIRTSCHAFT

MITZUGESTALTEN?




Unser Masterstudiengang International Economics gibt Ihnen ein umfassendes Verständnis für die komplexen Zusammenhänge der globalen Wirtschaft. Indem er moderne Theorien mit Anwendungswissen und empirischen Methoden verbindet, bereitet er Sie optimal auf eine Rolle in internationalen Organisationen und Institutionen, globalen Unternehmen, der Finanzbranche oder in der Forschung vor.




















MASTERSTUDIENGANG IN INTERNATIONAL ECONOMICS




Start

Sommer- und Wintersemester


Dauer

4 Semester


ShanghaiRanking's Global Ranking of Academic Subjects 2023

Economics: Nr. 3 in Deutschland


Bewerbung

Zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Fakultät)


Sprache

Deutsch und Englisch


Credits

120 Credits












DURCHDRINGEN SIE DIE ZUSAMMENHÄNGE DER WELTWIRTSCHAFT




Führt internationaler Handel zu mehr Ungleichheit? Welchen Einfluss haben Zölle auf die Beschäftigung? Und wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wettbewerbsfähigkeit von Ländern aus? Unser Masterstudiengang versetzt Sie in die Lage, durch eigene Forschung Antworten zu finden. Während des Studiums arbeiten Sie mit aktuellen wissenschaftlichen Publikationen, entwickeln Forschungsideen und lernen, durch empirische Methoden Lösungen für praktische Herausforderungen der globalen Wirtschaft zu finden. Da wir einen Fokus auf Sprachfähigkeiten legen, ist der Großteil der Veranstaltungen auf Englisch. Das Auslandssemester an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten erweitert Ihren Horizont und stärkt Ihre interkulturelle Kompetenz. Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich auf einen von vier Bereichen zu spezialisieren, in denen die Uni Göttingen in der Forschung führend ist: International Trade and Production, Development Economics, Behavioral and Institutional Economics oder Quantitative Methods of Economic Analysis.







  • Volkswirtschaftliche Vertiefung: Grundlagen schaffen



    Am Anfang des Masterstudiengangs International Economics stehen vier Module, die Ihr volkswirtschaftliches Wissen vertiefen und Sie in die Lage versetzen, globale wirtschaftliche Zusammenhänge selbständig zu analysieren.



    • Advanced Microeconomics: Erhalten Sie die Fähigkeit, die Entscheidungsfindung einzelner Akteure und deren strategische Interaktion zu formalisieren, um so neue Wirtschaftsmodelle zu verstehen und zu entwickeln. 

    • Macroeconomics of Open Economies: Vertiefen Sie Ihr Wissen über makroökonomische Fragen in offenen Volkswirtschaften, einschließlich der Bestimmungsfaktoren für Wachstum, Inflation, Konjunkturzyklen und Kapitalströme. 

    • International Trade: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten theoretischen Konzepte zur Erklärung des internationalen Handels und lernen Sie, die Folgen verschiedener handelspolitischer Maßnahmen wie Zölle und Subventionen zu beurteilen.

    • Econometrics: Dieser Kurs befähigt Sie, empirische Forschungsprobleme im Rahmen des linearen Regressionsmodells anzugehen – einschließlich Modellspezifikation und -auswahl, Schätzung, Inferenz und Nachweis von Heteroskedastizität und Autokorrelation. 


    24 Credits





  • Volkswirtschaftliche Spezialisierung



    Dieser Block gibt Ihnen die Möglichkeit, sich durch eine Spezialisierung ein eigenständiges Profil für Ihre spätere Berufstätigkeit zu geben. Dafür können Sie folgende Schwerpunkte wählen:



    • International Trade and Production: Erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten theoretischen Konzepte zur Erklärung des internationalen Handels und lernen Sie, empirische Forschung im internationalen Handel zu bewerten und durchzuführen.

    • Development Economics: Verstehen Sie die historischen Wurzeln der Unterentwicklung und lernen Sie, anhand von aktuellen ökonomischen Modellen zu analysieren, wie sich Faktoren wie Wirtschaftswachstum, Handel, Ungleichheit, Hilfe, Kapitalflüsse und Bevölkerungsfragen auf die Entwicklung auswirken. 

