Master
Geographie: Ressourcenanalyse und -management


Stand: 17.11.2022

Willkommen zum Master Geographie der Uni Göttingen

Informiere Dich hier über ein geographisches Master-Studium rund um Wahrnehmung, Be­wer­tung, nachhaltige Nutzung, Schutz und Ver­tei­lung von Ressour­cen in einer glo­ba­li­sier­ten Welt!


★ Der Master »Geogra­phie: Res­sour­cen­analyse und -manage­ment« (M.Sc.) bietet dies und noch so manches mehr ...

Bewerbe Dich von 15. April bis 1. Juli 2023!

Steckbrief zum Studiengang

Regelstudienzeit: vier Semester
Studienbeginn: nur zum Wintersemester

Bewerbung: Der Masterstudiengang »Geogra­phie: Ressour­cen­analyse und -manage­ment« (M.Sc.) ist zulassungsbeschränkt.
Eine Bewerbung bei der Fakultät ist erforderlich.

Voraussetzungen: Zugangsvoraussetzungen
Bewerbungsfrist: Für Wintersemester 2023/24 bewerben von 15. April bis 01. Juli 2023 (= Eingang der Bewerbung bei der Fakultät)

Du hast Fragen?

Dr. Robert Weber Studienberater Geographie Tel. +49 (0)551 / 39-19553 Während Corona-Pandemie: Tel.-Termin-Vereinbahrung per E-Mail

Aktuelle Sprechzeiten und Lageplan

Oder kon­tak­tie­re für Fra­gen Stu­di zu Stu­­di ger­ne auch die Fach­grup­pe Geo­gra­phie (Stu­die­ren­den­ver­tre­tung)

Was erwartet Dich in diesem Stu­dien­gang?

✅ Mit dem Studium im Master »Geogra­phie: Ressour­cen­analyse und -manage­ment« (M.Sc.) vertiefst und erweiterst Du auf der Basis eines Bachelo­r­ Geographie (oder fachlich eng verwandtem Fach) geo­gra­phi­sche Kennt­nis­se und Kom­­pe­­ten­­­zen für den Über­gang in eine berufliche Führungsposition oder in eine wissen­schaft­liche Forschungs­lauf­bahn.

✅ Anhand von Praxis­bei­spie­len auf lo­ka­ler bis globaler Ebene hinter­­fragst Du Zu­sammen­hänge, Ab­hängig­keit­en und Ur­sache-Wir­kung-Pro­zesse kri­­tisch aus geo­­gra­­phi­scher Per­spek­tive - ins­be­son­de­re zu res­sour­cen­be­zo­ge­nen The­men. Du erar­bei­test in diesem Masterstudiengang nach­haltige Lö­sungs­optio­nen für eine zukunfts­fähige Ressour­cen­nut­zung und ent­­­wickelst damit Er­geb­nis­se für prak­tische, reale Um­setzun­gen oder wei­ter­gehen­de Erfor­schung.

Unser Master Geographie führt Dich auch ins Gelände. Gruppenbild einer geographischen Exkursion nach Bolivien
✅ Das Studium dieses Masterstudiengangs Geographie befähigt Dich, die zentralen Be­zü­ge des Fachs Geo­gra­­phie im Be­reich der Ressour­cen­­analy­se und des Res­sour­­cen­­­mana­ge­ments pro­fes­sio­nell zu über­­blicken, ein­zu­ord­nen und zu inter­pre­tie­ren. Dabei wen­dest Du ver­tief­te wissen­­schaft­­liche Theorien und Me­tho­den der Geo­gra­phie und ih­rer Nach­bar­dis­zi­pli­nen an.

✅ Die Lernziele in diesem Master­stu­dien­gang Geographie sind auf lo­ka­le bis glo­ba­le Pro­­ble­­me der nach­­halti­gen Nut­zung natür­­li­cher Ressour­­cen aus­ge­­richtet. Für die damit verbun­­denen Frage­­stellungen wer­den Ant­­worten und Lösungs­­optionen sowohl aus Blick­­win­­keln der Phy­­sio­­geo­­gra­­phie als auch der Hu­­man­­geo­­gra­­phie er­ar­beitet.

Unser Mit dem Masterstudiengang »Geogra­phie: Ressour­cen­analyse und -manage­ment« (M.Sc.) auf Großem Geländekurs 2022 in Namibia - hier das Camp in Spitzkoppe (© Maximilian Knigge)
✅ Zudem lernst Du hier im Master Geographie den fort­­ge­s­chrit­te­nen Einsatz von Geo­graphi­schen Infor­mations­­systemen (GIS) und von Fern­­erkun­dungs­­metho­den bei der Ana­lyse, Bewer­tung und Nutzungs­­planung von Ressour­cen sowie beim Umwelt­­monitoring.

✅ Du fragst dich, was Studierende selbst über das Geo­gra­phie­stu­di­um in Göttingen sagen? Dann klicke dich einfach mal durch die Erfahrungs­be­rich­te (ehem.) Stu­die­ren­der.

Göttinger Geographiestudierende singen über das Studieren und Leben in ihrer Uni-Stadt:


Was genau erforschen Studie­rende in die­sem Master­?

Im Masterstudiengang »Geogra­phie: Ressour­cen­analyse und -manage­ment« haben Stu­die­ren­de be­reits zu ei­ner Viel­zahl unter­schied­lichster The­men ihre Ab­schluss­ar­beit ge­schrie­ben.
Die fol­gen­de klei­ne The­men­aus­wahl lässt auch er­ah­nen, mit wel­­cher Band­brei­te an geo­gra­phi­schen The­men­fel­dern Du dich in den diver­sen Mod­ulen des Stu­dien­gangs aus­ein­ander­setzen kannst.

Think big - Mit dem Studium im MSc Geographie: Ressourcenanalyse und -management lernst Du auch, in großen Zusammenhängen zu denken.

In diesem Studiengang absolvierte Abschlussarbeiten - eine Auswahl:


Indigenous Rights vs. Neoliberal Policies: An Analysis of the Structural Conditions and Drivers of the Resource Conflict between the Mapuche and the Forest Industry in the Araucania Region of Chile.
Erarbeitung einer Methodik zur Nachhaltigkeits­bewertung von Ent­sorgungs­wegen am Bei­spiel eines Produktions­standortes in der Auto­mobil­industrie.
Nahrungskonsumverhalten, Food Safety und die indische Mittelschicht am Beispiel der Großmetropole Bengaluru.
Fine root biomass and morphology in primary and managed beech forests in the Carpathian mountains. A contribution to understanding below-ground ecosystem services.
Die Land­wirtschaft im Span­nungs­feld aus Klima­wandel und Politik - Zukunfts­per­spek­­ti­ven für die Prig­nitz, Bran­den­burg.
Hotspots des Klima­wandels - eine GIS-basierte Modellie­rung des Ein­flusses von Klima­änderungen auf die Kohlen­stoff­vorräte der globa­len Land­ober­fläche.
Nutzerpartizipation und Citizen Science im Kon­text von Natur­schutz am Bei­spiel deut­scher Natur­parke
Compact or Diffused? Investigating urban form patterns in three major cities of Ghana
Solidarische Landwirt­schaften - (k)eine Spur von Macht? Eine quali­ta­tive Stu­die der Arbeits­strukturen und sozia­len Ver­hält­­nis­se im Raum Göttin­gen.
Investigating the link between soil and plant silica content in the context of research on wheat resistance to drought stress under Mediterranean climate.

Bodenaufschlussarbeiten. Vertiefe im Masterstudium Deine geographischen Arbeitsmethoden.

Werfe einen Blick auf die Schwer­punk­te der Module

Im Göttinger Master Geographie kannst Du unter ande­rem in fol­gen­den The­men dei­ne Fach­kompe­ten­zen und Me­tho­den­kennt­nisse er­wei­tern und ver­tiefen:

Mach dir ein genaue­res Bild von unse­rem Masterstudiengang Geogra­phie in seiner gesamten Themenvielfalt und werfe einen Blick auf den Studien­verlaufs­plan (mit Klick auf die Modu­le er­hältst Du die Modul­beschreibungen).


Geographische Exkursion nach Nordafrika

Mach diesen Master zu Deinem Master - das geographische Masterstudium indi­vi­duell gestalten

Im Bereich der nicht-geogra­phi­schen Wahl­pflicht­­module kannst Du in Göttin­gen aus ei­nem großen Pool an Modu­­len ande­­rer Diszi­pli­nen wäh­­len. Damit kannst Du zu­sam­men mit der Aus­wahl von geo­gra­­phi­­schen Wahl­pflicht­­modu­len und Schlüssel­­kompe­tenz­modulen in Dei­nem Studium indivi­duelle Ak­zente setzen in Be­rei­chen wie etwa öko­logi­scher Ressourcen­analyse, GIS-basier­ter Res­sour­­cen­­­bewertung oder Ressourcen­­manage­­ment.

Exkursion im Rahmen des Masters Geographie nach Indonesien - Vulkankrater Bromo

Kompetenzen für die Forschungs­karriere und für viele Berufsfelder erwerben

Der Abschluss des Master­-Studien­gangs »Geogra­phie: Ressourcen­­analyse und -manage­­ment« eröffnet Dir un­ter an­de­rem die Möglich­keit für eine wei­tere Lauf­bahn in der wissen­­schaft­li­­chen For­schung. Er bildet die Grund­lage für eine an­schließen­de Promotion ...

Geographische Feldforschung, wie sie zum Beispiel im Rahmen der Masterarbeit stattfinden kann.
... ebenso qualifiziert der Master Geographie in Göt­tin­gen aber auch für eine attrak­tive beruf­liche Karriere.
  • Er unter­stützt Dich bei der Heraus­bildung der erforder­lichen Kompe­tenzen für Fach- und Führungs­positionen im Bereich der Ressourcen­analyse, -bewertung, -nutzung und des Ressourcen­schutzes.
  • Er bereitet Dich auf beruf­liche Tätig­kei­ten in nationalen und inter­nationa­len (nicht-)­staat­lichen Organi­sationen, Unter­nehmen, Con­sul­ting- und Ingenieur­büros in diver­sen Berei­chen vor, wie z.B. des Kli­ma-/Umwelt­schutzes, der Umwelt­bewer­tung und -vorsorge (z.B. Risiko­analyse, Ver­­si­che­ru­ngen), Regio­nal­­ent­­wick­lung oder der In­ter­­na­tio­na­len Zu­sammen­­arbeit.

Neben der häufig gestell­ten Fra­ge nach dem Ge­halt, das Du nach ei­nem Ma­ster­stu­di­um im Job erzielen kannst, soll­test Du Dir viel mehr die Fra­ge stel­len: In wel­chen span­nen­den Be­rufs­fel­dern kann ich später mei­ne fach­li­chen und per­sön­li­chen Stär­ken und In­ter­essen gut ein­brin­gen, so dass ich vor al­lem gro­ße Freu­de an der Tä­tig­keit ha­be und sie mir Er­fül­lung gibt?

Mehr zu Berufsperspektiven mit dem Master Geographie der Uni Göttingen