Widerstand – Demokratie – Internationalität

Ein Kooperationsprojekt der Universität Göttingen und der Stiftung Adam von Trott


Pressestelle
In Erinnerung an den Göttinger Alumnus und Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz (1909–1944) fördert die Universität gemeinsam mit der Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V. aus Mitteln des Bundes verschiedene Projekte in Forschung und Lehre sowie öffentliche Formate zu den Themen Widerstand und Verantwortung, Demokratie und Frieden, Europa und Internationalität. Im Rahmen der Kooperation organisieren wir unterschiedliche Veranstaltungsformate, die ausgehend vom Leben, Wirken und Denken Adam von Trotts zu einer kritischen Auseinandersetzung mit historischen Themen und aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten beitragen sollen.

TERMINE UND AKTUELLES

  • Projektseminar

    Die Professur für Neuere Geschichte Osteuropas veranstaltet in Kooperation mit der Stiftung Adam von Trott, der Higher School of Economics, Saint Petersburg (HSE) und der Polotsk State University, Novopolotsk (PSU) einen Sommerworkshop mit Studierenden aus Deutschland, Russland und Belarus.

    mehr...

  • International Alumni Program

    The Adam von Trott Ambassadors of Change International Alumni Program is an interdisciplinary platform for experience exchange and professional training at the University of Göttingen. We want to empower international alumni for implementing and communicating positive change at both local and international levels.

    mehr...

  • Virtuelles Colloqium

    Am 7. bis 9. Mai 2021 findet das Colloquium "Soziale Solidarische Ökonomien und Genossenschaften in Europa" statt. Im Fokus steht der Austausch zwischen Projekten, Initiativen und Personen sozialer solidarischer Ökonomien und Genossenschaften in Deutschland und Osteuropa.

    mehr...


KONTAKT

jakob

Lars Jakob
Projektkoordinator

Tel.: 0551 39-26229
lars.jakob@zvw.uni-goettingen.de

Platzhalter Frau 142x213

N.N.
Studentische Hilfskraft

Tel.: 0551 39-26229
trott@uni-goettingen.de




In Kooperation mit:

Pressestelle
Gefördert von:

Pressestelle