Adam von Trott zu Solz

Widerstand – Demokratie – Internationalität

Ein Kooperationsprojekt der Georg-August-Universität Göttingen und der Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V.

In Erinnerung an den Göttinger Alumnus und Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz fördert die Universität gemeinsam mit der Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V. aus Mitteln des Bundes verschiedene Projekte in Forschung und Lehre sowie öffentliche Formate zu den Themen Widerstand und Verantwortung, Demokratie und Frieden, Europa und Internationalität.

Im Rahmen der Kooperation entwickeln und realisieren wir seit 2017 unterschiedliche Veranstaltungsformate, die ausgehend vom Leben, Wirken und Denken Adam von Trotts zu einer kritischen Auseinandersetzung mit historischen Themen und aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten beitragen sollen.


Gedenkfeier zum 20. Juli 1944

Bitte beachten Sie: Beim Abspielen dieses Videos werden Daten an Youtube übertragen. Zusätzlich zur Datenschutzerklärung der Universität gelten an dieser Stelle uneingeschränkt die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Wir freuen uns über die rund 120 Gäste bei unserer diesjährigen Gedenkfeier zum 20. Juli 1944. Für alle, die nicht vor Ort dabei sein konnten, haben wir die Grußworte und die Rede von Bundesverfassungsrichterin Prof. Dr. Christine Langenfeld als Video veröffentlicht.


Neue Publikationsreihe Widerstand – Demokratie – Internationalität



Die ersten beiden Hefte der neuen Publikationsreihe Widerstand – Demokratie – Internationalität sind nun veröffentlicht worden. Die Reihe vereint Texte, Vorträge und Reden, die seit 2014 an der Universität und der Stiftung, insbesondere im Zuge von Veranstaltungen in Gedenken an Adam von Trott, entstanden sind. Mehr Informationen gibt es hier.