‘Master of Science’ (M.Sc.) in Unternehmensführung

table-layout
Der Master-Studiengang in Unternehmensführung vertieft die in einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und bietet spezialisiertes Fachwissen im Bereich der Unternehmensführung. Sie lernen die neuen fachwissenschaftlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Unternehmensführung kennen und erwerben darüber hinaus in integrierenden Veranstaltungen die Fähigkeit, unternehmerische Entscheidungen in allen relevanten wirtschaftlichen Konsequenzen abzubilden und zu analysieren.

Ein KURZINTERVIEW mit einem Master-Studenten über sein Studium finden Sie hier.

YouTube verwendet Cookies, die für Werbung verwendet werden können. Für die Benutzung gilt die Datenschutz-Richtlinie von YouTube uneingeschränkt.

Allgemeine Informationen

  • Der Master-Studiengang in Unternehmensführung ist akkreditiert (ZEvA Hannover).
  • Die Regelstudienzeit dieses Studiengangs beträgt vier Semester.
  • Eine Immatrikulation ist zu jedem Sommer- und Wintersemester möglich.
  • Eine Bewerbung für das Wintersemester ist jeweils vom 1. April bis 15. Mai eines Jahres bzw. für das Sommersemester vom 1. Oktober bis 15. November eines Jahres möglich. Bitte benutzen Sie für eine Bewerbung das Online-Bewerbungsformular, das während dieser Zeiträume auf dieser Internetseite freigeschaltet ist. Auch Bewerbungen aus dem Ausland müssen über das Online-Formular erfolgen. Eine Bewerbung zum Master-Studium ist bereits möglich, wenn das Studium zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, aber mindestens 150 Anrechnungspunkte in einem einschlägigen Bachelor-Studiengang erworben worden sind.
    Das Online-Bewerbungsformular und detaillierte Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren finden Sie unter Bewerbungs- und Zulassungsverfahren.


Der Master-Studiengang in Unternehmensführung vertieft die in einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und bietet spezialisiertes Fachwissen im Bereich der Unternehmensführung. Sie lernen die neuen fachwissenschaftlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Unternehmensführung kennen und erwerben darüber hinaus in integrierenden Veranstaltungen die Fähigkeit, unternehmerische Entscheidungen in allen relevanten wirtschaftlichen Konsequenzen abzubilden und zu analysieren. Ihnen wird auch die Fähigkeit zur Lösung komplexer ökonomischer Probleme und zur Wahrnehmung von Führungsfunktionen vermittelt. Zudem schafft der Studiengang eine hervorragende Qualifikation in vielen Managementfunktionen.

Der Master-Studiengang in Unternehmensführung ist auf vier Semester ausgelegt, in denen insgesamt 120 Credits zu erbringen sind. Er gliedert sich in die Kursphase (1. bis 3. Semester) und die Master-Arbeit (4. Semester). Im Master-Studium vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in dem betriebswirtschaftlichen Fachgebiet Unternehmensführung. Dabei bestehen weitreichende Möglichkeiten der individuellen Studiengestaltung und Schwerpunktsetzung. Es müssen Leistungen im Umfang von insgesamt wenigstens 120 C nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen erfolgreich absolviert werden:

1. Pflichtbereich Basismodule (30 C)
2. Spezialisierungsbereich "Unternehmensführung" (24 C)
3. Wahlpflichtbereich Seminare und Projekte (12 C)
4. Quantitative Methoden (6 C)
5. Wahlbereich (18 C)
Im Wahlbereich kann die Anrechenbarkeit alternativer Module, die ggfs. statt der genannten Module belegt werden können, nach Maßgabe der Bestimmungen der Prüfungsordnung geprüft werden.

6. Master-Arbeit (30 C)

Grafik: Das Masterstudium in Unternehmensführung im Überblick.

Ausweis von Studienschwerpunkten

Bei einer entsprechenden Wahl von Modulen besteht die Möglichkeit, sich höchstens zwei der folgenden acht Studienschwerpunkte im Zeugnis ausweisen zu lassen, sofern Module in einem Gesamtumfang von mind. 24 C aus dem jeweiligen Schwerpunkt erfolgreich absolviert wurden.

