Eine Gruppe junger Männer und Frauen steht unter rosa blühenden Kirschbäumen und unterhält sich.









VERSTEHEN SIE DIE DYNAMIK

DER GLOBALEN WIRTSCHAFT




Welche Auswirkungen haben Handelsbarrieren auf unser Leben? Wie können Unternehmen zur CO₂-Einsparung motiviert werden? Und wie können Finanzkrisen verhindert oder abgemildert werden? Finden Sie als Volkswirt*in für öffentliche Institutionen, Unternehmensberatungen, Banken, Versicherungen und Großunternehmen Antworten auf Fragen wie diese.





















BACHELORSTUDIENGANG VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE




Start

Sommer- und Wintersemester


Dauer

6 Semester


Bewerbung

Zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Universität)


Sprache

Deutsch und Englisch


Credits

180 Credits


CHE-Ranking

Spitzenplätze bei allgemeiner Studiensituation












BEANTWORTEN SIE DIE FRAGEN EINER VERNETZTEN WELT




Wie sollen sich Regierungen, Institutionen und Unternehmen in wirtschaftlichen Fragen entscheiden, wenn die Ressourcen begrenzt und die Ziele oft gegensätzlich sind? Unser VWL-Studiengang bringt Ihnen bei, wie Sie durch die Analyse und Interpretation von Daten Antworten finden. Eine Besonderheit ist seine sehr internationale Ausrichtung: Bereiche wie Außenwirtschaft, internationaler Handel und die ökonomische Analyse von Entwicklungsländern sind wichtige Schwerpunkte. Ein englischsprachiges Lehrangebot, unter anderem von Gastdozent*innen, Kurse in Business English und die Möglichkeit eines Auslandssemesters runden den internationalen Charakter der Ausbildung ab. Zudem können Sie Ihrer Ausbildung fachliche Schwerpunkte in den Bereichen Entwicklungsökonomik, Angewandte Statistik und Ökonometrie sowie Ökonomik der Globalisierung geben und sich durch diese Spezialisierung von der Masse abheben. Der Abschluss qualifiziert Sie für die Masterstudiengänge International Economics und Development Economics sowie Angewandte Statistik.







  • Orientierungsphase: Grundlagen schaffen



    Der Bachelorstudiengang in Volkswirtschaftslehre gliedert sich in die Orientierungsphase (1. und 2. Semester) sowie die Vertiefungs- und Spezialisierungsphase (3. bis 6. Semester). In der Orientierungsphase erlangen Sie Kenntnisse über die grundlegenden Problemstellungen und Lösungsansätze der Wirtschaftswissenschaften. Sie erhalten wichtige Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Rechtswissenschaften. Außerdem lernen Sie relevante mathematische und statistische Methoden kennen.


    60 Credits





  • Volkswirtschaftliche Vertiefung: Wissen erweitern



    Dieser Studienabschnitt dient zunächst der Vervollständigung der volkswirtschaftlichen Grundausbildung. Die sechs Pflichtmodule umfassen wesentliche Bereiche der Volkswirtschaftslehre wie zum Beispiel Wirtschaftspolitik, Finanzwissenschaft, empirische Wirtschaftsforschung, Wachstumstheorie oder der Analyse des Verhaltens von Haushalten.


    36 Credits





  • VWL-Spezialisierung: Schwerpunkt setzen



    Durch diesen Studienbereich können Sie Ihr Studium nach Ihren individuellen und fachspezifischen Interessen und Berufswünschen ausrichten. Dafür können Sie frei Module aus den Bereichen Volkswirtschaft und Quantitative Methoden wählen. Besonderer Schwerpunkt der Volkswirtschaftslehre in Göttingen sind die internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Daher werden viele Module zu internationalen Wirtschaftsthemen angeboten. Unter den gewählten Modulen befindet sich mindestens ein Seminar das Ihnen eine aktive Teilnahme an Diskussionen ermöglicht und Ihre Kenntnisse außerdem durch Interaktive Aktivitäten wie Gruppenarbeiten oder Fallstudien vertieft. Bitte beachten Sie folgende An- und Abmeldefristen für FlexNow. Durch die Wahlmöglichkeiten im zweiten Studienabschnitt können Sie sich darüber hinaus optional einen fachlichen Schwerpunkt in den Bereichen Angewandte Statistik und Ökonometrie, Entwicklungsökonomik oder Ökonomik der Globalisierung geben. Sie können sich diesen Schwerpunkt in Ihrem Bachelorzeugnis ausweisen lassen, wenn Sie entsprechende Module im Umfang von mindestens 30 Credits absolviert haben.


