In publica commoda

Science Talk - Uni Göttingen


Spannende Wissenschaft, interessante Persönlichkeiten und Gespräche über Themen, die uns alle betreffen – darum geht es bei Science Talk - Uni Göttingen, dem Podcast der Öffentlichkeitsarbeit der Universität Göttingen. Hier stellen wir Wissenschaftler*innen unserer Universität vor und sprechen mit ihnen über die Themen, an denen sie forschen und zu denen sie lehren. Der Podcast erscheint im Monatsrhythmus, seine Themen sind vielfältig und umfassen das gesamte Spektrum von Forschung und Lehre an der Universität Göttingen.

Science Talk - Uni Göttingen ist auf folgenden Plattformen verfügbar:


Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kommentare? Sie erreichen uns per Mail an socialmedia@uni-goettingen.de


Folge vom 21.06.2021

kreft150Holger Kreft ist Professor für Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie an der Forstwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen. In seiner Forschung geht es um die verschiedenen Facetten von Biodiversität – um Artenreichtum, Verbreitung und den Schutz der Vielfalt. Und gleichzeitig geht es auch darum, wie wichtig es ist, Naturschutz zusammen mit der sozialen, ökonomischen und räumlichen Situation vor Ort in den Blick zu nehmen. Im Podcast sprechen wir am Beispiel des Vanilleanbaus in Madagaskar darüber, wie eng soziale und auch ökonomische Fragen mit dem Thema Biodiversität zusammenhängen.

Kommentare, Feedback und Anregungen sind immer willkommen und können per Mail an: socialmedia@uni-goettingen.de geschickt werden.


Links

Webseite Madagaskar-Projekt

Webseite Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie


Musik

Lasse Gimbel


Folge vom 12.05.2021

Mani_PodcastNivedita Mani ist Professorin für die Psychologie der Sprache am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie der Universität Göttingen, an dem sie auch die Geschäftsführende Direktorin ist. Mit ihr sprechen wir im Podcast über den Spracherwerb von Kindern. Dabei geht es um die Allerjüngsten unter uns, denn in Ihrer Forschung beschäftigt die Psychologin sich mit Kindern zwischen sechs Monaten und drei Jahren. Wir fragen, wie verläuft der Spracherwerb in diesen ersten Lebensjahren? Welche Faktoren spielen dabei eine Rolle? Welche Auswirkungen hat unser durch die Corona-Pandemie verändertes Sozialverhalten darauf? Und wie lässt sich diese frühe Lebensphase überhaupt erforschen?

Kommentare, Feedback und Anregungen sind immer willkommen und können per Mail an: socialmedia@uni-goettingen.de geschickt werden.


Links

Webseite Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie

Webseite der WortSchatzInsel Göttingen


Folge vom 14.04.2021

Foto ZgollAnnette Zgoll ist Professorin am Seminar für Altorientalistik der Universität Göttingen. Im Podcast sprechen wir mit ihr über die ältesten Texte der Menschheit, die vor über 4.000 Jahren verfasst wurden. Wir fragen, inwiefern diese uralten Texte uns heute noch berühren und was sie uns zu sagen haben. Dabei geht es um die erste Autorin der Weltgeschichte, die Hohepriesterin Enheduana, und um die Göttin Inanna, die in Enheduanas Leben eine wichtige Rolle spielte. Vor allem aber geht es um die große Faszination, die die jahrtausendealten und auf Tontafeln überlieferten Mythen bis heute ausstrahlen.

Webseite Seminar für Altorientalistik

Infos zum Studium:
auf den Webseiten des Seminars für Altorientalistik sowie unter„Studienfächer von A bis Z / Geistes- und Kulturwissenschaften“


Folge vom 10.03.2021

Foto_Qaim_Podcast150x150Matin Qaim ist Professor für Welternährungswirtschaft an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universität Göttingen. Im Podcast sprechen wir mit ihm über das Thema Welternährung und das Ziel, den Hunger weltweit zu beenden. Dabei reden wir auch über planetare Grenzen, menschliche Verantwortung, unser eigenes Konsum- und Mobilitätsverhalten und genderspezifische Unterschiede. Und wir stellen die Frage: Müssen wir alle Veganer werden, um die Nachhaltigkeit der Ernährung weltweit zu verbessern?

Infos zum Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung

Infos zum Studium der Agrarwissenschaften


    Folge vom 11.02.2021

    Willems_8890_4_200dpiAriane S. Willems ist Professorin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Göttingen. Im Podcast sprechen wir mit ihr über Schule in Zeiten von Corona, die Digitalisierung unserer Bildungseinrichtungen und die veränderte Rolle der Lehrkräfte. Dabei wird deutlich, dass es „DIE Schule“ nicht gibt, sondern dass es je nach Ausgangssituation sehr unterschiedliche Herausforderungen gibt, vor denen Schulen durch die Corona-Pandemie gestellt wurden. Für alle gleichermaßen gilt jedoch, dass sie – unabhängig von der Pandemie – der heranwachsenden Generation digitale Kompetenzen vermitteln müssen. Der Fähigkeit zum verantwortungsbewussten Umgang mit Medien kommt in einer zunehmend digitalen Welt zentrale Bedeutung zu.

    Webseite Institut für Erziehungswissenschaften

    Infos zum Studium

    Folge vom 19.1.2021

    Ammer_Podcast_web-kleinChristian Ammer ist Professor an der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie. Mit ihm sprechen wir über den Zustand des Waldes, der durch Trockenheit und Klimawandel zunehmend unter Stress gerät. In dem Gespräch geht es um Planungszeiträume, die mehr als 100 Jahre betragen können und um die Verantwortung der Generationen untereinander. Vor allem aber sprechen wir über unser eigenes Konsum- und Mobilitätsverhalten. Ganz nebenbei wird dabei auch klar, dass der Beruf des Försters heute alles andere als ein einsamer Beruf ist.

    Webseite Forstwissenschaften

    Infos zum Studium Forstwissenschaften und Waldökologie