    • Behavioral and Institutional Economics: Erklären Sie das ökonomische Entscheidungsverhalten von Menschen und das Entstehen von wirtschaftlicher Organisationen, Gesetze, Verträge und Bräuchen, indem Sie Wirtschaftswissenschaften mit Soziologie und Psychologie kombinieren. 

    • Quantitative Methods of Economic Analysis: Lernen Sie, Vorhersagen anhand von statistischen Methoden wie beispielsweise Regressionsmodellen zu treffen und erfahren Sie, wie Sie diese Ansätze mit statistischen Softwarepaketen umsetzen


    Jeweils eines dieser vier Module können Sie sich in ihrem Masterzeugnis als Studienschwerpunkte ausweisen lassen. Sie ergänzen diese Schwerpunkte durch Seminare und weitere Module mit außenwirtschaftlicher Orientierung.


    48 Credits





  • Wahlbereich: Interessen vertiefen



    Im Wahlbereich haben Sie die Möglichkeit, nach Ihren Interessen frei aus dem Angebot der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zusätzliche Module zu wählen. Dadurch können Sie Ihr individuelles Profil weiter schärfen. Zusätzlich können Sie ausgewählte Module anderer Fakultäten zu Themen wie zum Beispiel Machine Learning oder Völkerrecht belegen. Zudem können Sie sich ein freiwilliges Praktikum unter bestimmten Voraussetzungen anrechnen lassen.


    Teil des Wahlbereichs ist auch ein Auslandssemester, das Ihre Kenntnisse von Fremdsprachen vertieft, Ihre interkulturelle Kompetenz stärkt und Ihren Horizont erweitert. Dieses können Sie an einer Partnerhochschule der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen absolvieren:



    • Universität von Mississippi, USA

    • Mehrere Universitäten in Latein- und Südamerika (zum Beispiel Argentinien, Brasilien und Mexiko)

    • Thammasat Universität in Bangkok, Thailand

    • Stellenbosch University, Südafrika (ein zusätzliches Stipendium wird vom DAAD finanziert)

    • Bogor Agricultural University, Indonesien

    • Fudan-Universität, China

    • Europäische Austauschprogramme ERASMUS (über 60 europäische Partneruniversitäten)


    24 Credits





  • Masterarbeit: Wissen anwenden



    In der Abschlussarbeit kombinieren Sie alle Fähigkeiten, die Sie während des Studiums erlernt haben: Fachwissen, empirische  Methoden und Kompetenz in der Anwendung. Sie wählen aktuelle, praxisrelevante Themen und Fragestellungen zu Herausforderungen der globalen Wirtschaft aus und nutzen reale Daten und empirische Methoden, um diese zu analysieren.


    30 Credits





  • Zusätzliche Links

















ÜBERZEUGENDE GRÜNDE FÜR EIN STUDIUM IN GÖTTINGEN




  • Internationale Ausrichtung

  • Individuelle Profilbildung

  • Hohe Forschungsnähe

  • Doppelter Abschluss









Unser Studiengang legt einen besonderen Fokus auf sprachliche und interkulturelle Kompetenzen, da diese später für ihren beruflichen Erfolg in einem internationalen Umfeld entscheidend sein werden. Ein Großteil der Vorlesungen wird daher in Englisch gehalten. Das Auslandssemester an einer unserer vielen Partneruniversitäten ist ein obligatorischer Bestandteil des Studienganges. Zudem fördern wir Praktika bei internationalen Unternehmen und Organisationen, um Ihnen einen realen Einblick in die Arbeitswelt zu ermöglichen. So lernen Sie, selbstsicher im internationalen Umfeld aufzutreten - in einer vielfältigen und global geprägt Campusgemeinschaft.













Heben Sie sich von der Masse ab, indem Sie sich im Bereich der volkswirtschaftlichen Spezialisierung auf einen von vier Themenbereichen konzentrieren. Ihr individuelles Profi können Sie in den Schwerpunkten International Trade and Production, Development Economics, Behavioral and Institutional Economics oder Quantitative Methods of Economic Analysis bilden. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Spezialisierung durch zusätzliche frei wählbare Module im Wahlbereich zu bereichern und zu vertiefen. Auf diese Weise können Sie sich ein eigenes fachliches Profil geben, das Sie attraktiv für Arbeitgeber macht.













Unser Masterstudiengang zeichnet sich sowohl durch Forschungsnähe als auch durch hohe Anwendungsorientierung aus. Sie lernen, komplexe Problemstellungen aufzugreifen und mit wissenschaftlichen Methoden auch über die aktuellen Grenzen des Wissensstandes hinaus zu lösen. Schon während des Masterstudiums können Sie an Forschungsprojekten mitwirken. Die analytischen Kompetenzen, die Sie während des Studiums erwerben, verschaffen Ihnen entscheidende Vorteile bei Ihrer späteren Berufstätigkeit: Schließlich fragen Arbeitgeber wie internationale Institutionen oder die Finanzbranche die Fähigkeit, Antworten durch empirische Methoden zu finden, stark nach.













Unser Double Degree Programm mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Groningen in den Niederlanden bietet Ihnen zwei Hochschulabschlüsse von renommierten Universitäten und ein internationales Studienumfeld. In vier Semestern haben Sie die Möglichkeit, den Abschluss “M.Sc. in International Economics” an der Universität Göttingen und parallel dazu den Abschluss “M.Sc in Economic Development and Globalization” an der Universität Groningen zu erwerben. Der Doppelstudiengang ist so aufgebaut, dass die Studierenden zwei Semester in Göttingen und zwei Semester in Groningen verbringen, wobei Sie Ihre Masterarbeit im 4. Semester in Groningen schreiben.






















Das sagen Studierende und Alumni










  • Porträtfoto von Vivien Papenbrock. Sie hat lange braune Haare, trägt eine Brille, einen schwarzen Blazer und ein weißes T-Shirt.



    „Die Mitarbeitenden im Studiendekanat und im Prüfungsamt sowie die Fachschaft an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät setzen sich von Beginn an für ihre Studierenden ein. Dies fängt mit dem Mathematik-Vorkurs und dem dazu angebotenen Rahmenprogramm an und endet mit einer schön gestalteten Absolvent*innenfeier. Jede und jeder findet zu jedem Zeitpunkt ein offenes Ohr und bekommt die Hilfe, die sie/er benötigt.“



    Vivien Papenbrock,

    Masterstudiengang International Economics






  • Porträtfoto von Fabian Barsky. Er trägt ein schwarzes Sakko und ein weißes Hemd.



    „Mein Masterstudium in International Economics habe ich mit einer Spezialisierung in Entwicklungsökonomik abgeschlossen. Für den Einstieg bei der GIZ halfen mir meine fundierte fachliche Ausbildung und die Auslandserfahrung, die ich über Auslandssemester und Praktika sammeln konnte. In Erinnerung an mein Studium ist mir die einzigartige Kombination aus vielfältigem kulturellem Angebot und internationaler Atmosphäre geblieben.“



    Fabian Barsky,

    Masterstudiengang International Economics






  • Porträtfoto von Esther Reichelt. Sie trägt eine blaue Bluse.



    „Ich habe am Double Degree Programm mit der Universität in Groningen teilgenommen und ein Jahr in Groningen studiert, wo ich auch meine Masterarbeit geschrieben habe. Ein wichtiger Pluspunkt dabei ist sicherlich der sprachliche Aspekt eines Auslandsaufenthaltes. Da mein Arbeitsplatz ebenfalls sehr international ist, sind auch die kulturellen Erfahrungen, insbesondere die Fähigkeit, sich auf andere Kulturen einzustellen, enorm wertvoll.“



    Esther Reichelt,

    Devisenanalystin bei der Commerzbank AG










So bewerben Sie sich

So bewerben Sie sich

In drei einfachen Schritten zur Bewerbung an der WiWi-Fakultät

  • 1.

    Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular während der Bewerbungsfrist vollständig aus und senden Sie es über den Versenden-Button am Ende des Formulars an uns.

  • 2.

    Sie erhalten per E-Mail Zugangsdaten zum Upload-Portal für Ihre Dokumente. Gehen Sie die beigefügte Checkliste durch und laden Sie die Unterlagen hoch.

  • 3.

    Circa sechs Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie per E-Mail eine Antwort auf Ihre Bewerbung.

Jetzt bewerben!


Infos zum Studium

4. bis 12. April 2024

Orientierungswoche

08:30 Uhr





Wir begleiten Sie durch Ihr Studium


Ihr Lehrteam (Auswahl)




  • Porträtfoto von Kilian Bizer. Er trägt ein weißes Hemd.
    Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung
    Prof. Dr. Kilian Bizer

    „Neugierige Fragen und offene Dialoge über Anreize und Hemmnisse eröffnen uns den wirtschaftspolitischen Weg in die Transformation, die ohne ökonomisches Denken nicht gelingen kann. Gemeinsames Nachdenken auf Basis ökonomischer Modelle ergänzt um andere sozialwissenschaftliche Ansätze, um konkrete wirtschaftspolitische Maßnahmen zu entwickeln, ist das Ziel meiner Lehre.“


  • Porträtfoto von Claudia Keser.
    Professur für Mikroökonomik
    Prof. Dr. Claudia Keser

    „Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können (Konfuzius) - dies ist das Leitmotiv für meine Lehre.”


  • Porträtfoto von Udo Kreickemeier. Er trägt ein hellgraues Oberhemd.
    Internationale Ökonomik
    Prof. Dr. Udo Kreickemeier

    „Viele wichtige Erkenntnisse der Volkswirtschaftslehre lassen sich anhand einfacher ökonomischer Modelle gewinnen. In meinen Vorlesungen lege ich großen Wert darauf, sowohl die anhand dieser Modelle gewonnen Erkenntnisse anschaulich zu präsentieren als auch die Grenzen dieser Erkenntnisse gemeinsam mit den Studierenden zu erarbeiten.“


  • Porträtfoto von Holger Strulik. Er trägt ein dunkelblaues Polo-Shirt.
    Makroökonomik und Entwicklungsökonomik
    Prof. Dr. Holger Strulik

    „Studieren Sie Makroökonomik und Entwicklungsökonomik, um die Wirtschaft der Vergangenheit und Gegenwart zu verstehen und die Wirtschaft der Zukunft zu gestalten.“


  • Porträtfoto von Florian Unger. Er trägt ein dunkles Sakko und ein hellblaues Hemd.
    Internationaler Handel
    Prof. Dr. Florian Unger

    „Um Effekte der Globalisierung zu verstehen, helfen ökonomische Konzepte wie ein Werkzeugkasten. Meine Leidenschaft ist es, diese „Werkzeuge“ mit Studierenden zu analysieren und auf aktuelle Fragen internationaler Wirtschaftsbeziehungen anzuwenden.“









Sie haben noch fragen?

Fragen Sie sich, ob ein Studium an unserer Fakultät das Richtige für Sie ist oder haben Sie zum Beispiel Fragen zum Studienverlauf, Einstufung ins höhere Fachsemester oder Anerkennung von Studienleistungen? Wir beraten Sie während unserer Sprechzeiten ohne vorherige Anmeldung vor Ort im Oeconomicum, digital über BBB und telefonisch.

Wirtschaftswissenschaftliche Studienberatung

0551 39-28800 service-center.wiwi.uni-goettingen.de

Oeconomicum, 1. Obergeschoss, Raum 1.135

Porträtfoto der Studienberatung. Von links: Dorothee Konings trägt eine türkisfarbene Bluse, Dennie Oertel trägt ein dunkelblau kariertes Sakko und ein weißes Hemd und Anja Schöfer trägt einen schwarzen Blazer und eine weiße Bluse.