ZUKÜNFTIGE VERANSTALTUNGEN

---

STELLENANGEBOTE

---

NEUIGKEITEN

23.06.2020 - PIK Pressemitteilung: Berliner Konferenz zu Klima und Sicherheit gibt Startschuss für neue Risikoanalyse

Die Destabilisierung des Klimas erhöht die Risiken für Frieden und Sicherheit. Um diesen Risiken zu begegnen, suchen Wissenschaftler und politische Entscheidungsträger gemeinsam nach Lösungen. Die Berliner Konferenz zu Klima und Sicherheit (BCSC) ist der globale Treffpunkt für führende Persönlichkeiten aus Regierungen, internationalen Organisationen, der Wissenschaft, der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft, um zu untersuchen, wie sich der Klimawandel auf Frieden und Sicherheit auswirkt - und welche Maßnahmen die internationale Gemeinschaft ergreifen kann, um den Risiken zu begegnen. Die hochrangig besetzte Veranstaltung untersucht in diesem Jahr die nötigen Schritte, um die Welt nach der Corona-Pandemie für Klima- und Sicherheitsfragen zu sensibilisieren.

...mehr unter www.pik-potsdam.de
Weblink zum Konferenzprogramm: https://berlin-climate-security-conference.de/programme-2020


Mai 2020 - TROPAGS präsentierte aktuelle Forschungsergebnisse bei der EGU General Assembly

Modelling impacts of climate change and alternative management interventions on the multi-functionality of agricultural landscapes in southern Africa

von Reimund Roetter, Simon Scheiter, Munir Hoffmann, Kwabena Ayisi, Paolo Merante, William Nelson, Johannes Isselstein, Jude Odhiambo, Gennady Bracho Mujica, Peter Taylor, Wayne Twine, and Barend Erasmus


November 2019 – Newsletter „agrar aktuell“ – Sonderausgabe SIA features TROPAGS-Team

Die kürzlich erschienene Ausgabe von „agrar aktuell”, dem Newsletter der agrarwissenschaftlichen Fakultät, widmet sich dem 10-jährigen Jubiläum des Master-Studiengangs “Sustainable International Agriculture” (SIA). Professor Reimund Rötter und Professor Tobias Plieninger veröffentlichten einen Artikel über die Zukunft von SIA und die TROPAGS-Mitglieder Dr. William Nelson, Thomas Bringhenti und Mercy Appiah schrieben über ihre Perspektive auf die Forschung im Feld der internationalen nachhaltigen Agrarwissenschaften.

Der Newsletter kann hier heruntergeladen werden. Ausgewählte Artikel sind hier verfügbar.