    30 - 36 Credits





  • BWL-Spezialisierung: Nachbardisziplinen kennenlernen



    Unternehmen sind ein integraler Bestandteil der Volkswirtschaft. Durch das Verständnis der betriebswirtschaftlichen Inhalte können Sie die Rolle von Unternehmen in der Gesamtwirtschaft besser nachvollziehen. Sie lernen, wie Unternehmen Ressourcen nutzen, um Waren und Dienstleistungen zu produzieren, Arbeitsplätze zu schaffen und zur wirtschaftlichen Entwicklung beizutragen.


    12 - 18 Credits





  • Wirtschaftsfremdsprachen: Schlüsselkompetenzen stärken



    Seine internationale Ausrichtung ist ein bestimmendes Merkmal unseres VWL-Studiengangs. Da Sprachkenntnisse eine entscheidende Schlüsselkompetenz sind, um im internationalen Umfeld erfolgreich zu sein, legt dieser Bereich mit zwei Pflichtmodulen einen Fokus auf Wirtschaftsfremdsprachen.


    12 Credits





  • Wahlbereich: Über den Tellerrand blicken



    Im interdisziplinären Wahlbereich wählen Sie nach eigenen Interessen und beruflichen Vorstellungen Module aus anderen Gebieten aus, wie zum Beispiel Angebote aus den Quantitativen Methoden, der Wirtschaftspädagogik, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte oder der Wirtschaftspsychologie. Sie können auch Sprachkurse einbringen, die nicht Deutsch, Englisch oder ihre Muttersprache behandeln sowie in einem bestimmten Umfang auch Module zur Stärkung von Schlüsselkompetenzen wie Kommunikations- und Führungsfähigkeiten. Um erste Berufserfahrungen zu sammeln oder mögliche relevante Berufsfelder kennenzulernen, können Sie sich ebenfalls ein freiwilliges Praktikum unter bestimmten Voraussetzungen anrechnen lassen.


    12 - 18 Credits





  • Bachelorarbeit: Das Erlernte anwenden



    Die Abschlussarbeit ermöglicht es Ihnen, Ihr erlangtes Wissen anzuwenden und eine konkrete Fragestellung innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu bearbeiten. Vereinen Sie darin alle erlernten Fähigkeiten des Studiums: Forschungsmethoden, kritisches Denken und Selbstständigkeit. Sie wählen aktuelle Themen zu volkswirtschaftlichen Herausforderungen aus und nutzen zum Beispiel reale Daten sowie quantitative Analysemethoden.


    12 Credits





  • Studienverlaufsplan und weitere zusätzliche Links


















ÜBERZEUGENDE GRÜNDE FÜR EIN STUDIUM IN GÖTTINGEN




  • Internationale Ausrichtung

  • Hoher Anwendungsbezug

  • Flexible Karriereplanung

  • Auslandsstudium









Um der immer stärker international ausgerichteten Wirtschaft Rechnung zu tragen, ist unser Studiengang sehr international ausgerichtet. Bereiche wie Außenwirtschaft, internationaler Handel und die ökonomische Analyse von Entwicklungsländern bilden wichtige Schwerpunkte. Wir bieten Wahlmodule auf Englisch an, die von unseren Lehrenden und Gastdozent*innen gehalten werden. Gleichzeitig bietet unsere Universität eine Reihe von Sprachkursen - Einsteiger*innen- bis hin Profiniveau. Und für alle, die ein oder auch mehrere Semester im Ausland verbringen möchten, gibt es zahlreiche Austauschprogramme mit Partnerhochschulen in der ganzen Welt.





Sieben Studierende, zwei Männer und fünf Frauen, sitzen vor der Bibliothek auf dem Rasen und haben alle auf ihre Laptops auf dem Schoß. Der Student links im Bild zeigt der Studentin neben ihr etwas auf seinem Laptop.







Ihr Wissen müssen Sie in der Realität anwenden können. Daher sind unsere Module darauf ausgerichtet, einen Bezug zur Praxis herzustellen und Ihnen den Übergang ins Berufsleben zu ebnen – zum Beispiel durch Vorträge aus der Praxis von Gastdozent*innen. Darüber hinaus bearbeiten Sie aktuelle, praxisrelevante Fragestellungen in Ihren Abschlussarbeiten und nutzen dafür reale Daten. Um das gelernte Wissen in der Praxis anzuwenden, können Sie sich ein freiwilliges Praktikum im Wahlbereich unter bestimmten Voraussetzungen anrechnen lassen.





Ein Studierender trägt eine Virtual Reality Brille und hält zwei Controller in seinen Händen.







Unser Bachelorstudiengang gibt Ihnen die Möglichkeit, ihr Studium flexibel an ihre individuelle Entwicklung anzupassen. Schließlich wächst während Ihres Studiums Ihre Persönlichkeit und Sie entdecken möglicherweise neue Interessen und ändern vielleicht Ihre Pläne. Durch die Auswahl von Modulen im Wahlbereich und die Spezialisierung in einer Vielzahl von Bereichen wie Entwicklungsökonomik, Angewandte Statistik und Ökonometrie, oder Ökonomik der Globalisierung haben Sie zudem die Möglichkeit, sich von anderen abzuheben. So können Sie sich ein eigenes Profil geben, das Ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtert.





Zwei Studierende, ein Mann und eine Frau, sitzen am Schalter der Studienberatung und werden von einer Frau beraten.







Zur internationalen Ausrichtung unseres Bachelorstudiengangs gehören viele Möglichkeiten, ein oder zwei Semester an einer internationalen Partneruniversität zu studieren. Dies ermöglichen ihnen Erasmus+ sowie weltweite Fakultäts- und Universitätsprogramme. Wenn Sie im Rahmen eines der oben genannten Programme ins Ausland gehen, müssen Sie für ein Studium an einer ausländischen Partneruniversität in der Regel keine Studiengebühren bezahlen. Einige Programme werden sogar noch zusätzlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst finanziell gefördert.





Ein Globus, der auf einem Tisch in der Bibliothek steht.
















Das sagen Studierende und Alumni










  • Porträtfoto von Ann-Catrin Gras.



    “Besonders gut haben mir die verschiedenen Lehrangebote im Bachelor VWL gefallen, aus denen ich auswählen konnte. So konnte ich mich nicht nur in einem Themengebiet spezialisieren, sondern auch Einblicke in die verschiedensten Bereiche der VWL erhalten. Darüber hinaus vermittelt die VWL besonders im Bachelorstudium theoretische Grundlagen, die ich über den Studienalltag hinaus sehr schätze.”



    Ann-Catrin Gras,

    Bachelor VWL und Master International Economics






  • Porträtfoto von Jan-Niclas Walter. Er trägt eine dunkle Daunenjacke.



    “Mein Interesse für wirtschaftliche Themen hat in der Schulzeit begonnen und führte mich zur Volkswirtschaftslehre - ein Fachgebiet, das sich durch eine große thematische Breite auszeichnet. Die Herausforderung, wirtschaftliche Prozesse zu formalisieren und kontinuierlich an globale Entwicklungen anzupassen, hält das Studium stets lebendig und fesselnd. Nach meinem Bachelor möchte ich hier den Masterstudiengang International Economics anschließen und dann auch für ein Semester ins Ausland gehen. Durch vielfältige Spezialisierungen eröffnet mir mein Studium außerdem zahlreiche Karrierewege.”



    Jan-Niclas Walter, Bachelor VWL







  • Porträtfoto von Pascal Mayer.



    “Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät finde ich sehr gut aufgestellt. Fragen werden sehr schnell beantwortet und wenn man Hilfe braucht, gibt es immer eine Ansprechperson. Außerdem ist die Fachbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gut ausgestattet und man findet so gut wie immer einen Platz, um in Ruhe zu studieren.”



    Pascal Mayer,

    Bachelor VWL und Master International Economics






  • Porträtfoto von Johann Tegtmeyer.



    “Das Studium bereitet dich insbesondere durch Methodiken in Bezug auf systematische Analyse und logisches Denken auf den Praxis-Alltag vor. Man lernt Sachverhalte zu durchdenken und zu analysieren sowie aus der Analyse richtige Handlungen abzuleiten und insbesondere diese korrekt wiederzugeben und zu visualisieren.”



    Johann Tegtmeyer,

    Senior Business Consultant, BearingPoint GmbH










So bewerben Sie sich

So bewerben Sie sich

In drei einfachen Schritten zur Bewerbung an der WiWi-Fakultät

  • 1.

    Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular während der Bewerbungsfrist vollständig aus und senden Sie es über den Versenden-Button am Ende des Formulars an uns.

  • 2.

    Sie erhalten per E-Mail Zugangsdaten zum Upload-Portal für Ihre Dokumente. Gehen Sie die beigefügte Checkliste durch und laden Sie die Unterlagen hoch.

  • 3.

    Circa sechs Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie per E-Mail eine Antwort auf Ihre Bewerbung.

Jetzt bewerben!

Infos zum Studium

18. März 2024

Kick-Off ins Studium

08:30 Uhr
18. März 2024

Mathe-Vorkurs

10:00 Uhr





Wir begleiten Sie durch Ihr Studium


Ihr Lehrteam (Auswahl)




  • Porträtfoto von Krisztina Kis-Katos. Sie trägt ein weißes Shirt.
    Internationale Wirtschaftspolitik
    Prof. Dr. Krisztina Kis-Katos

    „Im Hörsaal entsteht Lernen nicht durch einfaches Zuhören, sondern erst, wenn Studierende „mitspielen“: mitdenken, Fragen stellen, auf Fragen antworten und mitdiskutieren. Dieses Miteinander des Lehrgesprächs und die gelegentlichen Aha-Erlebnisse, wenn ich etwas Neues und vielleicht auch Unerwartetes vermitteln konnte, bereiten mir Freude.“


  • Porträtfoto von Kilian Bizer. Er trägt ein weißes Hemd.
    Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung
    Prof. Dr. Kilian Bizer

    „Neugierige Fragen und offene Dialoge über Anreize und Hemmnisse eröffnen uns den wirtschaftspolitischen Weg in die Transformation, die ohne ökonomisches Denken nicht gelingen kann. Gemeinsames Nachdenken auf Basis ökonomischer Modelle ergänzt um andere sozialwissenschaftliche Ansätze, um konkrete wirtschaftspolitische Maßnahmen zu entwickeln, ist das Ziel meiner Lehre.“


  • Porträtfoto von Claudia Keser.
    Professur für Mikroökonomik
    Prof. Dr. Claudia Keser

    „Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können (Konfuzius) - dies ist das Leitmotiv für meine Lehre.”


  • Porträtfoto von Thomas Kneib. Er trägt ein weinrotes T-Shirt..
    Statistik
    Prof. Dr. Thomas Kneib

    „Als Statistiker bin ich für wesentliche Teile der quantitativen Ausbildung von Bachelor- und Masterstudierenden unserer Fakultät verantwortlich. In allen Bereichen ist es mir wichtig, die Begeisterung für statistische Methoden zu wecken, indem die Studierenden durch praktische Anwendungen ein vertieftes Verständnis der theoretischen Aspekte erwerben und diese im Rahmen der statistischen Programmierung auch selbst umsetzen können.“


  • Porträtfoto von Robert Schwager. Er trägt ein blaues Sakko und ein hellblaues Hemd.
    Finanzwissenschaft
    Prof. Dr. Robert Schwager

    „Die Finanzwissenschaft behandelt die Grundfrage der Gesellschaft: Welche Aufgaben hat der Staat, ist er zu schwach oder zu mächtig, sind die Steuern zu hoch oder zu niedrig? Wo soll die Grenze gezogen werden zwischen Freiheit und Fürsorge, Eigenverantwortung und Absicherung, individuellen Rechten und Ansprüchen der Gemeinschaft?“


  • Porträtfoto von Tino Berger. Er trägt ein blaues Hemd.
    Empirische Außenwirtschaft
    Prof. Dr. Tino Berger

    „So ein bisschen Bildung ziert den ganzen Menschen.” (Heinrich Heine)








Sie haben noch fragen?

Fragen Sie sich, ob ein Studium an unserer Fakultät das Richtige für Sie ist oder haben Sie zum Beispiel Fragen zum Studienverlauf, Einstufung ins höhere Fachsemester oder Anerkennung von Studienleistungen? Wir beraten Sie während unserer Sprechzeiten ohne vorherige Anmeldung vor Ort im Oeconomicum, digital über BBB und telefonisch.

Wirtschaftswissenschaftliche Studienberatung

0551 39-28800 service-center.wiwi.uni-goettingen.de

Oeconomicum, 1. Obergeschoss, Raum 1.135

Porträtfoto der Studienberatung. Von links: Dorothee Konings trägt eine türkisfarbene Bluse, Dennie Oertel trägt ein dunkelblau kariertes Sakko und ein weißes Hemd und Anja Schöfer trägt einen schwarzen Blazer und eine weiße Bluse.