Anreise, Ankunft und Leben in Göttingen

Anreise und Ankunft in Göttingen

Göttingen hat ca. 130.000 Einwohner und ist eine Stadt, in der sich Tradition und Innovation perfekt ergänzen. Die Stadt reicht bis ins Mittelalter zurück und verfügt über eine einzigartige historische Altstadt mit wunderschönen Fachwerkhäusern. Die Architektur der Stadt strahlt Geschichte aus und doch ist ihr Geist jung und lebhaft – dank ihrer 31.000 Studierenden, von denen mehr als 12 % einen internationalen Hintergrund haben.

Zu den beliebten alljährlichen Veranstaltungen gehören die Nacht der Kultur, das Jazz-Festival, der internationale Literaturherbst und die Europäischen Filmfestspiele.

Neben der Universität sind in Göttingen auch fünf Max-Planck-Institute und eine Reihe weiterer renommierter Forschungseinrichtungen, wie das Deutsche Primatenzentrum oder das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, ansässig.

Die lokale Wirtschaft wird durch eine Vielzahl von innovativen und technologieorientierten Unternehmen in den Bereichen Fertigungsmesstechnik, Biotechnologie, optische Systeme, Medizintechnik und Informations- und Telekommunikationstechnik geprägt. Einige lokale Unternehmensgründungen entstanden aus Forschungsprojekten an der Universität.

Ihr Visum zu Studienzwecken erlaubt Ihnen die Einreise nach Deutschland, aber noch nicht den längerfristigen Aufenthalt. Hierzu müssen Sie bei der Ausländerbehörde in Göttingen eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Diesen Antrag stellen Sie persönlich innerhalb von 90 Tagen nach der Einreise.

Wie Sie dafür vorgehen und welche Unterlagen Sie dazu benötigen, erfahren Sie hier.

In außerfachlichen Fragen, zu Finanzierungsmöglichkeiten, zu Fragen zum Betreuungsverhältnis – und teils auch zum Antrag auf Annahme als Promovierender – können Sie sich bei den Graduiertenschulen beraten lassen. Sie sind Ihre erste Anlaufstelle in allen Belangen rund um die Promotion und helfen Ihnen gerne weiter.

Für Fragen rund um die Einschreibung steht Ihnen das Team des Incoming Student Office gerne zur Verfügung.

Familie in der Hochschule

Wenn Sie mit Ihrer Familie bzw. Ihren Kindern nach Göttingen zum Promovieren gekommen sind, sollten Sie sich frühzeitig um Kinderbetreuung bemühen. Beratung und Unterstützung erhalten Sie beim FamilienService der Universität.

Während des Aufenthalts

Gute Sprachkenntnisse eröffnen Ihnen Möglichkeiten, Land und Leute kennenzulernen, Ihr Studium erfolgreich zu gestalten und professionelle Netzwerke aufzubauen. Mangelnde Sprachkenntnisse führen dagegen zu erheblichen Problemen und Verzögerungen des Studiums.

Graduiertenschulen

Gute wissenschaftliche Praxis ist die Grundlage für wissenschaftliche Erkenntnis. Die Universität hat sich deshalb eine Ordnung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis gegeben, die einzuhalten auch Sie sich als Promovierende und (angehende) Wissenschaftler/innen verpflichtet haben.

Die Graduiertenschulen bieten regelmäßig Kurse zu guter wissenschaftlicher Praxis an und beraten in Fragen zu guter wissenschaftlicher Praxis und wissenschaftlichem Fehlverhalten oder wenn Sie Probleme mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer haben.

Weitere Beratungsinstitutionen sind:

Sie werden recht bald feststellen, dass scheinbar jeder in Göttingen ein Fahrrad hat. Da dies das günstigste, bequemste und zudem ein umweltfreundliches Fortbewegungsmittel ist, ist dies sicherlich eine gute Anschaffung. Sie können in Göttingen fast alles innerhalb von 15 Minuten mit dem Fahrrad erreichen.

Nach der Promotion

Nach dem Abschluss Ihres Studiums in Deutschland können Sie als Hochschulabsolvent*in aus einem Nicht-EU/EWR Land für bis zu 18 Monate im Land bleiben, um eine zu Ihrer Qualifikation passende Arbeitsstelle zu finden.



Kontakt:

Abteilung Göttingen International
Incoming Office

Von-Siebold-Straße 2
37075 Göttingen

Persönliche Sprechstunden
(finden zur Zeit nicht statt!)
Mo und Mi 10-12 Uhr

Hotline-Internationale Studierende und Bewerber*innen

+49 551/39 27777


Telefonische Sprechstunden:
Mo - Fr 9 - 12 Uhr

Kontakt


Lageplan


Find us on Facebook