Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften (GGG)

Aktuelle Promovierendenvertretung der Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften (GGG)

Die Vertreterin / der Vertreter der Promovierenden in der GGG hat eine wichtige Funktion als Ansprechperson für Promovierende aus den Gesellschaftswissenschaften und deren Vertretung innerhalb der Graduiertenschule, der Universität und auch in der Öffentlichkeit. Die Vertreterin / der Vertreter gestaltet während ihrer / seiner einjährigen Amtszeit die Graduiertenschule im Vorstand aktiv mit und vertritt die Interessen der unterschiedlichen Promovierenden in den Gesellschaftswissenschaften.
Ausführlichere Informationen zur aktuellen Promovierendenvertretung finden Sie in der rechten Spalte.

Wahlberechtigt sind alle Promovierenden der fünf (Teil-) Fakultäten (Sowi, Wiwi, Jura, Agraökonomie, Forstökonomie und Forstpolitik) der GGG sowie Mitglieder der in der GGG anerkannten Promotionsprogramme und Graduiertenkollegs.

Die aktuelle Amtszeit läuft von Juli 2017 bis Juni 2018.


Aufgaben der Promovierendenvertretung
Die Promovierendenvertretung in der GGG vertritt die Interessen von Promovierenden der Gesellschaftswissenschaften in und außerhalb der Göttinger Universität. Dabei hat sie bzw. er volles Stimmrecht im Vorstand der GGG und gestaltet dort die zentralen Weichenstellungen für die Aktivitäten der GGG mit. Sie / er ist dabei AnsprechpartnerIn für die sehr heterogenen Promovierenden und kann Anliegen der Promovierenden in die GGG, an die Fakultäten und in die Öffentlichkeit tragen. Die Promovierendenvertretung besteht aus einer Sprecherin bzw. einem Sprecher sowie deren / dessen Stellvertretung und wird jährlich von den Promovierenden gewählt.
Verbesserungen, die auf Initiative der Promovierendenvertretung in den letzten Jahren verwirklicht wurden, sind z.B. der Ausgestaltung von Fördermaßnahmen für Promovierende, die Verbesserung der Beratungsangebote der GGG, die weitreichende Übersetzung der Informationen und Homepage auf Englisch, die Verankerung von Promovierendenvertretungen auch in den Fakultäten und die sehr enge Zusammenarbeit zwischen der jeweiligen Promovierendenvertretung und dem GGG-Team.