Professur für Entwicklungsökonomik (Prof. Fuchs)

Professur für Entwicklungsökonomik (Prof. Fuchs)

Seit September 2019 ist Prof. Dr. Andreas Fuchs neuer Professor für Entwicklungsökonomik an der Georg-August-Universität Göttingen. Die Professur untersucht wirtschafts- und entwicklungspolitisch relevante Fragestellungen der Entwicklungsökonomik aus politökonomischer Perspektive und mit quantitativen Methoden. Die Forschungsschwerpunkte der Professur liegen in den Gebieten der Internationalen Entwicklungs-, Handels- und Investitionspolitik mit einem besonderen Fokus auf aufstrebende Schwellenländer und insbesondere China. Zudem beschäftigt sich die Professur mit der politischen Ökonomie von Naturkatastrophen, Konflikten, Migration und internationalen Organisationen. Die Professur arbeitet mit statistisch-ökonometrischen Methoden und georeferenzierten Daten. Nähere Informationen über den Professurinhaber finden Sie unter der Internetadresse www.andreas-fuchs.net.


Aktueller Hinweis im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus) werden Teile der Kurse dieses Lehrstuhls im Wintersemester 2020/21 online angeboten. Details entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Syllabus. Bitte melden Sie sich unbedingt im Stud.IP für die Veranstaltungen an, sodass Sie rechtzeitig Informationen über Anpassungen aufgrund der Coronasituation erhalten. Bitte beachten Sie auch die Informationsseite der Universität.

Neues DFG-Projekt an unserer Professur

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert unser Forschungsprojekt "Empirische Analysen zu aufstrebenden Gebern in der Entwicklungszusammenarbeit". Das Forschungsvorhaben wird in Kooperation mit der Professur für Internationale Wirtschafts- und Entwicklungspolitik an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg durchgeführt. Das Projekt umfasst eine Förderung von 18 Monaten.