Seminare

Seminar - Rechtsfragen zur Landwirtschaft im geopolitischen Kontext

Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat die Vulnerabilität der Ernährungs- und Rohstoffversorgung durch die Landwirtschaft verdeutlicht: Sei es durch die Landwirtschaft als militärisches Ziel, sei es durch die Zerstörung von Agrarstrukturen, sei es durch die Unterbrechung von Lieferketten.
Diese Probleme und Herausforderungen werden aus völkerrechtlicher, europarechtlicher und wirtschaftsverfassungs- sowie wirtschaftsverwaltungsrechtlicher Perspektive untersucht.

Es können Seminar- und Studienarbeiten in den Schwerpunktbereichen 2, 5 und 9 übernommen werden. Es werden insgesamt 15 Themen vergeben.

Anmeldungen sind bis zum 20.07.2022 per E-Mail möglich an: iflr@jura.uni-goettingen.de
Geben Sie bitte bei der Anmeldung Ihre Matrikelnummer mit an.

Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, werden die Plätze im Wege des Losentscheids vergeben. Die Platzvergabe erfolgt am 21.07.2022.
Die verbindliche Annahme eines Platzes muss bis zum 24.07.2022 per E-Mail an das Institut und Anmeldung in FlexNow erfolgen. Ein Nachrückverfahren wird durchgeführt, sofern nicht alle Plätze am 24.07.2022 angenommen/besetzt werden.

Eine Vorbesprechung findet am Do., 14.07.2022, 14 Uhr ct. über Zoom (Link zur Videokonferenz: https://uni-goettingen.zoom.us/j/68659728145?pwd=bUJSdnh6TU41MGhYalN5cEl2MXBxUT09) mit dem Kenncode: 492991 statt.

1. Termin: Ausgabe am 29.08.2022,

2. Termin: Ausgabe am 29.09.2022,

3. Termin: Ausgabe am 01.11.2022

Das Seminar findet als Blockveranstaltung nach gesonderter Terminankündigung statt.