  • a. Studienschwerpunkt "Informationsmanagement"
  • b. Studienschwerpunkt "Organisation und Unternehmensentwicklung"
  • c. Studienschwerpunkt "Personalmanagement"
  • d. Studienschwerpunkt "Produktion und Logistik"
  • e. Studienschwerpunkt "Unternehmenssteuerung und Controlling"
  • f. Studienschwerpunkt "Management Internationaler Unternehmen"
  • g. Studienschwerpunkt "Ressourcen- und Energiemanagement"
  • h. Studienschwerpunkt "Strategisches Management"



Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät bietet Ihnen viele Möglichkeiten, ein oder zwei Semester an einer internationalen Partneruniversität zu studieren. Es gibt drei verschiedene Programme mit jeweils unterschiedlichen Partneruniversitäten und Bewerbungsfristen:

  • Erasmus+: Sie studieren an einer der über 60 Partneruniversitäten der Fakultät im europäischen Ausland (auf diese Programme können sich nur Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bewerben).
  • Weltweite Fakultätsprogramme: Sie studieren an einer der zahlreichen Partneruniversitäten der Fakultät im außereuropäischen Ausland, z.B. in den USA, Lateinamerika, Südafrika, Japan, China, Südkorea und Thailand (auf diese Programme können sich nur Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bewerben).
  • Weltweite Universitätsprogramme: Sie studieren an einer Partneruniversität der Universität Göttingen, z.B. in Australien, Indien, den USA, Kanada oder China (auf diese Programme können sich alle Studierende der Universität bewerben).

Wenn Sie im Rahmen eines der oben genannten Programme ins Ausland gehen, müssen Sie für ein Studium an einer ausländischen Partneruniversität in der Regel keine Studiengebühren bezahlen (die University of Mississippi erhebt reduzierte Studiengebühren).

Einige Programme werden sogar noch zusätzlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst finanziell gefördert. Außerdem können Sie ggfs. sogar Ausland-Bafög für das Auslandsstudium beantragen, auch wenn Sie in Göttingen kein Bafög erhalten. Umfassende Informationen zu den Programmen, Bewerbungsfristen und Ansprechpersonen finden Sie hier.

In unserer Datenbank können Sie einsehen, welche Leistungen/Module anderer Universitäten in Göttingen bereits anerkannt worden sind. Um Ihre Kurswahl im Ausland möglichst flexibel halten zu können, empfehlen wir Ihnen, Module aus dem Wahlbereich Ihres jeweiligen Studiengangs im Ausland zu absolvieren.

Wenn Sie bereits während Ihres Studiums in Göttingen Kontakte zu internationalen Studierenden aufbauen möchten, schauen Sie sich gerne unser Study Buddy-Programm und unsere Exchange@WIWI - Veranstaltungen unter www.uni-goettingen.de/de/613540.html an. Beide Programme dienen dazu, internationale und lokale Göttinger Studierende zu vernetzen – denn fremde Kulturen kennenzulernen, Sprachkenntnisse zu verbessern und zu einer internationalen Community dazu zugehören muss nicht erst im Auslandssemester beginnen, sondern bereits bei uns in Göttingen!

Um das gelernte Wissen in der Praxis anzuwenden, erste Berufserfahrungen zu sammeln oder mögliche relevante Berufsfelder kennen zu lernen - die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät begrüßt es, wenn Studierende während ihres Studiums praktische Erfahrungen sammeln. Daher haben Sie die Möglichkeit, sich ein freiwilliges Praktikum im Wahlbereich Ihres Studiums unter bestimmten Voraussetzungen anrechnen zu lassen. Ausführliche Informationen finden Sie hier.
Jobportal der Universität Göttingen mit externen Stellenangeboten: Stellenwerk Göttingen
Die Funktionsbereiche, die das Master-Studium in Unternehmensführung abdeckt, gehören zu den traditionell starken Einsatzbereichen für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler. Den Studierenden wird in ihrem Master-Studium die Fähigkeit zu der Lösung komplexer ökonomischer Probleme und zur Wahrnehmung von Führungsfunktionen vermittelt. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können in allen Management- und Controlling-Bereichen eingesetzt werden und dort die Unternehmensplanung und -steuerung mitgestalten. Zusätzlich können sie je nach gewählter Spezialisierung im Wahlbereich auch in den Bereichen Logistik, Personal sowie Organisation und Unternehmensentwicklung Aufgaben übernehmen.

Wo arbeiten unsere Absolventinnen und Absolventen?
Beispiele finden Sie hier: