Technology-Enabled Lecture Halls & Rooms

Medientechnik

++ Störmeldungen ++ Bitte geben Sie die Störmeldungen an die Störmeldezentrale der Universität Göttingen (1171 oder mit der Vorwahl 0551/ 39-1171) weiter.
×

Wichtige Information

Bitte senden Sie alle Ihre Anfragen an elearning@uni-goettingen.de. Wir werden uns bemühen, Ihre Anfragen so schnell wie möglich zu bearbeiten. Wir bitten Sie freundlich, Ihre Anfragen rechtzeitig im Voraus zu senden, da unsere personellen Ressourcen eine Ad-Hoc Unterstützung nicht ermöglichen.

Einen Überblick der Räumlichkeiten, die über bestimmte Arten von Medientechnik verfügen, und die entsprechenden Kurzanleitungen für die Nutzung der Medientechnik in diesen Räumlichkeiten finden Sie hier. Wir empfehlen Ihnen, sich im Vorfeld Ihrer Veranstaltungen mit der Medientechnik anhand der Kurzanleitungen vertraut zu machen. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, sich anhand der Kurzanleitungen mit der Technik vertraut zu machen, können Sie sich gerne an uns wenden. Bitte beachten Sie, dass Ihre Terminanfrage für eine Einführung in die Medientechnik, ins besondere bei Szenarien, in denen Sie mit den festinstallierten Kameras und/ Videokonferenzanlagen im Raum arbeiten möchten, mindestens zwei Wochen vor Ihrer eigentlichen Veranstaltung bei uns eingehen muss.

Wenden Sie sich bei einer Störung der Medientechnik im Hörsaal oder Seminarraum zunächst direkt an den Hausmeister*innen des Gebäudes, in dem sich der Hörsaal/Seminarraum befindet, um schnelle Erste Hilfe zu erhalten.

Kann die Störung nicht durch den Hausmeister behoben werden, rufen Sie die Störmeldezentrale der Universität Göttingen (1171 oder mit der Vorwahl 0551/ 39-1171) an und melden Sie dort die Störung. Diese Störungsmeldung wird dann an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Bitte erwarten Sie auch in diesem Fall keine sofortige Hilfe von der zuständigen Abteilung.

Die Universität Göttingen hat ein Programm zur Erneuerung der Präsentationstechnik in ihren Hörsälen gestartet. Ziel des Programms ist es, den Lehrenden die Möglichkeit zu bieten, ihre Präsenzlehre durch Medien anzureichern und interaktiver zu gestalten. Seit Wintersemester 2011 sind immer mehr Hörsäle komplett mit neuer Medientechnik ausgestattet worden. Das Grundprinzip der Bedienung ist einfach gehalten. Trotzdem weichen die Medientechnik-Ausstattungsstufen in manchen Räumlichkeiten von einander ab. Diese Abweichungen sind unter Medientechnik-Ausstattungstypen zugeordnet.

Die Grundausstattung nach Hörsaalkonzept und die Anmeldung am PC

Alle Hörsäle sind nun mit einem zentralen Beamer in HD-Auflösung ausgestattet. Ein eigenes Notebook kann über einem Anschlussfeld im Pult leicht angeschlossen werden. Es steht aber auch ein eingebauter PC zur Verfügung. Die Anmeldung kann über eine GWDG-Kennung oder .\UG-Student erfolgen. Die Rechner sind mit entsprechende Software für die Vorlesungsaufzeichnungen ausgestattet.

Trotz der umfangreichen Technik wurde sehr darauf geachtet, die Bedienung einfach zu halten. Dennoch wollen wir Sie natürlich nicht mit der Technik alleine lassen. Über die Links im Seitenfeld bekommen Sie mehr Informationen für Ihren Hörsaal. Zusätzlich bietet der Service für Digitales Lernen und Lehren regelmäßige Termine an, um Sie in die zahlreichen Möglichkeiten der Medientechnik einzuweisen und Ihnen zu helfen, deren Potential zu nutzen.

Interaktive Whiteboards

Viele Räume sind bisher mit einem Display mit Stiftsteuerung von SMART ausgerüstet. So können Annotationen und Notizen direkt auf den Bildschirm geschrieben werden und z.B. zusammen mit einer Power-Point-Präsentation gespeichert werden. Um das Board mit allen interaktiven Funktionen auf Ihrem eigenen Notebook zu nutzen, können Sie die entsprechende Software auf unserer Webseite herunterladen und installieren. Sowohl Lehrende als auch Studierende der Universität Göttingen bekommen eine Lizenz für die Nutzung der SMART-Notebook-Software. Senden Sie uns bitte eine Anfrage über das Web-Formular, um den Lizenzschlüssel zugesendet zu bekommen.


Möchten Sie eine Einweisung in die Medientechnik & Interaktive Whiteboards erhalten?


Wenden Sie sich gerne an uns!
Wir können weitere Termine – auch in weiteren Räumen mit Medientechnik & SMART-Boards/-Displays – nach Absprache anbieten. Die Idealgröße der Gruppen für die weiteren Termine beträgt min. 3, max. 5 Personen. Eventuell können Ihre lokalen IT-Beauftragten Sie bei der Gruppenbildung unterstützen. Für eine Terminfindung nehmen Sie bitte Kontakt mit DLL-Service Support elearning.uni-goettingen.de.